Amazon Kindle: Bücher auf Englisch lesen

Bücher in der Originalsprache lesen hat einige Vorteile: Der Leser liest die Geschichte in den Worten, die der Autor ausgewählt hat. Die Geschichte wird ohne Übersetzungsinterpretation gelesen. Zudem muss man nicht auf die Übersetzung warten und kann den begehrten Titel früher lesen. Wurde das Buch in einer anderen Sprache geschrieben, verbessert der Leser dabei seine Sprachkenntnisse. 

Möchte man Bücher in der Originalsprache lesen, führt das unweigerlich zu einem Problem: Welche Sprache? Deutsch, ja klar. Das ist in Deutschland die Muttersprache. Französisch? Hatte ich in der Schule, verstehe aber nur noch eine Handvoll Wörter. Englisch? Wohl eher. Deutlich einfacher zu lernen und es finden sich sehr viele Titel in dieser Sprache. Wer Bücher im Original lesen möchte, dem empfehle ich englische Bücher zu lesen, denn die Auswahl ist riesig.

Amazon Kindle: Bücher auf Englisch lesen

Obwohl die Buchbranche seit Jahren predigt, dass sich eReader nicht durchsetzen werden, haben sie es doch getan. Letztendlich entscheidet der Nutzer und nicht eine aufgeschreckte und durch ein Gesetzt geschützte Branche, die kein Interesse an einem „Trend“ hat. Und somit beziehen und lesen immer mehr Amazon-Kunden ihre Bücher über Amazon Kindle. Auch für fremdsprachige Bücher gibt es eine Rubrik bei Amazon.de, also alles im Lot? Leider nein! Denn die deutsche Buchpreisbindung zieht euch das Geld aus der Tasche. Das heißt, dass für das selbe Produkt in Deutschland per Gesetzt mehr bezahlt werden muss als in den Ländern um Deutschland herum. Wettbewerb ist kaum möglich und von der Buchbranche wohl auch nicht erwünscht. Im Bild unten exemplarisch der Preisunterschied der Hunger Games Bücher (Die Tribute von Panem) als Kindle Edition auf Englisch (Klick auf das Bild für Vollbild).

Preisunterschied zwischen Amazon.de und Amazon.co.uk für das gleiche Buch (Bild: Screenshot Amazon).
Preisunterschied zwischen Amazon.de und Amazon.co.uk für das gleiche Buch (Bild: Screenshot Amazon).

Auf der linken Seite sind die Bücher angeboten über Amazon.de. Preisstabil dank Buchpreisbindung. Auf der rechten Seite die exakt gleichen Bücher über Amazon UK. Während die Preise für die gebundene Ausgabe so ziemlich auf dem gleichen Niveau sind, ist der Unterschied für die Kindle Edition erheblich. Trotz aktuell schlechtem Umrechnungskurs sind die deutschen Bücher etwa 50% teuer als in Großbritannien. Wer Bücher auf Englisch lesen möchte, dem empfehle ich einen Blick auf Amazon.co.uk.

Kindle Bücher von Amazon.co.uk lesen

Mit einem deutschen Amazon Account lassen sich physische Waren problemlos bei Amazon UK kaufen. Anders sieht es jedoch bei digitalen Gütern wie eBooks, Apps oder Musik aus. Hier (muss?) Amazon zwischen den Ländern einen digitalen Riegel vorschieben.

Das heißt, mit eurem deutschen Amazon Account könnt ihr zwar Bücher, Hardware und Kleidung bei Amazon UK kaufen, jedoch keine Kindle Bücher oder Android Apps beziehen, selbst wenn diese kostenlos sind. Das bedeutet jedoch nicht, dass deutsche Kunden nicht im britischen Amazon Kindle Shop einkaufen könnten. Nachfolgend werden zwei Möglichkeiten vorgestellt, die jedoch nur für Personen geeignet sind, die viel auf Englisch lesen möchten.

Neuer Amazon Account

Die einfachste Methode ist ein neuer Amazon Account über Amazon UK. Quasi einen Amazon Account für die digitalen Bücher. Das selbe sollte natürlich auch bei Amazon US funktionieren, wurde jedoch von mir nicht getestet.

Schritt 1: Anmelden

Bei Amazon UK meldet ihr euch mit einer anderen E-Mail Adresse als bei Amazon.de an. Zudem benötigt ihr eine britische Adresse. Ihr habt keine? Kein Problem. Google ist dein Freund; ansonsten funktionieren auch Adressen von Hotels.

Anmeldung bei Amazon UK (Bild: Screenshot Amazon).
Anmeldung bei Amazon UK (Bild: Screenshot Amazon).

Schritt 2: Anmeldung aus Deutschland nicht möglich?

Meine Anmeldung bei Amazon UK ist schon einige Jahre her und ich glaube nicht, dass es Probleme gibt, wenn ein neues Konto von Deutschland aus eröffnet wird. Sollte Amazon UK wiedererwartend die deutsche IP Adresse bei der Anmeldung nicht akzeptieren (später stellt diese definitiv kein Problem dar), kann zu einem kostenlosen Proxy mit britischer IP-Adresse gegriffen werden.

Schritt 3: Zahlungsmöglichkeiten

Bei Amazon UK kann problemlos mit einer deutschen Kreditkarte bezahlt werden. Lastschrift funktioniert aber nicht. Wichtig beim Bezahlen mit Kreditkarte ist, dass eure Bank entweder keine oder nur sehr niedrige Gebühren für Auslandszahlungen verlangt. Ansonsten wird der Spaß unnötig teuer.

Schritt 4: Kindle Bücher kaufen

Jetzt könnt ihr britische Kindle Bücher problemlos von Deutschland aus zu britischen Preisen kaufen. Je nach Umrechnungskurs schwankt der Preis etwas und es kommen gegebenenfalls noch die Gebühren der Kreditkarte hinzu.

