USB-Monitore für unterwegs

Sobald ihr euren Desktop-Computer um einen zweiten Monitor erweitert habt, ist es schwer auch unterwegs nur mit einem Display zu arbeiten. Deshalb gibt es zahlreiche USB-Monitore, die für Reisende geeignet sind.

Sobald der Notebook um ein zweites Display erweitert wurde, steigert sich auch die Produktivität. Durch das Mehr an Displayfläche, lassen sich Dokumente besser und schneller bearbeiten.

Monitore mit USB-Anschluss für unterwegs

Ein mobiler Monitor ist nicht nur leicht sondern auch einfach anzuschließen. Dabei sind zu viele Kabel zu vermeiden. Idealerweise benötigt ein USB-Monitor genau nur ein Kabel für das Bildsignal und den Strom. Hier kommen Monitore mit USB-C Anschluss ins Spiel.

Der noch relativ neue Anschluss USB-C kann Bildsignale wie über HDMI übertragen und gleichzeitig ausreichend Strom zur Verfügung stellen. Vor dem Kauf müsst ihr deshalb prüfen, ob euer Notebook auch über einen USB-C Anschluss verfügt.

Asus ZenScreen MB16AC

Der Asus ZenScreen MB16AC ist der König in dieser Disziplin. Mit 15,6 Zoll ist das Asus ausreichend groß für produktive Arbeit. Gleichzeitig wiegt das Display nur 800 Gramm und ist 8 Millimeter dick. Das Display hat eine maximale Auflösung von 1920 x 1080 und wird mit einer Hülle ausgeliefert, die gleichzeitig auch als Standfuß dient. Strom und Bildsignal wird über USB-C an das ZenScreen MB16AC übertragen.

USB-Monitor für unterwegs
Hewlett-Packard HP EliteDisplay S14 (Bild: Amazon.de).

HP EliteDisplay S14 von Hewlett-Packard

Das HP EliteDisplay S14 ist mit 14 Zoll etwas kleiner. Das Display löst ebenfalls mit 1920 x 1080 Bildpunkten auf. Im Gegensatz zum Asus ist das HP mit 1 kg etwas schwerer und mit 8,6 mm etwas dicker. Trotzdem ist das EliteDisplay S14 für mobiles Arbeiten geeignet. Das HP EliteDisplay S14 erhält das Bildsignal und Strom via USB-C.

HP 3HX46AA#AC3 EliteDisplay S14 14 inches LED*
HP 3HX46AA#AC3 EliteDisplay S14 14 inches LED
Preis: € 253,62 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Magedok 1332K

Etwas leichter als das Asus ist das Magedok 1332K mit seinem 13,3 Zoll Display. Trotz der kleineren Größe verfügt das Magedok ein Display mit 2K Auflösung. Das sind 2560 x 1440 Pixel. Neben dem Mini-HDMI besitzt das USB-Display einen USB-C Anschluss für Bild und Strom. Das Magedok wiegt nur 680 Gramm.

Persönliche Meinung

Verschiedene Studien zeigen, dass ein zusätzliches Display die Produktivität deutlich erhöht. Wer viel mit eine Notebook arbeitet, möchte einen zusätzlichen Monitor nicht missen. Die tragbaren USB-Monitore ermöglichen auch im Hotel oder beim Kunden ein zusätzliches Display zu nutzen.

Wer viel reist, sollte zudem über eine Sichtschutzfolie für das Notebook nachdenken. Damit schützt ihr euer Display vor neugierige Blicke.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!