Apple iPhone: Was tun bei hohem mobilen Datenverbrauch

In eurem Verbindungsnachweis des Mobilfunkanbieters finden sich täglich zahlreiche Datenverbindungen eures iPhones, deren Ursache ihr euch nicht erklären könnt? Dann wird es Zeit für eine Ursachenanalyse wieso das iPhone einen hohen mobilen Datenverbrauch besitzt. Gründe dafür kann es zahlreiche geben.

Das Apple iPhone bietet selbst eine Kontrollmöglichkeit unter iOS. Diese findet ihr unter „Einstellungen -> Mobiles Netz“. Diese Option zeigt neben den installieren Apps auch welche iPhone-eigene Dienste für erhöhten Datenverbrauch sorgen.

Apple iPhone: Was tun bei hohem mobilen Datenverbrauch

Unter „Mobiles Netz“ seht ihr, welche App und welcher Dienst wie viel mobile Daten über das Mobilfunknetz übertragen hat. Bei Bedarf könnt ihr hier einzelnen Apps verbieten, Daten über das Mobilfunknetz zu übertragen. Das geht ganz einfach mit einem An/Aus-Schieberegler für jede App. Dabei ist dann zu berücksichtigen, dass diese App möglicherweise nicht mehr wie erwartet funktioniert, es sei denn ihr befindet euch in einem WLAN.

Im Menü zu „Mobiles Netz“ findet ihr ganz unten der Eintrag zu den „Systemdienste“. Hier zeigt Apple von iOS selbst initiierte Datenübertragungen.

Davon lassen sich einige durch euch indirekt ausschalten. Beispielsweise in dem ihr Siri oder die Synchronisierung von iCloud-Datendiensten wie Dokumente oder Foto deaktiviert, das funktioniert aber nicht mit allen Systemdiensten.

Wenn ihr generell mit den mobilen Daten haushalten müsst, solltet ihr unbedingt die Option „WLAN-Unterstützung“ ausschalten. Diese findet sich etwas unterhalb der „Systemdienste“. Ist diese aktiviert, nutzt iOS das Mobilfunknetz, wenn dieses deutlich besser als die WLAN-Verbindung sein sollte.

Um den Erfolg der Änderungen zu überprüfen, könnt ihr in den Optionen „Mobiles Netz“ ganz unten die „Statistiken zurücksetzen“ und gelegentlich einen Blick in dieses Menü werfen. Jetzt sehr ihr, welche App oder iOS Dienst weiterhin für einen hohen mobilen Datenverbrauch auf dem iPhone sorgt.

Persönliche Meinung

Auf den ersten Blick ist es stets schwer zu sagen, welche App die mobilen Daten am stärksten belastet. Oft ist es ie Summe vieler Apps unter iOS. Sollten die Tipps oben nicht zum gewünschten Erfolg führen, könnt ihr die Hintergrundaktualisierung von Apps unter „Einstellungen -> Allgemein -> Hintergrundaktualisierung“ deaktivieren.

Mit dieser Option könnt ihr festlegen, ob Apps auch dann Daten übertragen dürfen, beispielsweise um Inhalte zu aktualisieren, wenn diese im Hintergrund laufen. Ist diese Option deaktiviert, funktioniert das Aktualisieren nur, wenn diese App im Vordergrund, also sichtbar auf dem Display, läuft. Das reduziert bei vielen Apps jedoch deutlich die Nutzbarkeit.

Kommentar verfassen