Schritt 5: Kindle Bücher lesen

Amazon Kindle Geräte und die Amazon Kindle App kann leider nur einen Account verwalten. Das heißt entweder ihr seid mit dem Amazon DE oder dem Amazon UK Account auf eurem Gerät angemeldet. Ein „verschmelzen“ beider Accounts oder das Wechseln zwischen beiden Accounts geht nicht so einfach. Hier müsste man sich jedes mal abmelden und mit dem anderen Account anmelden. Deswegen eingangs der Hinweis, dass sich diese Methode nur lohnt, wenn wirklich alle Bücher über Amazon UK zukünftig bezogen werden sollen. Alternativ legt man sich einen zweiten Kindle zu oder liest deutsche Bücher auf dem Tablet / Smartphone und britische auf dem Kindle.

Deutschen Account umstellen

Wer nur einen Account für Amazon DE und Amazon UK möchte, kann sich mit seinen deutschen Amazon Login-Daten auch bei Amazon UK einloggen. Dort kann der Amazon-Account als britischer Account markiert werden. Aber auch hier gilt: Wurde der Amazon Account auf britisch umgestellt, könnt ihr zwar weiterhin über Amazon DE zu deutschen Preisen physische Güter einkaufen. Den Zugriff auf digitale Güter wie eBooks, Apps oder auch Prime Instant Video aus Deutschland verweigert euch Amazon. Das Umstellen geht wie folgt:

Schritt 1: Amazon Konto Einstellungen

Wie gewohnt öffnet ihr Amazon.de, loggt euch ein und geht zu den Einstellungen zu eurem Account über Mein Konto.

In den Amazon Account einloggen (Bild: Screenshot Amazon).
In den Amazon Account einloggen (Bild: Screenshot Amazon).

Schritt 2: Britische Adresse hinterlegen

Wie in der Anleitung oben, empfiehlt es sich eine britische Adresse bei Amazon zu hinterlegen. Und um auf Nummer sicher zu gehen, sollte der ganze Vorgang über den oben verlinkten kostenlosen Web-Proxy mit britischer IP Adresse vorgenommen werden. Schließlich teilt ihr Amazon mit, dass ihr in Großbritannien wohnt.

Schritt 3: Digitale Inhalte verwalten

In den Einstellungen zum Konto findet sich im unteren Drittel die Option Digitale Inhalte verwalten. Dort ist die Option Meine Inhalte und Geräte zu wählen.

Die Option: Digitale Inhalte verwalten" aufrufen (Bild: Screenshot Amazon).
Die Option: Digitale Inhalte verwalten“ aufrufen (Bild: Screenshot Amazon).

Schritt 4: Ländereinstellungen

Das Bild unten zeigt die Option vom britischen Amazon Account aus, da ich meinen Account schon vor Jahren umgestellt habe und somit diese Einstellungen nicht mehr im deutschen Amazon Account angezeigt bekomme. Die Einstellungen sind von euch jedoch über den deutschen Amazon Account vorzunehmen.

Unter Einstellungen befinden sich die Ländereinstellungen. Wird der Amazon Account auf United Kingdom gesetzt, habt ihr anschließend Zugriff auf alle britischen digitalen Inhalte. Der Kauf von deutschen digitalen Inhalten bleibt auch damit aber zukünftig verwehrt.

Amazon Ländereinstellung in Amazon ändern (Bild: Screenshot Amazon).
Amazon Ländereinstellung in Amazon ändern (Bild: Screenshot Amazon).

Persönliche Meinung

Das Umstellen des deutschen Amazon Accounts auf UK hat natürlich den Nachteil, dass digitale Bücher von deutschen Autoren nicht mehr gekauft werden können. Diesen Schritt bin ich bewusst gegangen, da mich die deutsche Buchpreisbindung nervt und ich das System durch Buchkäufe nicht unterstützen werde. Mir steht weiterhin natürlich frei, die Bücher als gebundene Ausgabe zu erwerben, aber in Zeiten von Tablets, Smartphones und eReader macht das für mich keinen Sinn. Tragischer ist, dass auch Apps aus dem deutschen Amazon Store und (das habe ich allerdings nicht getestet) auch Amazon Prime Instant Video nicht funktioniert.

Wenn man dafür Angebote wie 99p Summer Sale oder 40 Bücher für 1 Pfund für Kindle Bücher genießen kann, dürfte das die Nachteile (für Leseratten) auf jeden Fall wett machen.

In der Kolumne finden sich weitere technische Artikel aus unterschiedlichen Bereichen. Der Beitrag Audi A3 Limousine mit MMI® Navigation plus touch zeigt das neue Navigationsgerät mit Touchpad-Steuerung zur vereinfachten Adresseingabe. Eine Technik, die erst vor wenigen Jahren im Audi A8 eingeführt wurde. Wer sich seine Brötchen zukünftig liefern lassen möchte, sollte zudem einen Blick auf Morgengold werfen. Der Lieferservice bringt Brot und Brötchen bis zur Haustüre, ohne euch dabei aufzuwecken. Super bequem und einfach.

Ein Leiden, dass mehr und mehr Menschen trifft: Schmerzen im Handgelenk sind ein Problem der langen und einseitigen Belastung der Hände. Im Beitrag wird beschrieben wie ich mit der Krankheit umgegangen bin und was mir persönlich geholfen hat. LTE als DSL Ersatz für zu Hause um ländliche Gebiete mit schnellem Internet zu versorgen. Eine gute Idee jedoch stellen sich die von Vodafone und Telekom angebotenen Verträge in der Praxis als absolut unpraktisch und für viele Haushalte nutzlos dar.

Kommentar verfassen