WhatsApp Beta für Android mit Google Drive Backup-Funktion

Erst Gestern wurde über das WhatsApp Material Design in der Beta Version berichtet und schon stehen neue Nachrichten an. WhatsApp Beta verfügt in der neusten Version 2.12.45 die Möglichkeit, Chat-Verläufe über Google Drive zu sichern. Getestet wurde die Funktion unter Android Lollipop. Für iOS Nutzer steht die Funktion aktuell noch nicht zur Verfügung.

Damit die Backup Funktion verfügbar ist, muss der Benutzer WhatsApp Beta installieren. Dazu muss vorher das Installieren von Android Apps aus fremden Quellen genehmigt werden.

WhatsApp Google Drive Backup-Funktion aktivieren

Wer die neue Funktion nutzen möchte, muss nach dem Installieren der WhatsApp Beta die Backup-Funktion manuelle aktivieren.

Schritt 1: WhatsApp Einstellungen

Die Einstellungen von WhatsApp können über die drei grauen Punkte oben rechts aufgerufen werden.

WhatsApp Einstellungen aufrufen (Bild: Screenshot WhatsApp).
WhatsApp Einstellungen aufrufen (Bild: Screenshot WhatsApp).

Schritt 2: WhatsApp Chat Einstellungen

In den WhatsApp Einstellungen befindet sich die Option Chat Einstellungen die aufgerufen werden müssen. In den Einstellungen zu den Chats befindet sich in der neusten WhatsApp Beta Version die Option zum Chat-Backup. Um die Backup-Funktion aktivieren zu können, muss die Backup frequency aktiviert werden.

WhatsApp Backup-Funktion mit Google Drive aktivieren (Bild: Screenshot WhatsApp).
WhatsApp Backup-Funktion mit Google Drive aktivieren (Bild: Screenshot WhatsApp).

Schritt 3: WhatsApp mit Google Drive verbinden

Sobald die Chat frequency angetippt wird, fragt WhatsApp mit welchem Google Konto es sich verknüpfen soll. Dabei wird automatisch das im Android System hinterlegte Konto erkannt. Ein separates Konto kann jedoch manuell hinzugefügt werden. WhatsApp müssen die erfragten Rechte zu Google Drive zugesprochen werden. Erst dann funktioniert die WhatsApp Backup-Funktion mit Google Drive.

WhatsApp mit Google Drive verbinden (Bild: Screenshot WhatsApp).
WhatsApp mit Google Drive verbinden (Bild: Screenshot WhatsApp).

Persönliche Meinung

Erst vor wenigen Wochen habe ich auf das Sony Xperia Z3 gewechselt und damit 18 Monate an WhatsApp Verlauf verloren. Mit der WhatsApp Backup-Funktion über Google Drive gehört der Datenverlust, zumindest für Android Nutzer, der Vergangenheit an. Interessierte Benutzer müssen dazu die WhatsApp Beta installieren und benötigen zudem Android Lollipop auf dem Smartphone. Oder man muss sich in Geduld üben und warten, bis die Funktion in die Google Play Store Version übernommen wird.

Weitere hilfreiche Tipps zu WhatsApp finden sich ebenfalls hier im Tech-Blog. Sehr ausführlich wird dabei auf die Risiken der WhatsApp Abofallen eingegangen und aufgezeigt, mit welchen Tricks Betrüger versuchen, euch das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Ebenfalls wird erklärt, wie schnell sich WhatsApp hacken lässt, wenn der Nutzer sein Smartphone nur für wenige Sekunden aus den Augen lässt. Diese Lücke betrifft iOS und Android Geräte.

Wer die WhatsApp Benachrichtigungen und Pop-ups steuern möchte, findet eine ausführliche Anleitung hier auf RandomBrick.de. So lässt sich für jeden Benutzer oder Gruppe einstellen, was man sehen möchte.

Ein Gedanke zu „WhatsApp Beta für Android mit Google Drive Backup-Funktion

Kommentar verfassen