So einfach lassen sich WhatsApp Nachrichten mitlesen! Der große Handy Hack enttarnt!

mSpy auf iPhone

WhatsApp Spionage App

  • WhatsApp Nachrichten mitlesen
  • Jedes WhatsApp Handy orten
  • WhatsApp Bilder ausspionieren

Vorteile:

  • Kein Jailbreak bei iPhones
  • Kein Root bei Android
  • iOS: Kein Zugriff auf das iPhone notwendig

Mit einem einfachen Trick lässt sich WhatsApp hacken. Keine Nachricht ist dann mehr sicher. Alles auf dem Handy lässt sich ausspionieren. Und das, obwohl WhatsApp Nachrichten zwischen zwei Handys verschlüsselt. Der geheime Hack funktioniert auf einem iPhone sowie Android Handy. Die wie lässt sich WhatsApp hacken und alle Nachrichten auf dem Handy mitlesen?

Der beliebte Messenger ist bei weitem nicht so sicher, wie immer versprochen. Ein Angreifer muss dazu kein professioneller Hacker sein. Schon eine einfache App genügt und schon lassen sich alle WhatsApp Nachrichten mitlesen und und auf dem Zielhandy ausspionieren.

WhatsApp hacken: Mit diesem Handy Hack lassen sich alle Nachrichten mitlesen

Trotz der Verschlüsselung zwischen zwei Handy bleiben WhatsApp Nachrichten nicht geheim. Mit einer speziellen WhatsApp Spionage App lassen sich alle Nachrichten auf dem Zielhandy ausspionieren und heimlich mitlesen. Dadurch lässt sich WhatsApp hacken, da Nachrichten ausspioniert werden bevor diese verschlüsselt wurden.

Warnung: Der Autor weißt ausdrücklich darauf hin, dass das Ausspionieren, Mitlesen oder Hacken von WhatsApp auf fremden Smartphones in vielen Ländern verboten ist. RandomBrick.de oder der Autor übernehmen keine Haftung für etwaige Vergehen durch den Leser.

WhatsApp hacken mit Spionage App

Die Ende-zu-Ende verschlüsselten WhatsApp-Nachrichten lassen sich nur mit erheblichen Aufwand hacken. Das ist weder wirtschaftlich sinnvoll zudem für die wenigsten überhaupt durchführbar. Eine Handy Spionage App setzt hier an und ermöglicht das Mitlesen von WhatsApp Nachrichten auf dem Zielgerät vor der Verschlüsselung. Die ausspionierten Daten werden gesammelt und ein Online-Portal der Spionage App gesendet. Diese Methode zum WhatsApp hacken umgeht den Angriff auf die Datenübertragung und liest die Daten direkt auf dem Handy aus.

Es gibt zahlreiche Anbieter von Spionage Apps zum Mitlesen und Hacken von WhatsApp Nachrichten. Leider sind davon viele nicht seriös. Insbesondere die Angebote zum WhatsApp kostenlos hacken sind in der Regel Online-Fallen und zielen auf die Nutzerdaten das Angreifers ab oder versuchen Malware zu installieren. Es gibt auch keine Methode zum Hacken von WhatsApp über die Handynummer. Jedenfalls nicht ohne Zugriff auf das Zielgerät.

Die Spionage Apps haben zwei Vorteile:

  1. Auf iPhones ist kein Zugang zum Zielhandy notwendig. Es genügt die Apple-ID und das Passwort dazu. Anschließend lassen sich alle WhatsApp Nachrichten mitlesen.
  2. Nach der Einrichtung für iPhone und Android lassen sich alle WhatsApp Nachrichten bequem über ein Online-Portal mitlesen. Der WhatsApp Hack fällt nicht weiter auf.

WhatsApp hacken: Spionage App auf dem Zielhandy installieren

Dieser Beitrag benennt zwei Anbieter für Apps zum WhatsApp hacken. Beide besitzen eine deutsche Website und bieten einen sehr guten Funktionsumfang. mSpy ist etwas teurer als, wird jedoch von den Kunden durchgängig gelobt und sehr positiv bewertet. Spyzie ist teilweise etwas günstiger, hatte jedoch in der Vergangenheit weniger gute Rezessionen. Seit dem letzten Update wurde Spyzie teurer, aber auch die Bewertungen deutlich besser.

