macOS: Fehler auf Mac-Festplatte reparieren

Die Festplatte eures Mac zeigt eine Fehlermeldung, die euch nichts sagt. Selbst die „Erste Hilfe“ Funktion des Festplattendienstprogramm findet zwar einen Fehler im „Btree“, kann diesen aber nicht reparieren. Wenn ihr auch mit dem Terminal-Kommando „diskutil repairVolume“ nicht weiterkommt, hilft eventuell folgender Trick.

Da das Festplattendienstprogramm von macOS im Hintergrund das Terminal-Kommando „diskutil repairVolume“ verwendet, bringt euch das Kommando nicht weiter als die grafische Anzeige des Festplattendienstprogramm. Was also tun?

macOS: Fehler auf Mac-Festplatte reparieren

Alternativ könnt ihr den Terminal-Befehl fsck_hfs -r (r für „rebuild catalog btree“) verwenden. Dieser kann das Volumen einer macOS-Festplatte reparieren. Dazu benötigt ihr vorübergehend Admin-Rechte im Terminal. Den Terminal findet ihr über die Spotlight-Suche oder im Launchpad in dem Ordner „Andere“.

Zum Ausführen inklusive Admin-Rechte gebt ihr folgenden Befehl im Terminal ein:

sudo fsck_hfs -r /dev/diskX

Das diskX ersetzt ihr durch die genaue Bezeichnung der betroffenen Festplatte. Beispielsweise „disk0“ oder „disk1s2“. Die Festplatte könnt ihr im Terminal mit dem Befehl diskutil ermitteln.

Der Befehl fsck_hfs -r kann in solchen Situationen zum Erfolg führen und das defekte macOS Volumen reparieren. Der Befehl besitzt zusätzliche Parameter. Zum Beispiel:

  • „d“ für Debug-Informationen
  • „S“ durchsucht das gesamte Laufwerk nach I/O-Fehlern
  • „y“ repariert gleich weitere gefundene Fehler mit

Die Parameter hängt ihr mittels Minuszeichen einfach hintereinander an den Befehl. Vor der Ausführung solltet ihr durch die Eingabe von „man fsck_hfs“ die Bedienungsanleitung lesen.

Sollte auch das nicht zum Erfolg führen und den Fehler auf dem Datenträger nicht beheben, kann auch ein File-System-Check im Terminal weiterhelfen.

Als letzte Option könnt ihr auch die Festplatte löschen und versuchen ein Time-Machine-Backup einzuspielen. Tritt auch dann der Fehler auf, hat die Festplatte möglicherweise einen irreparablen Schaden und muss ausgetauscht werden.

Persönliche Meinung

Möglicherweise könnt ihr auch die defekten Dateien mit dem kostenlosen Terminal-Programm PhotoRec von CGSecurity reparieren. Das Programm kommt derzeit aber noch nicht mit APFS-Laufwerken klar.

Weitere Artikel mit Hilfestellungen zu macOS findet ihr ebenfalls hier auf RandomBrick.de. Beispielsweise wie sich PDF-Formulare zum Ausfüllen mit Freeware unter macOS erstellen lassen.

Auch findet sich ein Beitrag zum Erkennen und Melden von macOS Malware. Apple nimmt Hinweise auf Malware entgegen und kontaktiert euch bei weiteren Fragen dazu. Damit kann jeder Nutzer einen Beitrag zur Sicherheit von macOs beitragen.

Wie sich Ordner mit fehlerhaften Dateien unter macOS kopieren lassen, wird im verlinkten Blog-Post erklärt. Mit einem kurzen Terminal-Befehl lässt sich das bewerkstelligen.

0 Gedanken zu „macOS: Fehler auf Mac-Festplatte reparieren

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.