Google Sucherverlauf löschen: Jetzt noch einfacher

Google liefert nicht nur Suchergebnisse aus. Google speichert auch wonach wir auf Google.de und den anderen Webseiten von Google suchen, wenn wir mit einem Google-Konto angemeldet sind. Der lokale Suchverlauf im Browser lässt sich löschen, online bleibt der Suchverlauf jedoch erhalten. 

Zwar konnten Nutzer auch bisher den online Suchverlauf von Google löschen, ganz einfach war das jedoch nicht. Google hat einige Änderungen vorgenommen, mit denen Nutzer jetzt schneller die gespeicherten Daten löschen können.

Google Sucherverlauf löschen: Jetzt noch einfacher

Auf der Google-Suchseite findet sich unten rechts die Einstellungen. Diese enthalten die Option zu Deine Daten in der Google-Suche.

Einstellungen zur Google-Suche
Einstellungen zur Google-Suche (Bild: Screenshot).

Nutzer können darüber direkt Einstellungen zum Datenschutz für die Google-Produkte vornehmen. Den Anfang macht die Google-Suche. Ihr könnt jetzt direkt eure Suchaktivitäten überprüfen und einzelne oder alle Einträge sofort löschen.

Die Suchaktivitäten der Google-Suche finden sich auf der Seite etwas weiter unten.

Den Google Sucherverlauf löschen
Den Google Sucherverlauf löschen (Bild: Screenshot).

Zusätzlich erhalten Nutzer weitere Informationen zur Verarbeitung der Daten in der Google-Suche. Google betont auch immer, dass die Daten zur Verbesserung des Nutzererlebnisses verwendet werden.

zur Verbesserung des Nutzererlebnisses, wie es immer so schön heißt.

Die Änderungen betreffen die Google-Suche für den Desktop sowie über mobile Browser. In den kommenden Wochen werden die Änderungen auch in der App für iOS und Android eingeführt. Zusätzlich erhalten Nutzer auch Zugriff auf weitere Dienste die Google Maps.

Persönliche Meinung

Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Nutzer sollten mehr Kontrolle über ihre Daten erhalten. Allerdings werden nur die wenigsten Nutzer davon gebrauch machen. Es sind eher die Technik-affinen Kunden, die davon Kenntnis nehmen und Änderungen vornehmen.

Weitere Tipps und Anleitungen findet ihr ebenfalls hier im Blog. Beispielsweise liste ich auf, wieso sich G Suite für Privatpersonen lohnen kann. Mit der kostenpflichtigen G Suite erhalten auch private Nutzer Zugang zu deutlich mehr Funktionen. So lässt sich beispielsweise Gmail mit einer eigenen Domain einrichten. Das macht einen deutlich professionelleren Eindruck.

Nutzer, die lieber ganz privat unterwegs sein wollen, loggen sich aus allen Google-Diensten aus. Dabei solltet ihr einen Blick auf die Deaktivierung des automatischen Anmeldeprozesses in Chrome werfen. Unter Umständen loggt euch Google nämlich automatisch wieder ein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.