Apple AirPods: Test mit Google Pixel und Android Smartphone

Funktionieren die Apple AirPods mit dem Google Pixel oder anderen Android Smartphones? Wenn ja, gibt es Funktionen auf die Nutzer verzichten müssen? Im Test lest ihr, wie und ob Apple AirPods und ein Android Smartphone zusammen passen. 

Es gibt viele Ohr- und Kopfhörer. Over-Ear, On-Ear, In-Ear und hinzu kommt noch aktive und passive Geräuschunterdrückung. Auch als Noice Cancellation bekannt. Zum Reisen verwende ich gerne die Bose QuietComfort 25. Zum Sport die EasyAcc EP1 Bluetooth. Im Büro fehlt mir aber noch etwas zwischen beiden. Etwas ohne Kabel aber keine In-Ear. Beim Arbeiten ist mir ein Kopfhörer zu viel und ein In-Ear schirmt mich zu sehr ab. Hier kommen die Apple AirPods ins Spiel.

Apple AirPods: Test mit Google Pixel und Android Smartphone

Doch wegen den AirPods von Android zu iOS wechseln? Ich habe mir zwar auch die Google Pixel Buds angeschaut. Doch diese sagen mir nicht zu. Das Kabel um den Sitz im Ohr anzupassen, finde ich keine gute Lösung. Deshalb habe ich mir die Apple AirPods gekauft. Jetzt gilt es zu testen, wie gut diese mit einem Android Smartphone wie dem Google Pixel funktionieren.

Apple Airpods In-Ear-Kopfhörer weiß*
Apple Airpods In-Ear-Kopfhörer weiß
Preis: EUR 165,90 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Die Verpackung der Apple AirPods
Die Verpackung der Apple AirPods (Bild: RandomBrick.de).

Lieferumfang der Apple AirPods

Der kleine Karton der Apple AirPods enthält alles Notwendige:

  • Bedienungsanleitung
  • Ladecase
  • 2x AirPods
  • USB auf Lightning Ladekabel

Die Verarbeitung vom Karton über das Ladecase bis zu den AirPods fühlt sich hochwertig an.

Technische Details:

  • Gewicht der AirPods (jeweils): 4 g
  • Gewicht des Ladecase: 38 g
  • Abmessung AirPods (jeweils): 16,5 x 18,0 x 40,5 mm
  • Abmessung Ladecase: 44,3 x 21,3 x 53,5 mm

Verbindung der Apple AirPods über Bluetooth mit Google Pixel

Die Verbindung der Apple AirPods funktionieren mit einem Android Smartphone wie dem Google Pixel wie mit jedem anderen Bluetooth-Lautsprecher oder Headset. Zum Verbinden der AirPods mit dem Google Pixel muss das Ladecase geöffnet werden. Damit wird das Pairing seitens der Apple Kopfhörer gestartet.

Unter Android ist für das Pairing das Bluetooth-Menü zu öffnen. Über Neues Gerät koppeln werden alle Geräte in Reichweite angezeigt, die für einen Verbindungsaufbau zur Verfügung stehen. Hier wählt man unter Android die Apple AirPods aus. Fertig.

Apple AirPods mit Android Google Pixel verbinden
Apple AirPods mit Android Google Pixel verbinden (Bild: Screenshot).

Funktionen der Apple AirPods unter Android

Nach dem erstmaligen Verbinden der AirPods mit dem Google Pixel lassen sich die Kopfhörer wie jeder anderer Bluetooth Kopfhörer oder Lautsprecher unter Android nutzen. Ist das Ladecase geöffnet und Bluetooth am Smartphone eingeschaltet, findet automatisch eine Verbindung statt.

Werden beide AirPods in das Ladecase gesteckt und das Ladecase geschlossen, endet die Verbindung mit dem Google Pixel automatisch und die AirPods werden geladen.

Sobald das Ladecase wieder geöffnet wird, verbinden sich die AirPods wieder mit dem Android Smartphone. Es müssen keine Knöpfchen oder sonstiges gedrückt werden.

Es kann auch nur einer der AirPods aus dem Case genommen werden während der andere weiter geladen wird.

Auf welche Funktionen muss man bei den Apple AirPods unter Android verzichten?

Apple verwendet in den AirPods einen selbst entwickelten Bluetooth Chip mit dem Namen W1. Dieser besitzt optische Sensoren und einen Beschleunigungssensor. Diese Funktionen liegen unter Android brach. Auf folgende Funktionen der Apple AirPods müssen Android-Nutzer verzichten:

  • Anzeige des Ladestands der AirPods
  • Kein schnelles erstmaliges Einrichten beim Öffnen des Ladecases
  • Die Wiedergabe von Audio wird beim Herausnehmen der AirPods aus dem Ohr nicht gestoppt
  • Die Wiedergabe von Audio wird beim Einsetzen der AirPods in das Ohr nicht gestartet
  • Siri steht unter Android nicht zur Verfügung. Somit lässt sich die Lautstärke, das nächste Lied oder ein Anruf nicht per Sprachbefehl starten.

Dafür gibt es eine App die per doppeltes Tippen auf einen der beiden AirPods den Google Assistant startet.

AirpodsForGA
AirpodsForGA
Entwickler: DotArrow Inc
Preis: Kostenlos

Es ist möglich, dass die Akkulaufzeit der AirPods unter Android nicht ganz so lang ist wie unter iOS. Bestätigen kann ich das nicht. Aber auch nicht widerlegen. Da die Wiedergabe unter Android beim Herausnehmen aus dem Ohr nicht stoppt, kann es zu einem erhöhtem Akkuverbrauch kommen.

