Spyware auf dem iPhone erkennen: Spionage Apps löschen

Dieser Beitrag zeigt euch, wie ihr Spyware auf dem iPhone erkennt und wie sich Spionage Apps löschen lassen. Schutz der Privatsphäre ist für uns das höchste Gut. Und trotzdem gibt es Personen, die über Spyware versuchen Informationen vom iPhone zu stehlen.

Mit Spyware auf dem iPhone können Angreifer so ziemlich alle Informationen auslesen. Vom Online-Banking über SMS oder Browser-Historie bis zum WhatsApp mitlesen ist alles möglich. Wie ihr Spyware auf dem iPhone erkennt und diese löschen könnt, erklärt dieser Beitrag.

Spyware auf dem iPhone erkennen: Spionage Apps löschen

Spyware versteckt sich auf dem iPhone sehr gut. Normal sind die Apps kaum aufzufinden. Wenn ihr befürchtet Spyware auf dem iPhone zu haben, helfen folgende Tipps diese zu finden.

Kann ein iPhone ausspioniert werden?

Die schnelle Antwort auf die Frage lautet ja. Apps wie von den Herstellern mSpy, Spyzie oder FlexiSPY zielen genau darauf App. Diese Apps werden zwar zur Überwachung von Kindern beworben, letztendlich lässt sich aber jedes iPhone damit überwachen.

Es gibt aber noch viel aggressivere Apps. Richtige Spyware zielt auf eure Online-Banking Daten ab oder versucht Passwörter von anderen Webseiten zu stehlen.

Ähnliches ist auch möglich, wenn ein Hacker Zugriff auf eure Apple-ID mit Passwort bekommt. Dann lassen sich nahezu alle Informationen und Nachrichten stehlen.

Spyware auf dem iPhone löschen
Spyware zeigt fast alle Informationen zum iPhone an (Bild: spyzie.com).

Spyware installiert sich oft heimlich über eine manipulierte Werbeanzeige oder Phishing E-Mail. Deshalb solltet ihr stets vorsichtig sein, wenn eine E-Mail euch zum Klick auf einen Link auffordert.

Mit der richtigen Spyware auf dem iPhone seid ihr vollständig gläsern. Alle Nachrichten, Tastatureingaben, Bilder aber auch Gespräche lassen sich aufzeichnen und abhören.

Die Nutzung von Spyware ist grundsätzlich nicht verboten. Der Besitzer und Nutzer des iPhones muss jedoch über die Installation informiert werden und dieser zustimmen. Erfolgt das nicht, ist der Einsatz von Spyware auf dem iPhone nicht legal und in Deutschland verboten.

Wie funktioniert Spyware auf dem iPhone?

Der Beitrag stellt drei unterschiedliche Arten von Spyware vor. Jede funktioniert anders und wirkt sich unterschiedlich auf das iPhone aus.

Versteckte Spionage Apps

Normalerweise werden Apps für das iPhone aus dem offiziellen Apple App Store heruntergeladen. Da Spyware eine nicht vertrauenswürdige App ist, erfordert diese ein Jailbreak des iPhones. Anschließend lässt sich die Spyware für das iPhone aus einem inoffiziellen App-Store wie Cydia beziehen. Nur dadurch kann die Spyware die iOS-Sandbox verlassen.

Durch den Jailbreak verliert das iPhone oder iPad die Hersteller-Garantie. Zahlreiche vertrauenswürdige Apps erkennen zudem einen Jailbreak und verweigern aus Sicherheitsgründen den Dienst. Dazu zählen beispielsweise fast alle Banking-Apps.

Ein iPhone zu Jailbreaken wird immer schwieriger. Deshalb ist diese Spyware für das iPhone immer seltener anzutreffen.

Versteckter Angriff

Bei einem versteckten Angriff imitiert die Spyware App eine andere App im Apple App Store. Die App versucht beispielsweise wie WhatsApp oder eine E-Mail App auszusehen. Installiert der Nutzer diese modifizierte App, werden alle Eingaben abgegriffen und an den Angreifer weitergereicht. Modifizierte Apps lassen sich nur mit sehr großem technischen Aufwand in den App Store schleusen, da die Spyware die Sicherheitsmechanismen von Apple umgehen muss.

Angriff auf das iCloud Backup

Die meisten Spyware Apps für das iPhone nutzen das iCloud Backup. Damit sich Facebook hacken oder Instagram mitlesen lässt, spionieren diese Apps das Backup in der iCloud aus.

Dazu muss folgendes gegeben sein. Der Nutzer muss die iCloud-Dienste über das iPhone nutzen und das iCloud Backup aktiviert haben. Der Nachteil für den Nutzer: Greift die Spyware auf iCloud zu, merkt der Nutzer das auf dem iPhone nicht. Gleichzeitig liest die Spyware auf dem iPhone alle Nachrichten, SMS, Kontakte, Browserverlauf, Fotos und vieles mehr aus.

Spyware vom iPhone löschen
Spyware vom iPhone löschen (Bild: pixabay.com).

Spioniert jemand mein iPhone aus?