Schritt 1: Konto bei Anbieter einer Spionage App erstellen

Nachfolgend wird der WhatsApp Hack am Beispiel von mSpy erläutert. mSpy sitzt in London und besitzt über 10 Jahre Erfahrung mit Software zur Überwachung von Computer und Smartphones. Um mSpy nutzen zu können, musst du ein kostenloses Konto anlegen. Dazu wird eine gültige E-Mail-Adresse und ein Passwort benötigt.

Schritt 2: Auswahl Betriebssystem auf dem Zielgerät

Anschließend wählst du das Betriebssystem des Zielhandys aus. mSpy funktioniert für iOS auf iPhones und Android auf allen Google Handys wie Huawei, Samsung, Google oder LG. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du das Betriebssystem zu einem späteren Zeitpunkt auswählen.

Schritt 3: Welche Funktionen benötigst du wie lange?

Im folgenden Schritt entscheidest du dich für den Funktionsumfang. Die Basic-Version lohnt sich auf keinen Fall. Hier sind zu wenig Funktionen enthalten.  Damit lassen sich auf WhatsApp Nachrichten nicht mitlesen. Zudem ist der Aufpreis zur Premium-Version nur marginal. Zudem lohnt sich immer der Griff zum Premium 3-Monats-Abo. Damit sparst du am meisten Geld.

Schritt 4: Zahlungsweise angeben

Abschließend wählst du aus, wie du dein Abonnement bezahlen möchtest. Du kannst entweder via Sofortüberweisung, Google Pay oder Kreditkarte bezahlen.

Schritt 5: Einrichtungsassistent starten und durchführen

Nach der Bezahlung beginnt die Einrichtung. mSpy unterstützt dich bei der Einrichtung auf dem iPhone oder Google Handy. Ein sehr großer Vorteil von mSpy ist, dass hier kein Jailbreak bei iPhones benötigt wird. Dadurch verhindert mSpy, dass du die Hersteller-Garantie verliest und ein Update die Überwachung ausschaltet.

Besonders komfortable erfolgt die WhatsApp Spionage auf dem iPhone. Hier ist kein Zugang zum Zielgerät notwendig. Für Android-Handys müssen Nutzer eine kleine 2 MB große App installieren.

Über die Spionage App auf dem Android Handy beziehungsweise über die Apple-ID zeichnet die Spionage App alle Informationen auf. Diese werden an einen gesicherten Server von mSpy übermittelt. Mit deinem Benutzername und Passwort kannst du dich bei mSpy anmelden und alle Informationen zum gehackten Handy sehen. Somit war der WhatsApp Hack erfolgreich. Du kannst jetzt alle Nachrichten mitlesen.

WhatsApp: Alle Nachrichten mitlesen

Nach der Einrichtung der WhatsApp Spionage App auf dem Zielgerät meldet ihr auch mit eurer E-Mail Adresse und Passwort im Online-Portal von mSpy an. Nach erfolgreichem WhatsApp Hack lassen sich hier alle Nachrichten mitlesen. Das Ausspionieren der Nachrichten fällt auf dem Zielhandy nicht auf.

Mit mSpy WhatsApp Nachrichten mitlesen und ausspionieren
Mit mSpy WhatsApp Nachrichten mitlesen (Bild: mSpy.com).

Die Spionage Apps können jedoch weit mehr als „nur“ WhatsApp hacken. Auch die Nachrichten von anderen Messenger sind einsehbar. Auch ein Keylogger für Android oder iOS bringen die Apps mit. Zudem ist eine Handy-Ortung möglich. Damit siehst du, wo sich das Zielhandy befindet. Eine Funktion die häufig von besorgten Eltern gefordert wird.

Solange dein Abonnement läuft, kannst du alle WhatsApp Nachrichten mitlesen. Wenn du dein Abonnement pausieren willst, ist das auch möglich. In dieser Zeit funktioniert die WhatsApp Spionage jedoch nicht.

Was kostet mSpy?

Damit du WhatsApp hacken kannst, benötigst du ein kostenpflichtiges Abonnement. Es gibt zahlreiche Websites, die einen kostenlosen WhatsApp Hack anbieten. Hier ist Vorsicht geboten. Diese Websites verlangen teilweise sehr viele Informationen von dir um angeblich ein anderes WhatsApp Konto hacken zu können. Alle dem Autor bekannten Websites sind Betrug und versuchen entweder finanzielle Informationen von dir zu erschleichen oder Malware zu installieren.

