1000. Beitrag auf RandomBrick.de und ein Gewinnspiel

Der erste Beitrag auf RandomBrick.de ist zwischenzeitlich schon über drei Jahre her. Am 11. Oktober 2013 veröffentlichte ich den ersten Post ohne auch nur ansatzweise zu ahnen, wie RandomBrick.de sich entwickeln wird. Über drei Jahre und drei Monate später lest ihr hier den 1000. Beitrag.

Als ich mir damals die Domain sicherte und das WordPress-Blog aufsetzte hatte ich keine Ahnung von nichts. Aber jede Menge Freizeit. Ich war gerade mit mein Master Studium fertig und startete mit der Jobsuche. Damals lebte ich noch in England.

1000. Beitrag auf RandomBrick.de

Somit setzte ich ein WordPress-Blog auf und tippte die ersten Zeilen für den Hello World Post. Ich tastete mich in die Blog-Welt vor und veröffentliche Beiträge zu jedem Thema, das ich selbst spannend fand. Dabei stellte ich fest, dass es noch viel zum Thema Bloggen zu lernen gibt.

Welches Design sieht gut aus und lässt sich auch problemlos auf Smartphones lesen? Wie stelle ich fest, wer meine Webseite besucht und wie bekomme ich eigentlich Besucher auf meine Webseite? Was ist SEO und Blog-Marketing? Was muss ich beachten, dass ich keine Abmahnungen erhalte?

Nach drei Monaten bloggen und zahlreichen Beiträgen stellte sich langsam der Frust ein. Denn noch immer hatte ich ein sehr niedrige zweistellige Zahl an täglichen Besuchern, von denen vermutlich die Hälfte von meinen eigenen Geräten aus ging. Mitte Dezember 2013 habe ich eine neue Stelle in der nähe von Manchester angetreten und das Bloggen auf RandomBrick.de etwas einschlafen lassen. Bis Mitte 2014 reduzierte sich die tägliche Besucherzahl in den einstelligen Bereich. Ich dachte schon daran die Webseite zu schließen um die Kosten für das Webhosting zu sparen.

In England war ich für die Vermarktung eines Online-Shops bei The Hut Group zuständig. Durch diese Tätigkeit lernte ich viel über Google Analytics, Suchmaschinenoptimierung sowie Affiliate-Marketing. Mit diesem Wissen veröffentlichte ich vereinzelt weitere Beiträge und versuchte das Erlernte umzusetzen. Aber wie ihr sicherlich wisst, SEO-Erfolge setzen sich nicht von heute auf morgen um, doch langsam konnte ich leicht steigende Besucherzahlen bei einigen Beiträgen feststellen.

Mit dem Testbericht zum Gramofon, der Anfang September 2014 veröffentlicht wurde, zeigten die getesteten SEO-Techniken spürbaren Erfolg. Aber auch nicht sofort sondern etwas drei Monate später. Mitte November 2014 stiegen die täglichen Besucherzahlen in den hohen zweistelligen Bereich. Das wirkte motivierend.

Zwischenzeitlich bin ich von England nach Deutschland umgezogen und das Bloggen wurde zum Hobby. Jede freie Minute wurde in den Blog gesteckt und neue Beiträge geschrieben. Dabei wollte ich nicht einfach Nachrichten zu Technik und Gadgets abtippen, die auf den großen Seiten schon zu lesen waren, sondern hilfreiche Anleitungen veröffentlichen.

Im Januar 2015 zeigten die Anstrengungen Wirkung und der Blog erreichte erstmals 100 tägliche Besucher mit wöchentlich steigenden Besucherzahlen. Sechs Monate später wurde zum ersten Mal 1.000 tägliche Besucher erreicht und zum Jahresende 2015 zählte Google Analytics 2.000 Besucher pro Tag hier auf RandomBrick.de. Ein unglaubliches Erfolgsgefühl.

2016 musste ich hier etwas kürzer treten da beruflich unglaublich viele Themen anstanden und eine Hochzeit zu planen war. Die Anzahl der Beiträge wurde weniger und auch die Qualität nahm ab. Sprich es wurden weniger Anleitungen und How-To’s geschrieben, da diese Artikel einfach sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Das schlägt sich in stagnierenden Besucherzahlen wieder. Diese schwanken 2016 stabil um die 2.000 Besucher pro Tag.

Zwischenzeitlich nehme ich mir wieder mehr Zeit zum Schreiben und fokussiere auf Beiträge mit besserer Qualität und Nutzen anstatt dem veröffentlichen von wahllosen Nachrichten. Und somit lest ihr mit diesem Beitrag den 1000. Post hier auf RandomBrick.de.

