Langzeittest: Review der Playstation 4

Seit Februar 2014 befeuert eine Sony Playstation 4 meinen Fernseher. Nach 5 Monaten intensiver Nutzung, möchte ich an dieser Stelle meine Erfahrung als Langzeittest der PS4 niederschreiben. Ganz aus Sicht eines Nutzer der vier Spiele auf der Konsole komplett durchgespielt und zwei Weitere angefangen hat, jedoch nicht täglich davor sitzt. Wieso wurde Sony Playstation 4 angeschafft und nicht die Microsofts Xbox One, was gefällt mir nicht und was wünsche ich mir für die Zukunft. Alles kann nachfolgend gelesen werden.

Einleitend einige Worte wieso ich mich für die Playstation 4 und gegen eine Xbox One entschieden habe und wieso dies kein Vergleich der Konsolen werden wird. Ist die Playstation 4 besser als die Xbox One? Keine Ahnung. Ich hatte noch nie das Vergnügen mit der Xbox One, weshalb ich mir an dieser Stelle auch keine Meinung dazu erlaube. Da beide Konsolen (beinahe) zeitgleich auf den Markt kamen, wurde die Kaufentscheidung anhand von verfügbaren Reviews getroffen. Folgende Faktoren haben mich zum Kauf der Sony Playstation 4 bewogen:

Playstation 4

100 € günstiger zum Anschaffungszeitpunkt

Wann ist der beste Zeitpunkt zum Kauf von Hardware? Dann wenn man sie haben möchte und sich leisten kann. Im Februar wurden beide Konsolen noch zum Einführungspreis verkauft. Die Playstation 4 ging für 399€ über die Ladentheke und Microsofts Xbox One für 499€. Bei der Xbox ist im Preis die Kinect Kamera zur Gesten- und Sprachsteuerung enthalten. Möchte man eine ähnliche Kamera für die PS4, müssen zusätzliche 59€ investiert werden.

Kein Mehrwert der Xbox One Sprachsteuerung

Persönlich habe ich keinen Mehrwert in der Sprachsteuerung gesehen. Auch Skypen via Fernseher war für mich kein Kaufgrund. Zudem bestätigten Reviews, dass die Sprachsteuerung sehr statisch ist, das heißt, nur vorgegebene Kommandos funktionieren und die Xbox One kann frei Gesprochenes nicht interpretieren (stand Feb. 2014). Auch funktioniert die Stimmerkennung nicht immer zuverlässig, wie eine Xbox Werbung in Großbritannien herausstellte.

Media Center Fähigkeiten

Die Xbox One besitzt die Fähigkeit, das TV Signal über den Receiver durch die Konsole an den Fernseher durchzuschleifen. Dadurch imitiert die Konsole einen Media Center mit voller TV Funktionalität und über einen Infratorsensor in der Kinect Kamera können Receiver auf Wunsch ferngesteuert werden, allerdings bis jetzt funktioniert das nur in den USA. Theoretisch kann man auf diese Weise beim Spielen fernsehen. Für mich ebenfalls uninteressant, da mein Fernseher einen integrierten Receiver besitzt, das Ganze (mehr oder weniger gut) nur in den USA funktioniert und ich beim Spielen nicht fernsehen will.

Somit hat die Sony Playstation 4 das Rennen bei mir gemacht. Die Konsole tut was sie soll. Spiele laufen hervorragend und sehen, wenn der Spielehersteller die Hardwaremöglichkeiten nutzt, großartig aus. Nach 5 Monaten haben sich jedoch die folgenden Schwächen heraus kristallisiert.

DualShock 4 Controller

5 Verbesserungsvorschläge für die Sony Playstation 4:

Abnutzungen am DualShock 4 Controller

Nach etwa 40 Spielstunden waren deutliche Abnutzungserscheinungen an den Thumbsticks des Controllers zu erkennen. Die oberste Gummischicht löst sich nun leicht ab. Zudem lässt die Griffigkeit zu wünschen übrig. Meine Daumen rutschen bei längeren Bewegungen in eine bestimmte Richtung langsam vom Thumstick. Hier besteht Nachbesserungsbedarf seitens Sony. Vorallem dürfen keine Abnutzungserscheinungen nach 40 Spielstunden auftreten.

Kaum Demos im Playstation Store

Spiele über den Playstation Store zu kaufen lohnt sich aus meiner Sicht nicht. Diese sind oft teurer und lassen sich zudem nicht weiterverkaufen. Was aber wirklich fehlt, sind Demos zu den Spielen. Der Store wäre eine hervorragende Platform um Spieler anzufixen und den Vertrieb von Spielen anzuteiben. Zur Zeit finden sich jedoch nur 5 Demos zu unbekennten Spielen im Playstation Store. Kein Battlefield 4, kein Fifa 14 und auch kein Assassins Creed: Black Flag.

Kaum gute Apps

Da ich aktuell in England lebe, kann ich nur für den britischen Markt sprechen, aber die Auswahl der zusätzlich installierbaren Apps ist bescheiden. Lediglich die großen Fernsehsender wie BBC, ITV oder Channel 4 bieten gute Apps um TV On-Demand sehen. Netflix ist ebenfalls vorhanden. Jedoch fehlen Apps die die Playstation mehr in den Alltag rücken würden, Apps wie bei Smartphones und Tablets, die aus guter Hardware großartige Geräte werden lässt. Spotify fehlt, gute Browser zum Surfen fehlen, die Integration von Google Diensten wäre wünschenswert wie Drive zum Ansehen der Bildersammlung oder Hangout zum Chatten. Gleiches gilt für Skype. Hier muss Sony etwas kreativer werden und Entwicklern Anreize bieten.

Upload von Screenshots und Videos

Der DualShock 4 Controller verfügt über einen praktischen Knopf, um Screenshots und Videos während dem Spielen zu machen. Die Playstation 4 bietet zudem die Möglichkeit, diese dann über Social Media (nur Facebook und Twitter zur Zeit) zu teilen. Jedoch fehlt eine Möglichkeit, diese Bilder ohne den Umweg über Social Media von der Playstation auf einen Computer zu bekommen. Wieso kann man hier keinen Cloud Speicher wie Google Driver ode Dropbox mit der Playstation 4 verbinden?

Fifa 14

Gekaufte Spiele lassen sich nicht ohne CD spielen

Das gilt selbstverständlich nur für gekaufte Spiele via CD. Man muss entweder die digitale Version gekaufen oder jedes Mal die CD wechseln. Der Grund ist verständlich, CDs können weiterverkauft werden, trotzdem umständlich. Hier wäre eine seitens Sony eine bessere Lösung wünschenswert.