Gerade deshalb solltest du auf einen seriösen Anbieter wie mSpy zurückgreifen. Der Hersteller mit Sitz in England bietet Kunden drei Abo-Modelle an. Je nach Laufzeit und Funktionsumfang kosten diese unterschiedlich viel.

mSpy Basic:

  • 1 Monat: 26,99 Euro pro Monat

mSpy Premium:

  • 1 Monat: 59,99 Euro pro Monat
  • 3 Monate: 33,66 Euro pro Monat

Welches Handy lässt sich hacken?

mSpy läuft auf Android und iPhones. Windows Phones werden nicht mehr unterstützt. Die Anzahl der im Umlauf befindlichen Geräte ist zu gering. Auf dem iPhone wird jeder Version unterstützt. Auf Android läuft mSpy ab der Version 4.0 Marshmallow.

Im Netz finden sich sehr viele gute Bewertungen zu mSpy zum Hacken von WhatsApp.

mSpy besitzt bei Trustpilot eine gute Note bei zwischenzeitlich über 1.735 Bewertungen. Dabei reagiert mSpy auch auf Bewertungen und hilft den Kunden bei Problemen oder Feedback zur Software. Der Kundenservice wird von Käufern dabei sehr häufig gelobt.

mSpy auf Trustpilot 2020
mSpy auf Trustpilot 2020 (Bild: Screenshot).

Dir gefällt die Software nicht? Als Alternative zu mSpy bietet Spyzie ein sehr gutes Angebot. Auch damit kannst du WhatsApp hacken und alle Nachrichten mitlesen.

WhatsApp mit Spyzie hacken

Spyzie: WhatsApp Spionage App

  • WhatsApp Nachrichten mitlesen
  • Handy mit GPS orten
  • Keylogger für Android und iOS

Spyzie ist eine ist eine gute Alternative zu mSpy. Der Funktionsumfang ist identisch zu mSpy. Auch mit Spyzie lässt sich ein iPhone hacken, ohne dass du Zugang zum Handy benötigst. Die Oberfläche von Spyzie ist etwas moderner, aber das mag Geschmacksache sein und ändert am WhatsApp hacken nichts.

Der Hersteller hat erst vor einigen Monaten die App und das Online-Portal umfangreich überarbeitet. In diesem Zuge wurden leider auch die Preise etwas erhöht. Spyzie ist immer noch etwas günstiger als mSpy, aber bei weitem nicht mehr so stark wie vor einem Jahr.

Spyzie Pro Version:

  • 1 Monat: 39,99 Euro pro Monat
  • 3 Monate: 23,33 Euro pro Monat

Spyzie Ultimate Version:

  • 1 Monat: 49,99 Euro pro Monat
  • 3 Monate: 26,66 Euro pro Monat

Auch Spyzie ermöglicht das Hacken von WhatsApp ohne Jailbreak und bringt einen Keylogger für iOS und Android mit sowie eine umfangreiche Handyortung.

Sollte dir Spyzie nicht zusagen, hast du mit mSpy eine gute Alternative zu Spyzie.

Wie mSpy bringt auch Spyzie einen Keylogger für das iPhone und Google Handys mit. Damit lassen sich alle Tastatureingaben aufzeichnen und auslesen. Auch der sechsstellige WhatsApp-PIN.

WhatsApp Nachrichten über PC und Tablet mitlesen

Lässt sich WhatsApp ohne Software und kostenlos hacken? Nicht unbedingt. Aber du kannst WhatsApp Nachrichten heimlich am PC oder Tablet mitlesen. Das funktioniert auch ohne Zustimmung. Dieser WhatsApp Hack ist kostenlos und greift auf Basis-Funktionen von WhatsApp zurück.

Zum heimlichen Mitlesen von WhatsApp Nachrichten benötigst du kurz Zugang zum Zielhandy. Das gilt für Android und für iPhones. Danach gehst du wie folgt vor:

  • WhatsApp auf dem Zielhandy öffnen
  • Einstellungen von WhatsApp öffnen
  • Die Option WhatsApp Web auswählen
  • Jetzt startet WhatsApp einen QR-Code Scanner
  • Nehme deinen Computer oder das Tablet zur Hand, von dem du die WhatsApp Nachrichten mitlesen möchtest
  • Im Browser die Webseite web.whatsapp.com öffnen
  • Den QR-Code mit dem Zielhandy scannen
  • Ab jetzt kannst du über den Browser alle WhatsApp Nachrichten mitlesen
Anleitung zum WhatsApp hacken ohne Handy
Anleitung zum WhatsApp hacken ohne Handy (Bild: YouTube.com).