Gewinnspiel auf RandomBrick.de

Diesen Erfolg möchte ich mit euch feiern und verschenke eine EasyAcc Powerbank Monster 20000 mAh. Die Powerbank stammt aus dem Testbericht und liegt seit dem voll aufgeladen und unbenutzt im Schrank. Die EasyAcc Powerbank mit 2000 mAh besitzt vier USB-Ausgänge zum gleichzeitigen Laden von vier Geräten und zwei USB-Eingänge, um den Akku schneller aufzuladen. Zudem verfügt der externe Akku für Smartphones und Tablet über eine integrierte Taschenlampe.

EasyAcc Powerbank Gewinnspiel
EasyAcc Powerbank Gewinnspiel (Bild: EasyAcc.com).

Die Spezifikationen der EasyAcc Powerbank 20.000 mAh:

  • Größe: 167 x 80 x 22 mm
  • Ausgangsleistung: 4,8 A
  • Kapazität: 20800 mAh
  • Eingangsleistung: 4 A
  • Gewicht: 445 g
  • Anschlüsse: 4 USB

Zur Teilnahme genügt ein Kommentar. Wie sich zusätzliche Lose verdienen lassen, erklärt das Rafflecopter-Widget. Ich drücke allen Teilnehmern die Daumen und seid nicht traurig, sollte es nicht klappen, die nächste Verlosung kommt bestimmt. Der Gewinner wird von mir via E-Mail benachrichtigt, da ich die Adresse zum Versand benötige. Die Kosten für den Versand werden von mir übernommen.

Das Gewinnspiel läuft einen Monat bis zum 06.03.2017 um 24:00 Uhr. Für die Teilnahme an der Verlosung gelten die Teilnahmebedingungen.

a Rafflecopter giveaway

 

14 Gedanken zu „1000. Beitrag auf RandomBrick.de und ein Gewinnspiel

  • 9. Februar 2017 um 21:27
    Permalink

    Mega Cool 🙂
    Die Powerbank könnte ich gut gebrauchen!

    Antwort
  • 9. Februar 2017 um 22:25
    Permalink

    Hey,
    lese gerne deinen Blog, ist meine 2 Adresse die ich immer lese (ich muss zugeben, Caschy ist Nummer 1). Aber grade deine Anleitungen sind manchmal Gold wert. Danke, mach immer weiter so. (und natürlich Top dass deine Leser auch belohnst 😀 )

    Antwort
    • 13. Februar 2017 um 7:59
      Permalink

      Hallo Marco,

      vielen Dank für die netten Worte. Freut mich zu hören.

      Viele Grüße
      Benjamin

      Antwort
  • 15. Februar 2017 um 18:37
    Permalink

    Damit ich auch unterwegs mein Handy aufladen kann.

    Antwort
  • 15. Februar 2017 um 20:45
    Permalink

    Vielen Dank für die nette Aktion, ich arbeite im Rettungsdienst und da hatte ich unterwegs schon mehrfach „Strommangel“, hiermit wäre das Thema wohl abgehakt.

    Antwort
  • 16. Februar 2017 um 17:28
    Permalink

    Damit mir unterwegs nie mehr der Saft ausgeht.

    LG

    Antwort
  • 23. Februar 2017 um 7:00
    Permalink

    weil mir unterwegs oftmals der Str0m ausgeht

    Antwort
  • 26. Februar 2017 um 21:41
    Permalink

    Eine Powerbank steht sowas von weit oben auf meiner Wunschliste

    Antwort
  • 28. Februar 2017 um 9:44
    Permalink

    Ich bin bald in Südostasien unterwegs, da könnte ich so eine Powerbank gut gebrauchen.. Die Busfahrten dort dauern etwas länger als hier in Deutschland.. ^_^

    Antwort
  • 5. März 2017 um 17:00
    Permalink

    wow, 20Ah! damit bringe ich das Tablet auch bei Spielen mit schneller Grafik durch die Nacht …

    Antwort
  • 6. März 2017 um 10:38
    Permalink

    Herzlichen Glückwunsch zum 1000.Beitrag und vielen Dank für die tolle Verlosung!
    Ich würde mich sehr über die Powerbank freuen!
    Viele Grüße

    Antwort
  • 6. März 2017 um 12:51
    Permalink

    Ich bin häufig beruflich unterwegs und mein iPhone ist schon recht schwach auf der Brust. Auch auf Festivals ohne unmittelbare Lademöglichkeit Gold wert!

    LG, Melanie

    Antwort
  • 6. März 2017 um 21:48
    Permalink

    Die Powerbank wäre absolut klasse für unterwegs, wenn wir geocachen sind oder wandern! 🙂 Danke für das Gewinnspiel!

    Antwort

Kommentar verfassen