macOS: Dateien werden sofort gelöscht und nicht in den Papierkorb verschoben

Beim Löschen von Dateien unter macOS landen diese normalerweise im Papierkorb. Es kann jedoch vorkommen, dass der Papierkorb nicht zum Löschen verwendet wird und die Dateien direkt gelöscht werden. Dann gibt macOS folgende Meldung aus: Das Objekt wird sofort gelöscht. Möchten Sie wirklich fortfahren? Wie lässt sich der Papierkorb unter macOS wieder nutzen?

Beim Löschen von Dateien auf USB-Sticks oder Netzwerklaufwerken ist diese Meldung normal. Zur Sicherheit informiert macOSDas Objekt wir sofort gelöscht. Möchten Sie wirklich fortfahren? Das ist eine Design-Entscheidung seitens Apple. Insbesondere da jedes beschreibbare Medium einen versteckten .Trash Ordner besitzt. Wird der USB-Stick entfernt bevor der Papierkorb geleert wurde, finden sich die Dateien weiterhin im versteckten Papierkorb.

macOS: Dateien werden sofort gelöscht und nicht in den Papierkorb verschoben

Werden Dateien in den Papierkorb geschoben, die nicht auf externen Datenträgern liegen und es erscheint die Nachricht Das Objekt wir sofort gelöscht. Möchten Sie wirklich fortfahren? gibt es unterschiedliche Gründe dafür.

  1. Der angemeldete Benutzer ist nicht mehr der Besitzer des Home-Ordners, hat keine Schreib- & Lese-Rechte oder beides.
  2. Der Papierkorb des Benutzers wurde gelöscht, beispielsweise der Ordner ~/.Trash fehlt.
  3. Der angemeldete Benutzer ist nicht mehr Besitzer des Papierkorbs, der zum Benutzerkonto gehört.

Um das Problem zu lösen, gibt es mehrere Lösungswege unter macOS. Diese könnt ihr schrittweise durcharbeiten.

macOS: Schreib- & Lese-Rechte für den Papierkorb prüfen

  • Drückt im Finder die macOS Tastenkombination Command-Shift-H. Diese öffnet ein Finder Fenster mit dem Inhalt des Home-Ordners.
  • Drückt hier die Tastenkombination Command-I. Diese öffnet das Info-Fenster zum Home-Ordner.
  • Öffnet im Info-Fenster den AbschnittTeilen & Zugriffsrechte. Sollte eure Benutzer hier keine Schreib- & Lese-Rechte haben, müsst ihr das korrigieren. Über das „+“ fügt ihr einen Benutzer hinzu. Dieser muss Schreib- & Lese-Rechte auf den Home-Ordner bekommen.
  • Schließt das Info-Fenster und zieht eine Datei in den Papierkorb. Sollte das Problem weiterhin bestehen, geht zum nächsten Abschnitt.

macOS: Existiert der Ordner .Trash für den Papierkorb?

Stellt sicher, dass euer ~/.Trash Verzeichnis vorhanden ist.

  • Öffnet den Terminal. Beispielsweise über die Spotlight-Sucher.
  • Gebt im Terminal folgenden Befehl ein: ls ~/.Trash
  • Drückt Enter
  • Ist die Antwort: Die Datei oder Ordner existiert nicht, fehlt euer Ordner für den Papierkorb.
  • Loggt euch aus oder startet den Mac neu.
  • Jetzt solltet ihr wieder Dateien in den Papierkorb ziehen können.

War die Anleitung erfolgreich, seid ihr hier fertig. Wenn nicht, geht zum nächsten Abschnitt.

Papierkorb leeren und neuen Papierkorb erstellen

Dieser Teil leer den Papierkorb eines betroffenen Benutzerkontos und erstellt einen neuen Papierkorb unter macOS für den betroffenen Benutzer. Die folgenden Schritte müssen in der genannten Reihenfolge abgearbeitet werden:

  • Ist das betroffene Benutzerkonto durch FileVault geschützt, müsst ihr euch über das betroffene Konto anmelden und dann über die schnelle Benutzerumschaltung (Fast User Switching) als Admin einloggen.
  • Ansonsten genügt der Login über das Admin-Konto.
  • Öffnet den Terminal und gebt einen der folgenden Befehle ein:
  • Ist das Admin-Konto betroffen, gebt folgendes ein: sudo rm -ri ~/.Trash
  • Ist ein anderes Benutzer-Konto betroffen: sudo rm -ri /Users/user_name/.Trash

Beachtet folgendes bevor ihr Enter drückt:

  • user_name muss durch den Benutzernamen des betroffenen Kontos ersetzt werden.
  • Zwischen den Befehlen sudo, rm und -ri ist jeweils ein einzelnes Leerzeichen.
  • Stellt sicher, dass der Befehl exakt wie oben beschrieben übernommen wurde. Tippfehler können schwerwiegende Konsequenzen haben, inklusive der vollständigen Löschung der Festplatte.
  • Wenn alles richtig ist, drückt Enter.
  • Gebt euer Admin-Passwort ein.
  • Drückt Y für Yes um das Ausführen zu bestätigen.
  • Dies Ausführung ist fertig, sobald die Terminal-Eingabeaufforderung wieder erscheint.

Ihr müsst euch jetzt abmelden und am betroffenen Konto anmelden. Jetzt sollte ein funktionierender Papierkorb unter macOS wieder vorhanden sein. Die oben beschriebenen Schritte löschen alle Dateien, die im Papierkorb sind, sowie das versteckte und unsichtbare ~/.Trash Verzeichnis. Anschließend wird der Papierkorb und die notwendigen Rechte wieder hergestellt.

Persönliche Meinung

Im Vergleich zu Windows 10 ist macOS deutlich pflegeleichter. Sollte jedoch etwas im Apple Betriebssystem nicht stimmen, muss tief in die Trickkiste gegriffen werden. Weitere Tipps zum Mac-Betriebssystem findet ihr ebenfalls hier auf RandomBrick.de.

Beispielsweise wie sich unter macOS High Sierre Telnet nachinstallieren lässt. Apple hat Telnet aus Sicherheitsgründen entfernt. Jedoch gibt es Anwender, die weiterhin damit arbeiten möchten und müssen.

Windows und macOS sind beim Dateisystem keine großen Freunde. Der Dateiaustausch ist schmerzhaft. Wie sich unter macOS große Dateien zwischen High Sierra und Windows per USB-Stick austauschen lassen, erklärt der verlinkte Beitrag.

Kennt ihr die zuletzte benutzten Objekte? Diese Funktion wurde vor einiger Zeit eingeführt. Mich persönlich stört diese Anzeige beim Start eines neuen Finder-Fensters. Unter macOS lassen sich die zuletzt benutzte Objekte ausblenden. Ganz einfach.

Ein Gedanke zu „macOS: Dateien werden sofort gelöscht und nicht in den Papierkorb verschoben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.