iPhone XS (Max) und XR: So funktioniert die Dual-SIM-Unterstützung

Apple bietet mit der neusten iPhone Generation zum ersten Mal die Unterstützung von Dual-SIM an. Ganz so einfach wie bei vielen Android-Smartphone ist die Dual-SIM Unterstützung beim iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR leider nicht. Mit dieser Anleitung funktioniert die Dual-SIM-Unterstützung für die neuen iPhones.

Einfach zwei SIM-Karten in das neue iPhone einlegen und fertig? Apple wäre nicht Apple wenn es so einfach wäre. Nutzer aus Deutschland müssen mit Einschränkungen durch die eSIM rechnen.

iPhone XS (Max) und XR: So funktioniert die Dual-SIM-Unterstützung

iPhone Dual-SIM-Unterstützung
iPhone: Dual-SIM-Unterstützung und Anzeige der Provider (Bild: Apple.com).

Das iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR unterstützen technisch die Verwendung von zwei Mobilfunkanschlüsse in einem Gerät. Die iPhones für den deutschen Markt besitzen jedoch nur einen SIM-Schacht (Nano-SIM). Die zweite Karte für die Dual-SIM Nutzung ist eine fest verbaute eSIM im iPhone.

Nur Geräte für den chinesischen Markt unterstützen zwei physische SIM-Karten im Nano-SIM-Format. Wieso diese Funktion nicht für den deutschen Markt umgesetzt wurde, ist unbekannt.

Die Funktion ist zum Marktstart des iPhone XS noch nicht aktiv und wird zu einem späteren Zeitpunkt „im laufenden Jahr“ über ein iOS-Update bereitgestellt. Somit ist noch im Jahr 2018 mit der Unterstützung von Dual-SIM zu rechnen, jedoch nicht mit der Auslieferung der ersten iPhones.

Für Apple Kunde bedeutet das, dass mindestens einer der Mobilfunk-Provider die eSIM unterstützen muss. In Deutschland nennt Apple derzeit nur die Telekom und Vodafone als eSIM-Partner. Telekom und Vodafone bieten die eSIM bislang ausschließlich im Rahmen von mindestens zweijährigen Laufzeitverträgen an und nicht für Prepaid-Nutzer.

Zudem warnt Apple, dass Mobilfunktarife für die eSIM „Einschränkungen für das Wechseln von Mobilfunkanbietern und für Roaming beinhalten“ können. Laut Apple kann das „sogar nach Vertragsablauf“ noch gelten.

Es ist damit zu rechnen, dass iPhones aus Laufzeitverträgen von „bestimmten Anbietern“ eine deaktivierte eSIM besitzen.

Laut der Telekom gibt es keine Probleme beim Roaming mit dem iPhone und einer eSIM. Vodafone äußert sich etwas kryptischer. Der Vodafone eigene eSIM-Tarif funktioniert weltweit, es kann aber “hardwareseitig durchaus zu Einschränkungen“ kommen.

Dual-SIM in iOS 12: Zwei Rufnummern, eine Datenverbindung

iPhone Dual-SIM-Unterstützung
iPhone: Dual-SIM-Unterstützung und Festlegung der Nutzung (Bild: Apple.com).

Unter iOS 12 können Nutzer das Zusammenspiel der zwei Mobilfunkanschlüsse einstellen. Das iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR unterstützen die Technik „Dual-SIM-Dual-Standby“.

Dadurch sind beide Mobilfunknummern unter der jeweiligen Rufnummer gleichzeitig erreichbar. Telefoniert man über eine Nummer, werden auf der zweiten Telefonnummer eingehende Anrufe an den Anrufbeantworter weitergeleitet.

Nutzer können unter iOS einen Mobilfunkvertrag als Hauptanschluss festlegen. Diese Nummer wird dann für Datenverbindungen und als Standard für Telefonie, SMS, iMessage und FaceTime genutzt.

Der zweite Mobilfunkvertrag stellt nur Sprachanrufe und SMS bereit. Oder der zweite Anschluss wird ausschließlich für die Datenübertragung genutzt. Beispielsweise um im Ausland die SIM eines lokalen Anbieters für Datenverbindungen zu verwenden und trotzdem unter der normalen Mobilfunknummer erreichbar zu bleiben.

Persönliche Meinung

Die Unterstützung von Dual-SIM ist wünschenswert. Die Kombination von Sprach- und Datentarife macht aus finanziellen Gründen Sinn, auch wenn von den Mobilfunkprovidern nicht erwünscht. Aber auch für Aufenthalte im Ausland ist eine zweite SIM im gleichen iPhone praktisch.

Die Umsetzung von Apple sieht wie ein Zugeständnis an die Mobilfunkprovider aus. Dadurch leidet die Nutzbarkeit durch den Kunden. Schade.

Weitere Tipps finden sich ebenfalls hier auf RandomBrick.de. Beispielsweise wie sich iPhone Backups aus iCloud löschen lassen. Das geht entweder direkt vom iPhone oder via macOS aus.

Was hinter der Funktion WLAN Call unter iOS für das iPhone steckt, erklärt der verlinkte Beitrag. Die Funktion ermöglicht das Telefonieren in Funklöchern. Vorausgesetzt ihr habt ein gutes WLAN.

Was tun bei hohem mobilen Datenverbrauch auf dem iPhone? Der Beitrag gibt einige Tipps und Tricks um das iPhone etwas sparsamer zu machen.

0 Gedanken zu „iPhone XS (Max) und XR: So funktioniert die Dual-SIM-Unterstützung

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.