Morgengold: Brötchen bequem nach Hause liefern lassen

Heute möchte ich über einem Lieferdienst der etwas anderen Art berichten. Einen Service den viele wahrscheinlich nicht auf dem Radar haben, aber perfekt in die Reihe von pizza.de und lieferheld.de passt. Morgengold. Im Gegensatz  zu den vorher genannten und deutlich bekannteren Lieferservices geht es bei Morgengold um das Frühstück. Um genau zu sein um die Lieferung der Frühstücksbrötchen. 

Das Abendessen online bestellen ist zwischenzeitlich weit verbreitet und gerade in Ballungsgebieten mit einem reichhaltigen Angebot versehen. Wie sieht es jedoch mit dem Frühstück aus? Was wenn der Bäcker nicht in der Nähe ist? Hier kommt Morgengold ins Spiel. Anstatt zum Bäcker zu laufen oder zu fahren bringt der Bäcker das Brot und die Brötchen bis zur Haustüre. Ganz bequem.

Morgengold der Frühstücksdienste (Bild: Screenshot Morgengold.de).
Morgengold der Frühstücksdienste (Bild: Screenshot Morgengold.de).

Morgengold: Brötchen bequem nach Hause liefern lassen

Morgengold selbst ist keine Bäckereikette sondern setzt auf ein Franchise-System über das zur Zeit über 100 Backbetriebe in Deutschland und Österreich die Kunden mit Brot und Brötchen versorgen. Der Kunde erfährt dabei nicht, von welchem Bäcker die Brötchen kommen, da die Backwaren in Morgengold-Backwarentüten ausgeliefert werden.

Wie funktioniert Morgengold

Morgengold beliefert seine Kunden täglich oder auf Wunsch auch nur an bestimmten Wochentagen mit frischen Backwaren. Der Kunde kann dabei aus einem Sortiment online auswählen und bekommt die Bestellung dann bis an die Haustüre geliefert. Morgengold verspricht eine Lieferung Werktags bis 6:30 Uhr und am Wochenende bis 08:00 Uhr. Dabei muss der Kunde um diese Uhrzeit nicht wach sein. Es genügt eine Stofftasche zum Aufhängen oder einen verschließbaren Eimer vor der Haustüre zu platzieren. Die Lieferung kann so vom Kunde nach dem Aufstehen entgegen genommen werden. Bezahlt wird per Lastschrift oder Überweisung zum Monatsende.

Dabei funktioniert Morgengold nach einem Abo-Prinzip. Das heißt, das Brot und die Brötchen werden im wöchentlichen Rhythmus geliefert. Die Menge und Art der bestellen Backwaren lässt sich dabei jede Woche ändern. Wird das Abo nicht mehr benötigt, muss bis zum 20. des Monats gekündigt werden und das Abo läuft dann automatisch zum Monatsende aus.

Backwarentüte von Morgengold (Bild: Benjamin Blessing).
Backwarentüte von Morgengold (Bild: Benjamin Blessing).

Was kostet Morgengold?

Für Brot, Brötchen und Süßwaren fallen die üblichen Preis vom Bäcker plus eine Liefergebühr an. Werktags werden pro Lieferung 0,65 Euro berechnet und am Wochenende 1,25 Euro. Die genauen Kosten für die Wunschbestellung können über den Morgengold Beispielrechner für die jeweilige Postleitzahl berechnet werden.

Persönliche Meinung

Der ganze Text liest sich jetzt wie Schleichwerbung, aber auf Morgengold ist meine Freundin aufmerksam geworden. Nach der dritten Zustellung kann ich bis jetzt sagen, dass mir der Lieferservice persönlich zusagt, da der nächste Bäcker zu Fuß etwa 15 Minuten und mit dem PKW ebenfalls sehr umständlich zu erreichen ist. Wer mit dem Gedanken spielt ein Abo abzuschließen, sollte vorher die kostenlose (wirklich kostenlos) und unverbindliche Probelieferung in Anspruch nehmen.

Die Bequemlichkeit jeden Samstag frische Brötchen vorzufinden ohne dafür das Haus verlassen zu müssen und dabei auch noch aufstehen zu können, wann es passt, ist die 1,25 Euro Liefergebühr wert. Zudem zählt auch der grüne Gedanke, denn jede Privatfahrt zum Bäcker die durch eine Morgengold-Zustellung ersetz wird, spart CO2, da die Zusteller mehrere Kunden mit einer Fahrt beliefern. Das einzige was man nicht bekommt, sind ofenwarme Backwaren.

Und sollte jemand durch diesen Beitrag ein Abo bei Morgengold abschließen, darf dabei gerne meine Adresse (siehe Impressum) als Referenz angegeben. Dann bekomme ich ein paar Brötchen gratis.

Weitere Beiträge zur Technik Kolumne finden sich ebenfalls auf diesem Blog. Im Beitrag zu Eignen sich LTE DSL Verträge für Zuhause wird erklärt, wieso die schöne neue Welt der Mobilfunk-Zuhause-DSL Tarife mehr Schein als Sein sind und inbesondere für einen mehrköpfigen Haushalt kaum lohnen. Im Artikel zu Schmerzen im Handgelenk erkläre ich, wie ich mit der berufsbedingten Krankheit umgegangen bin und letztendlich die Entzündung sehr gut in den Griff bekommen habe. Hier mag meine Lösung nicht für jeden hilfreich sein, aber vielleicht hilft es dem ein oder anderen weiter. Und wer über die Verwendung von Werbeblocker nachdenkt, kann sich meine Meinung zu Ist die Verwendung von Adblocker unmoralisch durchlesen. Ich habe auf einigen Seiten die Blocker selbst aktiviert, unterstützte aber durch das Deaktivieren aktiv die Seiten, die mir wichtig sind.

Quelle: Morgengold