Dafür benötigst du maximal 15 Sekunden Zugang zum Entsperrten Handy. Die Kurzanleitung im Video zeigt dir, wie schnell der WhatsApp Hack funktionieren kann.

Ist WhatsApp hacken legal?

Hinweis: Dieser Abschnitt ist keine Rechtsberatung und dient vorrangig zur Unterhaltung. RandomBrick.de oder der Autor übernehmen keine Haftung bei rechtswidrigem Verhalten der Nutzer.

Grundsätzlich gilt: Der Handy Nutzer muss über die Installation und den Einsatz einer Spionage App informiert werden. Erfolgt das nicht, ist die Handy Spionage illegal. Ohne Information und Kenntisnahme wird gegen das Recht auf Datenschutz und das Recht auf Wahrung der Privatsphäre verstoßen.

Das kann zu Unterlassungs- und Schadenersatzforderungen bis hin zur Freiheitsstrafe führen.

Da die Überwachungs-App sehr tief in das Handy eingreifen und neben WhatsApp auch alle anderen Daten mitlesen, werden Daten ausspioniert, die sehr privat und persönlich sind. Das gleiche gilt für die Handy Ortung. Die Apps erstellen sehr genaue Bewegungsprofile.

Schutz vor einem Angriff

Einfache Maßnahmen sorgen für einen Schutz vor dem WhatsApp Hack. Dazu gehört die zwei Faktor Authentifizierung innerhalb von WhatsApp sowie eine PIN für das Handy. Alle Hinweise wie du dein Handy vor einem Hack schützen kannst, findest du im oben verlinkten Beitrag.

Persönliche Meinung zu WhatsApp hacken

Wie lässt sich WhatsApp hacken? Der Beitrag zeigt ausführlich, das WhatsApp grundsätzlich sehr sicher ist. Ein einfacher WhatsApp Hack existiert nicht. Sollen WhatsApp Nachrichten ohne Zustimmung mitgelesen werden, ist eine WhatsApp Spionage App notwendig. Diese zeichnet alle Tastatureingaben auf dem Handy auf.

Auch über eine heimlich erstellte Verbindung zu WhatsApp Web lässt sich WhatsApp ausspionieren.

WhatsApp ist jedoch dann unsicher, wenn der Benutzer das Handy nicht ausreichend schützt. Beispielsweise keine PIN verwendet oder die PIN mit anderen teilt. Auch unsichere Passwörter ermöglichen das Mitlesen von WhatsApp Nachrichten.

Das Mitlesen von WhatsApp Nachrichten ist in den meisten Fälle über eine Spionage App möglich. Eine WhatsApp Spionage kostenlos und ohne Zugriff auf das Handy ist nicht möglich. Nicht, wenn du keine tiefen Kenntnisse von Netzwerk-Protokollen und Systeme wie Kali Linux hast.

Sollte ein Angreifer für wenige Sekunden Zugang zum Zielhandy bekommen, lässt sich ein WhatsApp Account hacken und übernehmen. In diesem Fall lassen sich nicht nur die Nachrichten mitlesen sondern auch alte Nachrichten herunterladen. Vorausgesetzt der Nutzer hat die WhatsApp Nachrichten in der Cloud gespeichert für Backup.

Deshalb sollten WhatsApp Nutzer nie das eigene Handy aus der Hand geben. Egal an wen.

* Die angezeigten Links sind Affiliate-Links. Solltet ihr über einen dieser Links ein Produkt kaufen, erhält RandomBrick.de eine Provision. Für euch wird das Produkt dadurch nicht teuer und ihr unterstützt mit eurem Einkauf diesen Blog.

WhatsApp hacken und alle Nachrichten mitlesen
  • WhatsApp hacken
  • WhatsApp Nachrichten mitlesen
  • WhatsApp Spionage App
  • Handy hacken und orten
4.5

WhatsApp auf dem Handy hacken 2020: Der große WhatsApp Hack zum Mitlesen von Nachrichten

WhatsApp lässt sich hacken. Dazu verwenden die meisten Angreifer eine Spionage App zum Mitlesen der Nachrichten. Auch über WhatsApp Web lassen sich WhatsApp Nachrichten ausspionieren. Eine klassische Schwachstelle für einen WhatsApp Hack ist aktuell nicht bekannt. Wie du dich vor der WhatsApp Spionage schützen kannst, findest du in dieser Anleitung.

