Funktionieren Apple AirPods gut mit Android?

Obwohl für das iPhone entwickelt, sind die Apple AirPods und AirPods 2 auch mit Android-Smartphones und -Tablets kompatibel. Damit können auch Nutzer der Google Handys die Vorteile von Apples kabelloser Technologie nutzen. Das funktioniert sogar im Mischbetrieb. Also wenn du ein Android Handy und ein iPhone oder iPad gleichzeitig nutzt.

Unter Android stehen nicht alle Funktionen der Apple AirPods zur Verfügung. Beispielsweise funktioniert das super einfach Verbinden der AirPods nur durch das Öffnen der Ladehülle nicht.

Apple AirPods mit Ladecase (Neuestes Modell)
Apple AirPods mit Ladecase (Neuestes Modell)
Preis: € 142,00 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die AirPods funktionieren jedoch wie alle anderen Bluetooth-Kopfhörer mit einem Android-Gerät, und es gibt Möglichkeiten, zumindest einen Teil der Funktionen durch Android-Apps wiederherzustellen.

Apple AirPods mit Google Handy: Geht das?

In Kombination mit einem iPhone, iPad, Apple Watch oder Mac bieten die AirPods eine Vielzahl von Funktionen. Dank des W1 Wireless-Chips in der ersten Generation oder des H1-Chips in den AirPods 2 besitzen die Ohrhörer einen Beschleunigungssensors und anderer Sensoren sowie eine tiefe Integration mit Apples Geräten.

Folgende Funktionen stehen dir mit den AirPods in Kombination mit einem Google Handy nicht zur Verfügung.

Diese AirPods Funktionen stehen nicht unter Android zur Verfügung:

Auf folgende AirPods Funktionen müssen Android-Nutzer verzichten:

  • Siri: Auf dem iPhone können Nutzer auf Siri zugreifen, um Dinge wie das Ändern von Songs, das Anpassen der Lautstärke oder das Beantworten einfacher Fragen zu erledigen. Wenn du AirPods 2 hast, kannst du auch „Hey Siri“ verwenden, um Siri zu aktivieren.
  • Doppeltipp anpassen: In den Einstellungen auf einem iOS-Gerät können Nutzer ändern, was die Doppeltipp-Geste bewirkt. Zu den Optionen gehören der Zugriff auf Siri, Start/Pause, nächstes Lied und vorheriges Lied.
  • Automatische Umschaltung: AirPods sind mit einem iCloud-Konto für Apple-Nutzer verknüpft, so dass Nutzer problemlos zwischen der Nutzung der AirPods mit einem iPad, iPhone, Apple Watch und Mac wechseln können.
  • Einfache Einrichtung: Das Koppeln mit einem iOS-Gerät erfordert nur das Öffnen des Gehäuses in der Nähe des Geräts und das Befolgen der schnellen Einrichtungsschritte.
  • Überprüfen der Batterie der AirPods: Auf dem iPhone und der Apple Watch können Nutzer Siri nach der Akkulaufzeit des AirPods fragen oder diesen im Heute-Center des iPhone oder im Kontrollzentrum der Apple Watch überprüfen. Glücklicherweise gibt es eine Möglichkeit, diese Funktionalität auf Android durch die AirBattery App oder den Assistant Trigger zu ersetzen.
  • Automatische Ohrerkennung: Wenn Nutzer auf dem iPhone einen AirPod aus dem Ohr nehmen, stoppt die Geste die Musik oder das Video, bis der Nutzer den AirPod wieder in das Ohr einsetzt.
  • Musik und Telefonate über nur einen AirPod: Das Abspielen von Musik mit einem einzigen AirPod ist auf iOS-Geräte beschränkt, da dafür die Ohrerkennungsfunktion verwendet wird. Bei Android müssen Nutzer beide AirPods aus dem Gehäuse nehmen, damit sich verbinden zu können.

Apple AirPods Funktionen, die unter Android funktionieren

Apple AirPods Funktionen mit einem Google Handy
Apple AirPods Funktionen mit einem Google Handy (Bild: Apple Press Images)

Die Funktionalität von AirPods auf Android ist nach dem Auspacken recht eingeschränkt, allerdings funktioniert Doppeltippen. Wenn Nutzer auf einen der AirPods doppeltippen, wird die Musik abgespielt oder angehalten.

