Nintendo Switch: Ab 3. März erhältlich

Heute am frühen Morgen wurde die Nintendo Switch Konsole offiziell per Live-Stream vorgestellt. Die Präsentation startete um 5 Uhr und zeigt alle Informationen zur neuen Konsole des japanischen Unternehmens. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick: Der Verkauf der Nintendo Switch startet offiziell am 3. März. Euro-Preise wurden noch keine genannt. In den USA werden für die Konsole 299,99 Euro fällig. Amazon listet die Konsole für 329,99 Euro.

Ausgeliefert wird die Konsole mit einem linken und rechten Joy-Con-Controller, eine Joy-Con-Halterung, über die sich zwei Joy-Cons zu einem vollwertigen Controller verbunden lassen. Zudem gibt es einen Satz Joy-Con-Handgelenksschlaufen, eine Nintendo Switch-Station, in der die Konsole steckt, wenn sie mit dem Fernseher verbunden ist, ein HDMI-Kabel sowie ein Netzteil.

Nintendo Switch: Ab 3. März erhältlich

Die Konsole wird in zwei unterschiedlichen Hardware-Paketen auf den Markt kommen. Entweder mit zwei grauen Joy-Con oder einem neon-roten und einem neon-blauen Joy-Con. Das japanische Unternehmen geht mit der neuen Konsole einen anderen Weg als die PlayStation 4 oder die Xbox One. Die Nintendo Switch lässt sich unterwegs als auch zu Hause als Spielekonsole verwenden. Der bei Amazon angezeigte Preis für den Vorverkauf liegt deutlich über den spekulierten Nintendo Switch Preisen von 249 bis 299 Euro.

Nintendo Switch Grau*
Nintendo Switch Grau
Preis: EUR 329,99 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Über die Nintendo Switch-Station verbindet sich die Konsole mit dem Fernseher und wird umgehend zur mobilen Konsole mit 6,2-Zoll Bildschirm, sobald das Gerät aus der Switch-Station entnommen wird. Der kapazitiven Bildschirm ist Multi-Touch fähig und wird in die mobilen Spiele eingebunden. Unterwegs hängt die Batterielaufzeit der Nintendo Switch vom Spiel ab. Nintendo nennt im Idealfall eine Laufzeit von über sechs Stunden. The Legend of Zelda: Breath of the Wild können Zelda-Fans etwa drei Stunden lang spielen, bevor ein neues Aufladen erforderlich wird. Aufgeladen wird die Konsole über ein USB Typ-C Netzteil.

Nintendo Switch Verfügbarkeit
Die Nintendo Switch ist ab 4. März verfügbar (Bild: Nintendo.com).

Für die Joy-Con gibt es drei Einsatzmöglichkeiten. Entweder sie werden unabhängig voneinander verwendet, beispielsweise wenn zwei Freunde unterwegs an einer Konsole spielen. Oder man verbindet beide über die Joy-Con-Halterung zu einem einzigen Controller für Spiele zu Hause. Als dritte Möglichkeiten lassen sich beide Joy-Con mit der Konsole verbinden und diese dann im Handheld-Modus nutzen. Jeder Joy-Con weist die volle Anzahl an Knöpfen und Tasten auf und kann so als eigenständiger Controller verwendet werden. Auch enthält jeder Joy-Con einen eigenen Beschleunigungs- und einen Gyrosensor, sodass alle Bewegungen mit linkem und rechtem Joy-Con unabhängig voneinander ausgeführt werden können.

Nintendo Switch Joy-Con
Der Nintendo Switch Joy-Con (Bild: Nintendo.com).

Nintendo war bei früheren Konsolen stets sehr aggressiv beim Region-Lock, sprich Spiele konnten nur auf dem dafür bestimmten Markt verwendet werden. Ein Nintendo Spiel aus den USA lief beispielsweise nicht auf einer deutschen Konsole. Auch das wird sich ändern. Es wird keinen Region-Lock geben und Spieler können Nintendo-Spiele aus jeder Region spielen.

Das vollständige Video zur Präsentation mit allen Informationen findet sich unten. Erste Vorbestellungen sind teilweise schon abverkauft. Neue Kontingente werden vermutlich bis zum 4. März aber wieder verfügbar sein.

Persönliche Meinung

Vom Preis der Konsole bin ich etwas enttäuscht. Die spekulierten 250 Euro wären eine wirkliche Kampfansage an Sony und Microsoft gewesen. Auch wird ein Nintendo Switch Test zeigen, wie viel von der Akkulaufzeit bei den meisten Spielen übrig bleibt. Das japanische Unternehmen nennt über sechs Stunden und schränkt die Laufzeit im zweiten Atemzug für Zelda auf drei Stunden ein. Sollte das bei der Masse der Spiele der Fall sein, wäre das natürlich enttäuschend und nicht wirklich mobile. Gut finde ich, dass Nintendo auf einen USB-C Anschluss setzt.

Ein Gedanke zu „Nintendo Switch: Ab 3. März erhältlich

Kommentar verfassen