Sending
User Review
3.84 (104 votes)

41 Gedanken zu „So einfach lassen sich WhatsApp Nachrichten mitlesen! Der große Handy Hack enttarnt!

  • Pingback: Warnung vor WhatsApp Abofalle | random brick [DE]

  • 10. August 2015 um 14:57
    Permalink

    Wenn die SMS nicht automatisch erkannt wird, kommt nach 5 minuten der anruf… da ist die lücke

    Antwort
    • 11. August 2015 um 21:11
      Permalink

      Hallo Darius,

      wobei durch die Wartezeit das Risiko reduziert wird. Der Angreifer müsste somit mindestens 5 Minuten unbeobachteten Zugriff auf das Smartphone haben.

      Grüße Benjamin

      Antwort
      • 11. August 2015 um 21:19
        Permalink

        so ist es… musste das nämlich auch machen, um whatsapp auf meinem Tablet zu installieren, was eigentlich wegen der SMS- verifikation nicht geht, weil ich keine sim in mein tablet stecken kann. daher musste ich das über eine ungenutzte nummer machen, hab diese sim in ein handy, 5 minuten gewartet, anruf bekommen, code eingegeben… fertig ist es. Allerdings war das was ich gemacht hab Legal.. funktioniert aber auf die selbe methode

        Antwort
        • 9. November 2016 um 13:11
          Permalink

          GEHT DAS AUCH AUF DEM PC? oder geht das es nur mit dem scannen?

          Antwort
          • 9. November 2016 um 18:40
            Permalink

            Hallo Sandra,

            die hier beschriebene Lösung funktioniert nur mit Smartphones und nicht auf dem PC.

            Viele Grüße
            Benjamin

      • 27. Mai 2017 um 19:32
        Permalink

        aber wenn man erwischt wird…also die Besitzerin oder Besitzer vorzeitig in den Raum zurückkehrt…ist der Ärger vorprogrammiert….Vertrauensbruch usw…natürlich geht es hier um Vertrauen oder Angst betrogen zu werden.. Beziehungen…ich denke manchmal wäre es ganz gut wenn man nicht alles weiß….mhh aber interessant ist es doch

        Antwort
        • 22. Februar 2019 um 22:59
          Permalink

          Besser wenn man nicht alles weiß? Ich möchte hier keinem zu nahe treten aber ich bin denke ich nicht der einzige der findet dass vertrauen eine Voraussetzung für eine Beziehung ist. Und wenn der Partner oder die Partnerin sich komisch verhält, das Handy wegdreht wenn man drauf guckt oder sonstiges hat man meiner Meinung schon einen Grund nachzuhaken. ALLERDINGS sollte man in meinen Augen erstmal das Gespräch suchen. Kommt man da nicht wirklich weit ist hacken für mich der Notausgang.

          Antwort
  • Pingback: Die am meisten gelesenen Beiträge im August | random brick [DE]

  • Pingback: WhatsApp Chat: Kontakte und Gruppen stummschalten | random brick [DE]

  • Pingback: WhatsApp Chat Benachrichtigungen: Pop-ups aktivieren | random brick [DE]

  • Pingback: WhatsApp Web erhält neue Funktionen | random brick [DE]

  • Pingback: WhatsApp Beta für Android mit Google Drive Backup-Funktion | random brick [DE]

  • Pingback: Wie blockiert man Personen in WhatsApp? | random brick [DE]

  • 10. Oktober 2015 um 0:47
    Permalink

    seit whatsapp web ist es noch einfacher. ruft die seite whatsapp web auf und guckt das ihr für ein paar Sekunden das Mobiltelefon des anderen bekommt . dann geht ihr auf whatsapp web mit dem Handy und scant den code, schon habt ihr das whatsapp des anderen auf eurem pc. und das schöne ist ,wenn ihr den link speichert könnt ihr immer wieder rein gehen.,, das ist für mich die grösste sicherheitslücke

    Antwort
    • 10. Oktober 2015 um 12:31
      Permalink

      Hallo Dierk,

      dein Ansatz funktioniert jedoch nur bei einem Smartphone, das nicht gesperrt ist. Der von mir beschriebene Ansatz kann auch bei einem gesperrten Smartphone umgesetzt werden, da Anrufe oder SMS auch vom Lockscreen aus angenommen werden können.

