Hoher Akkuverbrauch beim iPhone? Das hilft!

Das iPhone hat einen hohen Akkuverbrauch und geht schnell leer? Die Batterie des iPad hält kaum noch einen Tag? Irgendwas verbraucht zu viel Strom unter iOS? Dieser Beitrag zeigt euch die Ursachen und hilft euch die Akkulaufzeit des iPhone oder iPads zu verlängern.

Das iPhone oder iPad verbrauchen plötzlich deutlich mehr Strom als vor einigen Tagen, dann kann das unterschiedliche Ursachen haben. Neben einem Fehler unter iOS sind meistens jedoch Fehler in einzelnen Apps verantwortlich.

iPhone hat einen hohen Akkuverbrauch

Ein schneller Batterieverbrauch ist nicht nur störend sondern wirklich sich auch negativ auf den Akku des iPhone oder iPad aus. Der Verschleiß erhöht sich. Aber auch andere Komponenten im iPhone oder iPad können durch die stärkere Wärmeentwicklung leiden.

Stromfresser auf dem iPhone erkennen

Verbraucht das iPhone oder iPad übermäßig Akku, hilft ein Blick in die Einstellungen zur Batterie. Diese findet ihr unter den Einstellungen zu iOS, wenn ihr etwas nach unten scrollt.

In den Einstellungen zur Batterie seht ihr den Batterieverbrauch der letzten 24 Stunden sowie der letzten 10 Tage unter iOS. Für jeden Zeitraum zeigt iOS die Batterienutzung und die Aktivität als Balkendiagramm an.

Zusätzlich listet iOS die Apps nach Aktivität. Tippt ihr eine App an, sortiert iOS die Apps nach Batterienutzung. Dieser Unterschied ist wichtig. Eine App kann lange aktiv aber sparsam mit dem Akku sein. Wechselt deshalb zur Batterienutzung.

iPhone Batterieverbrauch hoch
Apps mit hohem Batterienutzung anzeigen (Bild: Screenshots iOS).

iOS zeigt jetzt die Batterienutzung einzelner Apps an und listet den Akkuverbrauch nach Aktivität im Vordergrund (aktiv auf dem Bildschirm) und im Hintergrund (arbeitend ohne Anzeige im Bildschirm) auf.

Apps mit hohem Akkuverbrauch löschen

Ist nicht iOS, sondern eine von euch installierte App für den hohen Stromverbrauch auf dem iPhone oder iPad verantwortlich, könnt ihr etwas dagegen unternehmen. Schaut im Apple App Store, ob ein Update vorliegt, falls ihr Auto-Updates nicht aktiv habt. Vielleicht hat der Entwickler das Problem schon behoben.

Apps die ihr häufig verwendet, haben natürlich auch einen höheren Stromverbrauch. Befindet sich in der Liste jedoch eine oder mehrere Apps, die ihr nicht oft verwendet, die jedoch mehr Batterie verbraucht als andere Apps, solltet ihr darüber nachdenken diese App vom iPhone oder iPad zu löschen.

Das gleiche könnt ihr auch mit Apps machen, die ihr eigentlich nicht löschen wollt. Manchmal hilft eine Neuinstallation. Löscht die App vom iPhone oder iPad. Startet iOS neu. Installiert jetzt die App wieder aus dem Apple App Store. Verbraucht die App weiterhin extrem viel Strom, solltet ihr euch eventuell doch von der App trennen.

Soft-Reset auf dem iPhone oder iPad durchführen

Taucht in der Batterienutzung eine App auf, die zu iOS gehört, könnt ihr diese in der Regel nicht einfach löschen. Um einen Systemprozess unter iOS wieder in die richtige Spur zu bekommen, hilft eventuell ein Soft-Reset. Dabei werden keine Daten gelöscht. Einen Soft-Reset führt ihr wie folgt durch:

  • Home-Button und Power-Knopf gedrückt halten, bis das Apfel-Symbol erscheint
  • iPhones und iPads ohne Home-Button: Erst kurz auf die “Lauter”-Taste drücken, dann auf die “Leiser”-Taste drücken und dann das Gerät mit gedrücktem Power-Button neu starten.

