Traffic von site1.floating-share-buttons.com in Google Analytics blockieren

Ich habe zwischenzeitlich schon einige Beiträge zu diesem Thema verfasst und bin dann doch immer wieder schockiert, wie aggressiv manche Domain-Spammer unterwegs sind. Gerade deshalb ist es so frustrierend, dass Google hier nichts unternimmt. Heute tauchte in Google Analytics die Domain site1.floating-share-buttons.com mit sehr vielen Klicks auf. Wer sich fragt was Traffic von site1.floating-share-buttons.com ist? Diese Frage lässt sich sehr leicht beantworten:

Spam. Ganz gewöhnlicher Spam und ich rate jedem davon ab, auf den Link in Google Analytics zu klicken. Richtet Verweis-Spam Traffic Schaden an? Eine berechtige Frage aber wie im verlinkten Artikel beschrieben, geht von den Klicks an sich keine Gefahr aus. Nur die Google Analytics Statistik wird von Domains wie site1.floating-share-buttons.com ordentlich verzogen und somit für den Webmaster unbrauchbar.

Google Analytics im Browser (Bild: Screenshot Google Analytics).
Google Analytics im Browser (Bild: Screenshot Google Analytics).

Traffic von site1.floating-share-buttons.com in Google Analytics blockieren

Traffic von Spam-URLs lässt sich blockieren. Jedoch nur, wenn die URL bekannt ist und nicht präventiv im Voraus. Sorgt eine Domain wie site1.floating-share-buttons.com für unerwünschten Verweis-Traffic in Google Analytics, kann diese durch entsprechende Filter für die Zukunft dauerhaft ausgeblendet werden. Eine ausführliche Anleitung zum Blockieren von Verweis-Spam findet sich ebenfalls auf diesem Blog.

Persönliche Meinung

Letztendlich bleiben betroffenen Webmastern drei Möglichkeiten. Den Spam ignorieren und auf die Auswertung über Google Analytics verzichten. Je nach Webseite ist das jedoch keine Alternative. Für jede neue Spam-URL einen Filter aufsetzen, wie in der Anleitung oben beschrieben. Das kostet zwar Zeit (ca. 2 Min) sorgt jedoch zukünftig für Ruhe. Oder drittens, man arbeitet mit Blacklists (beispielsweise es werden Besucher aus Russland blockiert) oder Whitelists (man erlaubt nur Besucher aus bestimmten Regionen). Da ich von Zensur und Blockaden nichts halte, sehe ich die Option zwei als die praktikabelste aller Möglichkeiten, wenn auch etwas zeitaufwendig.

Werbung


3 Gedanken zu „Traffic von site1.floating-share-buttons.com in Google Analytics blockieren

Kommentar verfassen