Wie lässt sich herausfinden, ob Spyware auf dem iPhone aktiv ist? Wie oben aufgezeigt, ist es grundsätzlich schwer herauszufinden, ob Spyware aktiv ist. Zudem ist es abhängig von der Art der Spyware. Folgende Anzeichen können jedoch auf Spyware auf dem iPhone hindeuten:

Erhöhter Datenverbrauch

Spyware verbraucht mehr Mobilfunkdaten aber auch WLAN-Daten, um die gestohlenen Daten an den Angreifer zu senden. Nimmt plötzlich der Datenverbrauch auf dem iPhone zu, kann das ein Hinweis sein. Überprüft deshalb welche Apps besonders viele Daten versenden.

Ein erhöhter Datenverbrauch muss jedoch keine Spyware sein, sondern kann auch durch ein geändertes Verhalten vom Nutzer verursacht sein. Beispielsweise weil im Urlaub Netflix oder YouTube über das iPhone gestreamt oder ein Hotspot für das MacBook erstellt wurde.

Batterie entlädt sich schnell

Da Spyware permanent im Hintergrund des iPhones aktiv ist und neben den Nachrichten oft auch noch via GPS den Standort ausliest und versendet, entlädt sich der iPhone Akku deutlich schneller als bisher. Die gleichzeitige Nutzung von Mobilfunk und GPS führen oft dazu, dass das iPhone deutlich wärmer als sonst ist.

Plötzliche Änderungen bei der Akkulaufzeit können als Ursache eine Spyware haben. Aber auch ein iOS Update oder ein Update einer App mit einem massiven Bug führen hin und wieder zum gleichen Verhalten.

Hintergrundgeräusche beim Telefonieren

Beim Telefonieren stören plötzlich komische Geräusche im Hintergrund. Beispielsweise ein leichtes Summen oder Brummen. Das kann durch eine Spyware verursacht werden, die im Hintergrund das Gespräch aufzeichnet.

Allerdings sorgt auch eine schlechte Verbindung mit dem Mobilfunknetz für Störgeräusche. Deshalb sollte man darauf achten, ob die Geräusche permanent oder nur gelegentlich auftreten.

Cydia-App

Wenn ihr keinen Jailbreak durchgeführt habt aber trotzdem eine App mit dem Namen Cydia auf eurem iPhone findet, hat jemand anders einen Jailbreak durchgeführt. Die inoffizielle App für das iPhone wurde dann für die Installation von Spyware verwendet.

Apple-ID Login Anfrage

Ihr habt die Zwei-Faktor-Authentifizierung für die Apple-ID aktiv und bekommt eine Anmeldeanfrage? Dann versucht sich jemand mit eurer Apple-ID und dem Passwort bei Apple anzumelden. Ändert umgehend das Passwort für eure Apple-ID.

Keiner der Punkte deutet zu 100% auf Spyware auf dem iPhone hin. Kann aber ein Hinweis sein. Schaut euch das iPhone auf jeden Fall genauer an.

Spyware vom iPhone löschen

Ihr seid euch sicher, dass auf dem iPhone Spyware installiert ist und möchtet die Spyware vom iPhone löschen. Folgende Tipps helfen euch dabei.

Update auf die aktuelle Version von iOS

Das iPhone oder iPad muss immer die aktuelle Version von iOS verwenden. Damit seid ihr vor einem Jailbreak sehr sicher. Ist iOS auf eurem iPhone nicht auf dem aktuellen Stand, führt jetzt ein Update durch. Damit wird ein möglicher Jailbreak entfernt und die Spyware gelöscht.

Anti-Spyware oder Antiviren Apps installieren

Grundsätzlich seid ihr mit der aktuellen Version von iOS auf der sicheren Seite. Antiviren-Software ist für das iPhone kaum notwendig. Es gibt aber Apps im App Store, die das iPhone auf Spyware untersuchen.

Apple-ID Passwort ändern

Passwort für eure Apple-ID ändern. Da einige Spyware für das iPhone über euer iCloud-Backup auf eure Daten zugreifen, sperrt ihr diese durch ein geändertes Passwort einfach aus. Vergebt dabei ein sicheres Passwort.

iPhone auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Setzt das iPhone auf Werkseinstellungen zurück. Das ist zwar rabiat, hilft aber wenn sonst nichts hilft. Durch den Factory Reset werden alle Apps und Einstellungen des iPhones oder iPads gelöscht. Beim Einrichten des iPhone solltet ihr nicht auf ein Backup zurückgreifen sondern Apps direkt aus dem App Store beziehen. Das ist zwar mühselig, aber ein Backup könnte auch die Spyware enthalten.

iPhone oder iPad zurücksetzen
iPhone oder iPad zurücksetzen (Bild: Screenshots).

Weitere Tipps gegen Spyware auf dem iPhone:

  • Nutze immer ein Passwort auf dem iPhone
  • Gebe das iPhone nie aus der Handy, nie!
  • Besuche keine verdächtige Webseiten
  • Öffne keine Links aus unbekannten E-Mails

Persönliche Meinung

Spyware auf dem iPhone gibt es. Es ist jedoch nicht ganz einfach herauszufinden, ob Spyware auf eurem iPhone installiert wurde. Verhält sich euer iPhone oder iPad plötzlich anders, verbraucht mehr Strom oder Datenvolumen, ist das grundsätzlich verdächtig. Spyware auf dem iPhone kann das verursachen. Aber auch eine fehlerhafte App oder euer Nutzungsverhalten kann eine Ursache sein.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!