Wenn du deine AirPods mit einem iOS-Gerät angepasst hast, funktionieren auch die Gesten des „nächstes Lied“ oder „vorheriges Lieb“. Siri funktioniert logischerweise nicht. Das gilt auch für den Befehl „Hey Siri“ auf den AirPods 2, da dafür ein Apple-Gerät erforderlich ist.

Apple AirPods mit Ladecase (Neuestes Modell)
Apple AirPods mit Ladecase (Neuestes Modell)
Preis: € 142,00 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ein zusätzlicher Vorteil der AirPods auf Android ist die Entfernung der Bluetooth-Verbindung. AirPods haben im Allgemeinen eine viel größere Bluetooth-Reichweite als andere Bluetooth-fähige Kopfhörer, und das gilt sowohl für Android als auch für iOS.

AirPods verlieren den Rest der einzigartigen Funktionalität auf Android, aber es gibt ein paar Android-Apps, die einen Teil davon wiederherzustellen. Das trägt dazu bei, dass sich AirPods mit einem Google Handy doch sehr komfortabel nutzen lassen.

Google Apps für AirPods unter Android

AirBattery rüstet die Anzeige der Batterie für die Apple AirPods unter Android nach. Damit siehst du den Ladezustand deiner AirPods. Die App enthält die Akkuladestände für den linken AirPod, den rechten AirPod und die Ladehülle. In Kombination mit Spotify verfügt AirBattery außerdem eine experimentelle Ohrerkennung, die die Musik anhalten kann, wenn Nutzer einen AirPod entfernen.

AssistantTrigger ermöglicht eben die Anzeige der Batterie der Apple AirPods. Auch eine Ohrerkennung wird über die App nachgerüstet. AssistantTrigger bietet zusätzlich die Nutzung des Google Assistant durch eine Tipp-Geste an.

Apple AirPods mit Google Handy verbinden

Die AirPods lassen sich mit einem Android-Smartphone wie jedes andere Bluetooth-Gerät koppeln. Allerdings sind folgende Schritte für die Apple AirPods sehr spezifisch:

  • Apple AirPods Ladehülle öffnen
  • Bluetooth-Einstellungen unter Android öffnen
  • Auf der Rückseite der Ladehülle die „Pairing-Taste“ gedrückt halten
  • Unter Android auf „Neues Gerät koppel“ tippen
  • Die AirPods werden jetzt angezeigt. Diese auswählen
  • Jetzt sollten die AirPods erfolgreich mit deinem Google Handy verbunden sein

Lohnen sich die Apple AirPds für Android?

Ich selbst nutze die Apple AirPods der ersten Generation aktuell mit einem Google Pixel 3. Davor hatte ich die Ohrhörer schon mit dem Google Pixel und Google Pixel 2 im Einsatz. Wer auf die Apple-spezifischen Funktionen verzichten kann, bekommt sehr gute und bequeme Ohrhörer für Android.

Egal ob für Musik oder Telefonie, die AirPods sind auch mit einem Google Handy gute Bluetooth-Ohrhörer. Dank der Ladehülle steht immer ausreichend Akku zur Verfügung.

Apple AirPods mit Ladecase (Neuestes Modell)
Apple AirPods mit Ladecase (Neuestes Modell)
Preis: € 142,00 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Viele AirPods-Benutzer empfinden die Apple Ohrhörer als sehr komfortabel und stabil in den Ohren, mit einem geringem Risiko, dass diese herausfallen. Die AirPods verfügen über eine Ladeschale, die eine Akkulaufzeit von 24 Stunden in einem tragbaren, kompakten Formfaktor ermöglicht. Das Gehäuse ist leicht aufzuladen, sofern ein Lightning-Kabel vorhanden ist.

Anscheinend liefern die Apple AirPods unter Android eine schlechtere Audio-Qualität. Jedenfalls wurde das von den Sound Guys ermittelt. Die Sound Guys beschreiben die schlechte Leistung von AAC auf Android im Vergleich zu einem iPhone. Das ist anscheinend auf die Handhabung von Bluetooth-Codes zurückzuführen.

Selbst wenn du ausschließlich Android-Geräte verwendest, sind die AirPods tolle Bluetooth-Kopfhörer. Es gibt zwar auch gute Alternativen zu den Apple AirPods, die meisten Ohrhörer sind jedoch In-Ear. Das gefällt nicht jedem.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!