      Ist ein Smartphone gesperrt, besteht das Risiko mit WhatsApp Web nicht. Zudem kann immer nur eine WhatsApp Web Sitzung aktiv sein. Du würdest deine Verbindung verlieren, sobald der Nutzer WhatsApp Web auf einem anderen PC nutzt.

      Grüße Benjamin

      Antwort
      • 25. Mai 2017 um 3:57
        Permalink

        Hallo Benjamin.. kannst du auch facebook Accounts hacken?

        Antwort
      • 18. Januar 2018 um 12:47
        Permalink

        Hallo Benjamin
        Ist es möglich WhatsApp Nachrichten und Fotos von einem Handy wo man keinen Zugriff hat zu hacken ?
        Es gibt Spezialisten die sagen ja es gibt eine Software wo das funktioniert ! Gibt es das wirklich ?
        Grüsse Micha

        Antwort
  • 29. Januar 2016 um 16:57
    Permalink

    Whatsapp Hacken ist das nicht! Wenn man erst auf das Handy zugreifen muss. Das ist eher Phishing statt Hacking und noch nicht mal das. Beim Hacken, zumindest was alle darunter verstehen, muss man nicht erst das Gerät nehmen und manipulieren, das macht man aus der Ferne, sorry

    Antwort
    • 29. Januar 2016 um 17:43
      Permalink

      Hallo Sascha,

      leider ist mir unbekannt, woher du deine Definition von „Hacken“ nimmst. Auch ist mir unbekannt, woher du weißt, „was alle darunter verstehen“. Das Hacken von Geräte bezieht sich nicht ausschließlich auf den Zugriff aus der Ferne.

      Wikipedia definiert ein Hack wie folgt:
      „Ein Hack tritt üblicherweise (aber nicht nur) in Form einer Funktionserweiterung oder einer Zweckentfremdung auf.“
      „Speziell im Bereich der Computersicherheit gilt ein System als gehackt, wenn ein Sicherungsmechanismus gebrochen oder umgangen wurde.“

      Ich nehme deine Entschuldigung gerne an 😉

      Antwort
      • 21. Mai 2016 um 14:50
        Permalink

        Hallo Benjamin

        Kann ich irgendwie herausfinden, ob ich einmal auf diese Art gehackt wurde? Danke und liebe Grüsse

        Antwort
  • 23. Februar 2016 um 17:01
    Permalink

    Was passiert wenn man sich in das Handy des Opfers hackt mit den Schritten die da stehen wird dann die Nummer von dem Handy des Opfers gesperrt und auf meins übertragen so das das Opfer eine neue Nummer braucht oder kann das Opfer whatsapp immernoch weiter nutzen trotz hack und kann ich weiter hin das Handy des opfers verfolgen ?

    Antwort
  • 11. März 2016 um 15:00
    Permalink

    Wie ich man beweisen von wem mein WhatsApp Account gehackt wurde?
    Hat jemand für mich hier eine Information? Andrea

    Antwort
    • 22. März 2016 um 19:41
      Permalink

      Warum kann ich keine Antworten lesen habe es ausprobiert habe erste Nummer von mir eingegeben und dann Nummer ändern die des Opfers klappte nur kurz beim Opfer ging dann kein WhatsApp mehr musste sich neu verifizieren damit War ich raus bekommt das Opfer einen neuenVerifizierungscode? Ich kenne den Ver.Code kann ich den gleich benutzen? Petra

      Antwort
      • 27. Mai 2017 um 19:26
        Permalink

        da du das Whatsapp übernommen hast kommen auch keine Antworten vom Opfer…praktisch ist es dann ja dein Whatsapp…du kannst nur lesen was eingeht….aber bei WhatsappWeb kannst du mit lesen..

        Antwort
  • 21. März 2016 um 0:42
    Permalink

    Leute wenn ihr schlau seid, wisst ihr sicher, dass der Anruf von Whatsapp auf dem Handy in der Anrufliste der Person angezeigt wird und diese dann spätestens was ahnen kann. Hatte sowas schonmal mit meinem Handy, dass mein Freund dieses mit der Methode hacken wollte. Strafbar. Denkt vorher besser nach und handelt erst dann.

