iTunes ohne Computer deaktivieren

Ihr wollt einen neuen Mac mit iTunes verbinden aber iTunes weist darauf hin, dass ihr schon die maximale Anzahl von fünf Computer mit eurer Apple-ID aktiviert habt? Wie lassen sich weitere Computer mit iTunes verbinden?

Über iTunes selbst könnt ihr immer nur das Gerät deautorisieren, auf dem iTunes gerade läuft. Andere Computer lassen sich nicht einzeln entfernen.

iTunes ohne Computer deaktivieren

Für das Problem bietet iTunes nur eine brachiale Lösung. Dazu müsst ihr über iTunes die Option Account öffnen und den Eintrag Meinen Account anzeigen wählen. iTunes fragt dazu die Anmeldedaten zur Apple-ID ab.

iTunes ohne Computer deaktivieren
iTunes ohne Computer deaktivieren (Bild: Screenshot).

In der Apple-ID Übersicht seht ihr die Anzahl der Computeraktivierungen, aber keine Informationen zu den Namen der Computer. Über die Option Alle deaktivieren werden alle Macs und Windows-Computer gleichzeitig entkoppelt.

Einzelne Computer lassen sich über iTunes nicht deaktivieren. Die Option alle deaktivieren über iTunes ist zudem nur einmal pro Jahr möglich.

Nach dem deautorisieren der Computer müsst ihr diese wieder erneut mit eurer Apple-ID autorisieren. Ansonsten werden auf dem jeweiligen Computer keine DRM-geschützten Inhalte aus dem iTunes-Store wiedergegeben.

Persönliche Meinung

Keine wirklich elegante Lösung von Apple. Eigentlich ist es Standard, Geräte einzeln entkoppeln zu können. Da die Option nur einmal im Jahr alle Geräte entfernen kann, sollte mit dem Hinzufügen von Computern sparsam umgegangen werden oder ihr müsst daran denken, iTunes manuell zu entfernen, solange ihr noch Zugriff auf den Computer habt.

Weitere Tricks zum Betriebssystem von Apple findet ihr ebenfalls hier auf RandomBrick.de. Beispielsweise wie sich Outlook Kalender und Kontakte mit dem iPhone synchronisieren lassen.

E-Mails lassen sich vom iPhone nicht senden? Das passiert häufig in WLANs mit Gastnetzwerken. Hier werden teilweise Ports für das Versenden von E-Mails blockiert.

Bei einem vollen Speicher hilft oft nur das sofortige Löschen von Fotos und Videos auf dem iPhone. Dadurch wird auch der interne „Papierkorb“ umgehend geleert und neue Platz steht direkt zur Verfügung.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!