Was ist AssistiveTouch unter iOS?

AssistiveTouch auf dem iPhone oder iPad ist eine Funktion zur Unterstützung der Bedienung von iOS. Personen mit motorische Störungen können bei aktivem AssistiveTouch beispielsweise einfach Pin to Zoom oder 3D Touch verwenden.

Sollte der iPhone Power Button defekt sein, oder andere Schalter, lässt sich das iPhone oder iPad mit AssistiveTouch trotzdem steuern. Eine Reparatur ist nicht zwingend notwendig.

AssistiveTouch unter iOS nutzen

AssistiveTouch holt zahlreiche Funktionen der Hardware-Schalter auf das Display. Gerade bei einem Defekt eines Buttons lässt sich das iPhone oder iPad problemlos weiter nutzen. AssistiveTouch aktiviert ihr wie folgt:

  • Einstellungen des iPhones oder iPads öffnen
  • Auf Allgemein gehen
  • Dort die Bedienungshilfen auswählen
  • Die Option AssistiveTouch wählen
  • Den Schalter auf grün setzen
AssistiveTouch auf dem iPhone oder iPad einschalten
Einschalten von AssistiveTouch auf dem iPhone (Bild: Screenshot).

Sobald AssistiveTouch unter iOS aktiv ist, erscheint ein dunkles Viereck mit einem weißen Kreis. Ihr könnt das Viereck an jede beliebige Stelle auf dem Bildschirm verschieben.

Dieser virtuelle Button auf dem Display ermöglicht den Zugriff auf viele Funktionen. Mit dem Antippen des Buttons öffnet sich das Menü von AssistiveTouch.

Das AssistiveTouch Menü auf dem iPhone
Das AssistiveTouch Menü auf dem iPhone (Bild: Screenshot).

Mit AssistiveTouch könnt ihr die Mitteilungen unter iOS aufrufen oder Siri starten. Auch das Kontrollzentrum ist nur einen Fingertipp entfernt. Weitere Funktionen von AssistiveTouch sind:

AssistiveTouch lässt sich im Menü unter Bedienungshilfen zudem mit eigenen Gesten versehen. Nach der Einrichtung sind diese unter Eigene abrufbar.

Persönliche Meinung

AssistiveTouch unterstützt bei der Bedienung von iOS. Dabei kann es hilfreich sein, wenn motorische Störungen die normale Nutzung eines iPhones oder iPads nicht ermöglichen. AssistiveTouch unter iOS ersetzt aber auch kaputte Hardware-Knöpfe am iPhone oder iPad.

Weitere Tipps zum Smartphone von Apple findet ihr ebenfalls hier im Blog. Beispielsweise zeige ich euch, was ihr tun könnt, wenn euer iPhone plötzlich ausgeht, obwohl noch Akku-Ladung vorhanden ist.

Auch die Sicherheit des Apple Smartphones wird diskutiert. Lässt sich das iPhone hacken? Wenn ja, wie könnt ihr euch davor schützen? Sind euer Daten unter iOS überhaupt sicher?

Für besorgte Eltern gibt es eine Liste an Apps zur Kinderüberwachung auf dem iPhone.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!