Das Ladecase verlängert die Akkulaufzeit der AirPods ungemein. Solange man die Kopfhörer keine 4 Stunden am Stück benutzt und bei nicht Gebrauch wieder in das Ladecase steckt, dürfte die Akkulaufzeit auch unter Android an die 14 Stunden herankommen.

Wie ist der Tragekomfort der Apple AirPods?

Die Apple AirPods sind keine Over- oder On-Ear Kopfhörer und auch nicht mit In-Ear Ohrhörer zu vergleichen. Während die Bose QuietComfort 25 über das Ohr gehen und bequem sitzen, besitzen die EasyAcc EP1 In-Ear weiches Silikon das im Ohr ist.

Verbinden der Apple AirPods mit Android und Google Pixel
Verbinden der Apple AirPods mit Android (Bild: RandoBrick.de).

Die Apple AirPods sind Kopfhörer aus Plastik die im Ohr liegen. Die AirPods passen überraschend gut in meine Ohren. Nach einiger Zeit spüre ich jedoch einen leichten Druck und muss die AirPods leicht anders im Ohr platzieren. Das passiert im linken Ohr öfters als im rechten Ohr. Links stört der Sitz der AirPods schneller. Eventuell gewöhnt sich das Ohr noch daran, da ich in den letzten 5 Jahren ausschließlich Over-Ear oder In-Ear Kopfhörer hatte.

Beim Laufen habe ich immer das leichte Gefühl, dass die AirPods nicht sicher sitzen. Dabei nehme ich jedoch nicht war, dass die Kopfhörer sich bewegen. Das kann auch nur eine subjektive Angst vor dem Verlust der Ohrhörer sein. Greift man nach den AirPods im Ohr, sitzen diese genau so wie am Anfang und haben sich nicht verschoben.

Positiv fällt auf, dass nichts am Plastik kratzt und dass die AirPods sich sehr leicht im Ohr anfühlen. Der Sitz der Apple AirPods wird von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein, deshalb ist das oben beschriebene meine subjektive Wahrnehmung.

Wie ist die Sound und Sprachqualität der Apple AirPods?

Klingen die AirPods unter iOS besser als unter Android? Diese Frage kann ich nicht beantworten, da die AirPods ausschließlich mit einem Google Pixel verbunden waren. Für den Test nutze ich Spotify zur Musikwiedergabe.

Die AirPods überraschen positiv beim Klang und liefern deutlich mehr Bass als erwartet. Klanglich bin ich nicht besonders von den Bose QuietComfort 25 überzeugt. Die AirPods möchte ich zwar nicht auf das gleiche Level wie die um 200 Euro teuren Bose setzen. Schlecht oder blechern sind die kleinen Kopfhörer von Apple auf keinen Fall.  Persönlich bin ich mit dem Klang mehr als zufrieden.

In einem stillen Raum und ohne Musik ist ein leichtes Rauschen über die Apple AirPods wahrzunehmen. Sobald leise Musik spielt, ist das Rauschen nicht mehr wahrzunehmen.

Die Apple AirPods funktionieren problemlos mit Android und dem Google Pixel
Die Apple AirPods funktionieren problemlos mit Android und dem Google Pixel (Bild: RandomBrick.de).

Die Apple AirPods besitzen kein Noise Cancelling. Gerade im Zug oder Flugzeug dringt deutlich mehr Umgebungslärm durch. Musik und Videos müssen lauter abgespielt werden. Telefonate müssen ebenfalls lauter gestellt werden.

Dafür schotten einen die AirPods nicht von der Außenwelt ab. Das stört mich persönlich im Büro an Noise Cancelling Kopfhörer oder In-Ear Stöpsel. Mit den AirPods lässt sich problemlos im Büro Musik hören oder Anrufe tätigen. Man bekommt weniger um sich herum mit, ist aber nicht vollständig abgeschottet.

Telefonate über die AirPods sind unter Android mit dem Google Pixel hervorragend. Die Sprachqualität ist sehr gut, auch der Gegenüber versteht mich klar und deutlich.

Persönliche Meinung

Sind die AirPods von Apple ihre 179 Euro wert? Und sind die Ohrhörer auch das Geld in Kombination mit einem Android Smartphone wie dem Google Pixel wert? Wer keine Over-Ear oder In-Ear Kopfhörer haben möchte und einen einfachen und intuitiven Bluetooth-Kopfhörer sucht, sollte auch unter Android die Apple AirPods in betracht ziehen.

Die AirPods überraschen auch unter Android mit einer einfachen Verbindung über Bluetooth. Hier hatte ich schon Kopfhörer, die jeden Verbindungsaufbau zum Drama machten. Der Klang der AirPods ist sicherlich nicht auf dem Level von Over-Ear Kopfhörern in der gleichen Preisklasse. Für Bluetooth Ohrhörer in der Größer ist der Klang gut.

Das unkomplizierte Aufladen über das Ladecase ist eine gute Idee. Die AirPods fühlen sich zudem hochwertig und nicht nach billigem Plastik an.

Noise Cancelling wäre eine wünschenswerte Funktion um beim Reisen Umgebungsgeräusche herausfiltern zu können. Im Flugzeug oder Zug werde ich weiterhin auf meine Bose QuietComfort 25 setzen.

Apple Airpods In-Ear-Kopfhörer weiß*
Apple Airpods In-Ear-Kopfhörer weiß
Preis: EUR 165,90 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.