ProtonCalendar

ProtonMail: Der ProtonCalendar ist verfügbar

Der sichere und verschlüsselte E-Mail Dienst ProtonMail aus der Schweiz wurde auf RandomBrick.de schon mehrmals erwähnt und vorgestellt. Die Proton Technologies AG bietet zudem auch einen sehr guten VPN an. Dieser lässt sich sogar als kostenloser VPN hervorragend nutzen.

Als Beta bekommt die Produktfamilie aus ProtonMail und ProtonVPN Zuwachs in Form des ProtonCalendar. Die Entwicklung hat ein knappes Jahr in Anspruch genommen und Nutzer von ProtonMail können die Beta-Version des Kalenders jetzt testen.

ProtonMail: Der ProtonCalendar ist verfügbar

ProtonCalendar ist die erste vollständig verschlüsselte Kalender-App. Damit können Nutzer die eigenen Termine und Erinnerungen jederzeit einsehen und die Daten gleichzeitig geheim halten.

Proton Technologies AG verwendet eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung der Kalendereinträge. Alle Kalenderdaten wie Titel, Ort, Teilnehmer und Beschreibung werden auf dem Endgerät verschlüsselt und in verschlüsselter Form an die Proton-Server übermittelt. Selbst die Proton Technologies AG kann die Kalenderdaten nicht einsehen.

Aktuell können nur ProtonMail-Benutzer mit einem kostenpflichtigen Abonnement die Beta von ProtonCalendar testen. Nach einem Login wird der ProtonCalendar auf der linken Seite oben am Rand angezeigt.

ProtonCalendar in ProtonMail
ProtonCalendar in ProtonMail (Bild: Screenshot).

Wenn du den ProtonCalendar testen möchtest und für ProtonMail bezahlst, musst du nur sicherstellen, dass auch ProtonMail als Version 4.0 Beta aktiv ist.

ProtonMail und ProtonCalendar sind Anwendungen für einen speziellen Nutzerkreis. Die Proton-Produkte sind nur in sehr geringen Maße als kostenlose Version nutzbar. Dafür handelt ProtonMail und ProtonCalendar nicht mit den Daten der Kunden wie beispielsweise Google und anderer Free-Mailer.

Wem die Privatsphäre und der Schutz der eigenen Daten absolut wichtig ist oder aus anderen Gründen diese Informationen verschlüsselt halten möchte, findet bei Proton eine gute Lösung dafür.

Quelle: ProtonMail Blog

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.