    Antwort
  • 24. März 2016 um 8:48
    Permalink

    Mein Mann hackt irgendwie mein iphone5 . Er kennt alle Gespräche, emails, Whatsapp …… Ich bin sozusagen der gläserne Mensch . Was kann ich tun? Hilfe !!!! Er hat keinen Zugang zu meinem iPhone. Bitte helft mir. Claudia

    Antwort
  • Pingback: Die Top 10 Beiträge im März – random brick [DE]

  • 4. April 2016 um 17:12
    Permalink

    Kommt das SMS von whatsapp auf die E Mail adresse

    Antwort
  • Pingback: Die Top 10 Beiträge im April – random brick [DE]

  • Pingback: Die Top 10 Beiträge im Mai – random brick [DE]

  • Pingback: WhatsApp: Hacker lesen verschlüsselte Nachrichten – random brick [DE]

  • 7. September 2016 um 13:24
    Permalink

    Kann man auch diese app auf ein Handy laden die noch keine simkarte hat.

    Antwort
  • 20. Oktober 2016 um 12:46
    Permalink

    Muss der Angreifer das Handy des Opfers dafür haben?

    Antwort
  • 29. Oktober 2016 um 11:16
    Permalink

    Wie kann ich den jetzt einen hacken peer whatsapp
    Also gucken was die andere Person mit anderen schreibt?

    Antwort
  • 11. November 2016 um 5:31
    Permalink

    kann es sein das es nicht mehr funktioniert? wenn ich auf meinem ipad mich anmelde muss ich mich verifizieren, jedoch wenn ich dann auf meinem iphone rein gehe muss ich mich doch auch erneut verifizieren, sprich ich kann wieder nicht ins ipad

    Antwort
    • 11. November 2016 um 11:39
      Permalink

      Die Anleitung funktioniert.
      WhatsApp unterstützt nur ein Endgerät und funktioniert nicht auf zwei Geräten gleichzeitig.

      Antwort
  • Pingback: WhatsApp: Zwei-Faktor-Authentifizierung einschalten - RandomBrick.de

  • Pingback: WhatsApp: Chats verstecken - RandomBrick.de

  • Pingback: WhatsApp: Gelöschte Bilder wiederherstellen - RandomBrick.de

  • Pingback: Die Top 10 Beiträge im November - RandomBrick.de

  • Pingback: Die Top 10 Beiträge im Dezember - RandomBrick.de

  • 3. Januar 2017 um 22:23
    Permalink

    Ich habe ein iphone5 und habe meinen eigenen account gehackt um whatsapp auf meinem samsung tablet auch nutzen zu können, habe es mit web.whatsapp gemacht, qr code gescannt usw.
    Funktioniert alles super, aber wenn mir jemand eine sprachnachricht schickt kann ich sie nicht abhören bzw noch nicht mal laden. Woran liegt es? Benutze web.whatsapp über opera. Wer kann mir weiterhelfen?

    Antwort
    • 4. Januar 2017 um 10:01
      Permalink

      Hallo Sascha,

      wird die Nachricht denn abgespielt? Es kann sein, dass WhatsApp Web die Funktion noch nicht unterstützt.

      Grüße Benjamin

      Antwort
  • Pingback: Die Top 10 Beiträge im Januar 2017 - RandomBrick.de

  • Pingback: Facebook hacken: Facebook Nachrichten mitlesen - RandomBrick.de

  • Pingback: Die Top 10 Beiträge im Februar 2017 - RandomBrick.de

  • Pingback: Achtung Phishing: Schädliche Einladungen via Google-Docs - RandomBrick.de

  • Pingback: So findest du .onion Webseiten im Deep Web - Anleitung und erste Links!

  • Pingback: Facebook: Verschlüsselte WhatsApp-Chats lassen sich einsehen - RandomBrick.de

  • 28. Juni 2018 um 15:45
    Permalink

    Ob das jetzt hacken ist, naja. Ist zwar ein schöner Wikipedia Text, aber umgangen bedeutet nicht das ablesen von sms. Das ist dann pishing/social engineering. Und nur so als tipp: nächstes mal den ganze Wikipedia Artikel lesen!

    Antwort
    • 1. Juli 2018 um 8:00
      Permalink

      Hallo Hans, den von dir erwähnten Wikipedia Artikel kenne ich nicht und war auch nicht Grundlage für diese Beitrag. Hierbei handelt es sich um einen über die Jahre gewachsenen Artikel, der auf die Möglichkeiten und Risiken hinweisen soll. Steht so aber auch in diesem Beitrag. Das nächste Mal den ganzen Artikel im Blog lesen, bevor man unbegründete Kritik äußert.

