macOS: Doppelseitiger Druck geht auf dem Mac nicht mehr

Auf dem Mac fehlt seit dem Update von macOS die Möglichkeit einen doppelseitigen Duck auszuführen. Wie lässt sich das Problem beheben? Von dem Problem sind hauptsächlich ältere Canon Drucker betroffen. Durch das Update auf macOS 10.14 Mojave fehlt beispielsweise beim Canon MX 850 der doppelseitige Druck.

Die schlechte Nachricht, durch das Update funktioniert zwar noch der einseitige Druck, scannen funktioniert jedoch nicht mehr. Folgende Tipps helfen beim beidseitigen Drucken unter macOS.

macOS: Doppelseitiger Druck geht auf dem Mac nicht mehr

Als Lösung gibt es zwei Optionen:

macOS: manueller beidseitiger Druck

Die unbequeme Lösung ist beidseitig manuell zu drucken. Dazu druckst du erst alle ungeraden Seite, sammelst diese und legst diese umgekehrt in den Drucker. Anschließend druckst du alle geraden Seiten. Dafür empfiehlt sich ein Testdruck mit einigen wenigen Seiten.

macOS: Beidseitiger Druck mittels Drittprogramm

Auch wenn die Vorschau unter macOS den beidseitigen Druck nicht anbietet, andere Programme können diesen weiterhin, trotz Update.

Beispielsweise für PDFs der Adobe Acrobat Reader aber auch Microsoft Word oder Excel für macOS bieten den beidseitigen Druck an. Dazu gehst du wie folgt vor:

  1. Mit der macOS Tastenkombination CMD + P das Druckermenü öffnen
  2. Unten auf die Schaltfläche Drucker … klicken
  3. Im neuen Fenster im Dropdown von Layout auf Duplex & Rand wechseln
  4. Ein Haken bei Duplexdruck setzen
  5. Jetzt funktioniert der beidseitige Druck

Persönliche Meinung

Beidseitig Drucken spart Papier und Platz. Schade, dass ein veralteter Treiber unter macOS das doppelseitige Drucken verhindert. Der Workaround sollte jedoch helfen.

Weitere Tipps und Tricks zum Betriebssystem von Apple findest du ebenfalls hier im Blog. Beispielsweise wie sich sich mehrere PDFs auf dem Mac durchsuchen und drucken lassen. Auch hier hat ein Update von Apple eine praktische Funktion entfernt.

Wie sich auf dem Mac eine Bildschirmaufnahme machen lässt, erklärt der verlinkte Beitrag. Alles was dazu benötigt wird, bringt macOS von Haus aus mit.

Und mit der kostenlosen Videobearbeitung für den Mac lassen sich die Aufnahmen ganz einfach bearbeiten und anpassen. Damit lassen sich Anleitungen ganz einfach erstellen.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!