macOS: Ausfüllbare PDF-Formulare auf dem Mac erstellen

Ihr wollt auf dem Mac ein ausfüllbares PDF-Formular erstellen? Ihr benötigt die Funktion nicht oft und möchtet auf kostenlose Software und Freeware setzen? Lest hier im Beitrag, wie ihr unter macOS mit Freeware ausfüllbare PDFs erstellen könnt.

Zum Erstellen von ausfüllbaren PDFs auf dem Mac könnt ihr die kostenlose Office-Lösung LibreOffice verwenden. Diese besitzt einen umfangreichen Editor für Formulare. LibreOffice steht als Freeware für macOS zur Verfügung.

Download: LibreOffice

macOS: Ausfüllbare PDF-Formulare mit Freeware erstellen

Ihr besitzt schon eine Vorlage, die mit Apple Pages angelegt wurde? Dann öffnet diese Vorlage und exportiert diese in Word-Datei .doc oder .docx, damit LibreOffice damit arbeiten kann.

Liegt die Vorlage als Word-Datei vor, geht ihr wie folgt vor:

  • Rechtsklick auf die Datei
  • Öffnen mit auswählen
  • Im Untermenü LibreOffice auswählen
  • In der geöffneten Datei das Menü Ansicht öffnen
  • Dort das Untermenü Symbolleisten auswählen
  • Jetzt dein Eintrag Formular-Steuerelemente anklicken

Die Werkzeuge für die Formular-Steuerelemente werden entweder als schwebende Palette oder als zusätzliche Leiste im Fensterfuß angezeigt.

Über das Stiftsymbol könnt ihr Formularfelder hinzufügen. Das T im Rechteck steht für Textfelder. Die Textfelder lassen sich via Drag & Drop in eurem Dokument dort hinziehen, wo die Nutzer des PDFs später Texte eintippen sollen.

Ein Unterschriftsfeld erstellt ihr nicht mit einem Formularfeld. Besser ist das Ziehen einer durchgehenden Linie.

PDF-Formular erzeugen

Sollte das ausfüllbare PDF auf dem Mac öfters angepasst werden, speichert ihr die Vorlage im besten im Format ODF. Damit lässt sich die Vorlage leichter wieder mit LibreOffice nachbearbeiten.

Zum Erstellen der PDF wählt ihr:

Datei / Exportieren als… / Als PDF exportieren…

Im anschließenden Dialog setzt ihr einen Haken bei PDF-Formular erzeugen. Das erstellte Formular kann auf einer Homepage zum Download oder per E-Mail versendet werden. Die Empfänger können die Datei mit einem PDF-Viewer öffnen und die Felder mit der Tastatur ausfüllen.

PDF unter macOS unterschreiben

Mac-Nutzer können das ausfüllbare PDF über das die Programm Vorschau (Preview) öffnen. Auch hier lassen sich Textfelder mit der Tastatur ausfüllen und die bearbeitete Datei als PDF speichern.

Hat der Empfänger auf dem Mac eine digitalisierte Unterschrift hinterlegt, ist ein Druck der ausfüllbaren PDF nicht notwendig. Über die Markierungswerkzeuge fügt ein Nutzer die Unterschrift einfach ein, speichert die PDF und schickt diese via E-Mail an den Absender zurück.

Persönliche Meinung

Nicht immer findet sich im Mac App Store die passende Anwendungen. Teilweise ist der Apple Store mit kostenpflichtigen Müll-Anwendungen überfüllt. Hier fällt es schwer, die richtige Anwendung zu finden.

Weitere Tricks finden sich ebenfalls hier im Blog. Beispielsweise wir ihr Malware unter macOS erkennen und an Apple melden könnt. Apples Betriebssystem ist leider nicht frei von Fehler und wird immer attraktiver für Angreifer.

Ebenfalls findet ihr einen Beitrag, wie sich iPhone Backups aus iCloud löschen lassen. Nicht jeder möchte ein Backup permanent in der Cloud speichern. Da Apple bei neuen iPhones oder nach Update die Funktion aktiviert, wird hier erklärt wie sich das Backup entfernen lässt.

Habt ihr schon die Funktion WLAN Call auf dem iPhone entdeckt? Ist die Option aktiviert, könnt ihr über eine gute WLAN-Verbindung beispielsweise Funklöcher im Keller abdecken.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

0 Gedanken zu „macOS: Ausfüllbare PDF-Formulare auf dem Mac erstellen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!