      Antwort
  • 9. August 2018 um 14:38
    Permalink

    Hallo zusammen, ich bin definitiv vom web.whatsapp Desktop gehackt worden . ist auch von der Polizei bestätigt. nur tun können sie nicht viel und dauert angeblich Monate. ich habe die 2 schritt Verifizierung , neues Passwort alles gemacht. Aber wie ich oben gelesen habe… wenn die mal drin sind, sind sie drin. ich möchte meine Tel.Nummer nicht wechseln. also was habe ich noch für Möglichkeiten? Habe echt sensible Daten auf dem Handy und krieg echt die Krise. Es gibt nicht wirklich eine offizielle Anlaufstelle 🙁 Bin über jede Hilfe oder Tipp dankbar

    Antwort
    • 11. August 2018 um 12:12
      Permalink

      Hallo Gabi,

      wenn jemand die offizielle web.whatsapp.com Seite genutzt hat um deine Handy mit einem Browser zu verknüpfen, kannst du die Verknüpfung auch wieder über dein Handy lösen.

      Dazu musst du einfach in die Einstellungen von WhatsApp auf deinem Handy gehen und den Punkt WhatsApp Web aufrufen. Dort kannst du dich von allen Geräten abmelden. Das bezieht sich dann nur auf den Browser und WhatsApp Web und nicht dein Handy.

      Beste Grüße
      Benjamin

      Antwort
      • 13. August 2018 um 19:34
        Permalink

        Hi Benjamin , das habe ich getan. Auf dem Handy und auf dem pc. Nur werden meine Kontakte auf dem Handy weiterhin genutzt um im Gruppenchat untereinander zu schreiben. Die Person die ich verdächtige kennt nicht meine Kontakte. Was muss ich tun um endlich wieder Ruhe zu haben ? Zurücksetzen? Lg Gabi

        Antwort
  • 13. August 2018 um 8:29
    Permalink

    Hallo Benjamin
    Ich möchte den WhatsApp Acound von meiner Freundin knacken hab aber keinen Zugriff auf das Handy
    Ist das möglich und wenn ja, könntest Du mir da helfen ?

    Antwort
    • 13. August 2018 um 18:05
      Permalink

      Hallo Michael,

      du verstehst den Post hier falsch. Das ist keine Anleitung zum Hacken vom WhatsApp sondern ein Hinweis, auf Lücken und Gefahren damit sich Nutzer vor Menschen wie dir schützen können. Denn das was du vorhast, ist strafbar.

      Lass es sein.

      Antwort
  • 20. Oktober 2018 um 17:18
    Permalink

    hallöchen, meine arbeitskollegin hat ein kleines problem mit ihrem sohn, der liebe junge kann nachrichten die wir in unserem gruppenchat schreiben bei sich auf dem handy angeblich mit lesen, ich habe nun gegoogelt und gesucht um an informationen zu kommen wie man auf einem fremden handy nachrichten von einem nutzer in whatapp mit lesen kann.
    das mit whatsapp web leuchtet mir schon ein aber wie oben schon erwähnt er kann die nachrichten auf seinem handy mit lesen. und ja er hatte das handy für kurze zeit in seinem besitz, wäre schön wenn mir jemand einen tip geben könnte,
    besten dank im vorraus

    Antwort
    • 19. November 2018 um 23:16
      Permalink

      Es kann sein, daß das Handy auf ein Konto seiner Mutter angemeldet ist. Sämtliche Konten, die nicht dem Sohn gehören, müssen gelöscht werden.

      Antwort
  • 6. Dezember 2018 um 1:13
    Permalink

    hallo ich habe das Problem das ich ausspieoniert werde ich weis nicht genau wie und bin am verzeifeln ich brauche hilfe ich habe kein smartfon meine tel.nr. läuft nicht auf meinem namen da es damals vn o2 feikarten für jeden gab meine zugangsdaten sind andreren bekannt eil sie aus dem briefkasten gestohlen wurden ich habe auch nicht so viel ahnung vom internet und schreibe gerade vom laptop bitte bitte ich brauche hilfe l.g sandra

    Antwort
  • Pingback: Tinder hacken: So lassen sich Nachrichten einfach mitlesen!

  • 16. Februar 2020 um 15:22
    Permalink

    Hallo
    Ich möchte gerne wissen was eine Mitarbeiterin alles macht mit dem Handy das Sie zur Verfügung gestellt bekommen hat aber eine eigene Karte darin haben wollte und jeden Monat einen festen Betrag bekommt der jetzt anscheinend nicht mehr reicht ! Warum reicht es nicht mehr ??

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.