iPhone oder iPad per iTunes aus Backup wiederherstellen

Sollte alles nichts bringen, könnt ihr einen Hard-Reset durchführen. Um den Aufwand in Grenzen zu halten, solltet ihr nicht einfach iOS auf Werkseinstellungen zurücksetzen, sondern ein Backup aus der iCloud oder iTunes wiederherstellen. Geht dazu wie folgt vor:

  1. Einstellungen unter iOS öffnen
  2. Klickt auf euren Namen zur Apple-ID
  3. Wählt in den Einstellungen zur Apple-ID iCloud aus
  4. Unter iCloud scrollt ihr etwas nach unten
  5. Hier wählt ihr iCloud Backup aus
  6. Aktiviert iCloud Backup falls deaktiv
  7. Klickt auf Backup jetzt erstellen
  8. Nach dem Backup deaktiviert ihr Mein iPhone suchen
  9. Verbindet das iPhone oder iPad mit dem Computer, auf dem iTunes installiert ist
  10. Wählt in der Übersicht von iTunes das iPhone oder iPad aus
  11. Klickt auf iPhone / iPad Wiederherstellen
  12. iTunes fragt, ob das Gerät zurückgesetzt werden soll und ob ihr ein Backup auf dem Computer erstellen wollt. Die Frage zum Backup könnt ihr verneinen.
  13. iTunes installiert eine frische Version von iOS von den Apple Servern
  14. Anschließend richtet ihr das iPhone oder iPad neu ein. Nutzt dazu das iCloud-Backup
  15. Stellt sicher, dass Mein iPhone suchen wieder aktiv ist

Zustand des iPhone oder iPad Akkus prüfen

Zustand des iPhone oder iPad Akkus prüfen

Bestehen weiterhin Probleme bei der Akkulaufzeit mit dem iPhone oder iPad, könnt ihr den Zustand des Akkus überprüfen. Unter iOS findet ihr unter Batterie auch Informationen zum Batteriezustand. Dazu öffnet ihr die Einstellungen, öffnet Batterie und anschließend Batteriezustand.

iPhone Batterie prüfen
Zustand der iPhone oder iPad Batterie prüfen (Bild: Screenshots iOS).

Ist die Maximale Kapazität unter 70 Prozent, empfiehlt sich ein Austausch des Akkus. Die interne Batterie kann einfach nicht mehr ausreichend Ladung halten.

Ausführlichere Informationen zum Akku zeigt euch das kostenlose Programm Coconut Battery an. Installiert das Programm und verbindet danach euer iPhone oder iPad mit dem Computer. Das Tool ist kostenlos, funktioniert jedoch nur unter macOS. Die maximale Kapazität findet ihr hier unter Design Capacity. Auch die Anzahl der Ladungen findet ihr hier.

coconutBattery zeigt den genauen Zustand der iPhone Batterie an (Bild: coconut-flavour.com).

Persönliche Meinung

Je intensiver das iPhone oder iPad genutzt wird, desto schneller entleert sich der Akku. Streaming über Mobilfunk ist ein Stromfresser genauso wie GPS-Navigation. Trotzdem gibt es Apps oder Systemprozesse, die entgleisen und ungewollt Prozesse im Hintergrund in einer Schleife laufen lassen. Dabei helfen euch die Tipps in diesem Beitrag um einen hohen Akkuverbrauch auf dem iPhone oder iPad in den Griff zu bekommen.

Weitere Tipps zu den Smartphones von Apple findet ihr ebenfalls hier im Blog. Beispielsweise wie sich Spyware auf dem iPhone erkennen und löschen lässt. Mit den im Beitrag genannten Anzeigen erkennt ihr, ob eine App auch ausspioniert.

Zudem findet ihr eine Anleitung, wie ein Vibrieren des iPhones bei lautlos verhindern könnt. Dafür gibt es mehrere Einstellungen unter iOS.

Der Speicher eures iPhones ist größer als die Fastplatte des Macs? Das ist bei den neuen iPhones schnell erreicht. Ihr könnt auch das iPhone Backup auf einer externen Festplatte speichern. Das spart Platz auf dem Mac, insbesondere da das Backup nicht täglich benötigt wird.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!