Nintendo Switch: Patent zeigt VR-Headset für die Konsole

Mit der Ankündigung der neuen Nintendo Switch Konsole Ende Oktober standen die Nintendo Fans Kopf. Eine Konsole für zu Hause und unterwegs. Ein spannendes Konzept das gleichzeitig einige Fragen offen lies. Was kann die Konsole technisch? 2016 und 2017 wird das Marketing der Unterhaltungselektronik durch die Schlagwörter 4K (UltraHD) und VR (Virtual Reality) geprägt sein. Ein Patent zur Nintendo Switch zeigt ein VR-Headset für die Konsole.

Im NeoGAF Forum veröffentliche der Benutzer Rösti das online Patent zur Konsole. Dies kann auch hier als Antrag und hier als Bilder eingesehen werden. Fig. 60 zeigt dabei ein Headset, das den bekannten Modellen für Smartphones wie das Google Daydream oder Smasung Gear VR ähnlich sieht. Ist die Nintendo Switch VR-fähig?

Nintendo Switch: Patent zeigt VR-Headset für die Konsole

Das Patent zeigt, wie die Nintendo Switch ohne angesteckte Joy-Con Controller über einen Schlitz in das VR-Headset geschoben wird. Das Wort VR oder Virtual Reality wird im Patent nirgends erwähnt. Eine andere Verwendung kann ich mir an dieser Stelle kaum vorstellen.

Nintendo Switch VR-Headset
Nintendo Switch VR-Headset (Bild: Online Patent).

Das Patent nennt das in der Dokumentation gezeigte VR-Headset für die Nintendo Switch head-mounted display (HMD). Das Display wird dabei ohne Controller in einen Slot vor zwei Linsen geschoben. Das würde frühere Gerüchte zur VR-Fähigkeit der Nintendo Switch untermauern aber nicht bestätigen. Auch wenn die Konsole nicht so leistungsstark wie die PlayStation 4 oder die Xbox One sein wird, der verwendete Nvidia Tegra Chip ermöglicht die Wiedergabe von VR-Inhalten wie bei aktuellen Smartphones.

Neben einem VR-Headset würde die Nintendo Switch auch entsprechende Sensoren benötigen um die Position des Kopfes des Spielers zu bestimmen damit dieser im virtuellen Raum sich umsehen kann.

Persönliche Meinung

Ein Patent ist noch keine Bestätigung für die VR-Fähigkeit der Nintendo Switch, zeigt jedoch entsprechende Überlegungen seitens Nintendo. Wird Virtual Reality das Must-Have bei einer Konsole für 2017? Erste eigene Experimente mit Google Daydream machen definitiv Spaß, ermöglichen jedoch nicht das Teilnehmen anderer Personen im Raum am erlebten. Auch ist die Auflösung des Displays für ein gutes Benutzererlebnis wichtig. Am 13. Januar stellt Nintendo die Konsole offiziell vor. Dann wissen wir vielleicht mehr.

Quelle: uploadvr.com

2 Gedanken zu „Nintendo Switch: Patent zeigt VR-Headset für die Konsole

Kommentar verfassen