YouTube: Blockierte Videos streamen

YouTube dürfe jedem ein Begriff sein. YouTube gehört zu Google und ist die größte Video-Sharing-Website mit einem endlosen Angebot an neuen Videos. Zu jedem erdenklichen Thema finden Besucher eine riesige Anzahl von Videos. Manchmal kann es jedoch zu Einschränkungen kommen, die verhindern, dass Nutzer ein bestimmtes Video ansehen. Diese blockierten YouTube Videos lassen sich jedoch trotzdem ansehen.

Mit einem Virtual Privat Network lassen sich blockierte Videos freischalten. Dieser Beitrag erklärt dir, wieso einige YouTube Videos blockiert sind und wie du die geografischen Einschränkungen mit einem VPN umgehen kannst.

YouTube: Blockierte Videos anschauen

Doch wieso blockiert YouTube einzelne Videos? Blockierte Videos werden mit einer Fehlermeldung auf der YouTube Webseite angezeigt. Die Gründe können zwar vielfältig sein, aber einige der Ursachen sind offensichtlich:

Ein Grund für blockierte YouTube Videos kann daran liegen, weil der Videobesitzer sich dafür entschieden hat, den Inhalte nur in bestimmten Ländern verfügbar zu machen. Das liegt oft an den Lizenzrechten des Uploaders oder YouTube blockiert bestimmte Inhalte, um sich an lokale Gesetze zu halten. Das sind eigentlich die beiden Hauptgründe. Es gibt aber auch Länder, die den Zugang zur gesamten Plattform einschränken. In diesem letzten Fall blockieren die Länder nicht bestimmte Videos, sondern die gesamte YouTube Webseite.

YouTube Video vom Uploader blockiert

YouTube ist eine Webseite, auf der jeder Inhalte erstellen kann. Wenn Nutzer ein Video auf Ihrem YouTube-Kanal hochladen, können die Uploader entscheiden, in welchen Ländern die Besucher von YouTube die Videos ansehen dürfen. Darüber hinaus können die Uploader den Zugriff auf die Videos in einem bestimmten Land sperren.

Blockierte YouTube Videos streamen
Blockierte YouTube Videos streamen (Bild: YouTube Press Images).

Während die meisten YouTuber jedem den Zugriff auf ein Video ermöglichen, gibt es einige Unternehmen, die Einschränkungen aufstellen. Größere Unternehmen der Musik- oder Filmindustrie blockieren manchmal Inhalte auf der Grundlage von Veröffentlichungsterminen oder Vertriebsrechten. Wenn sie nicht die Rechte haben, ein Video in einem bestimmten Land zu zeigen, blockieren sie die Zuschauer aus diesem Land.

YouTube Video von YouTube blockiert

YouTube muss sich an die Gesetze jedes einzelnen Landes halten, in dem die Video-Plattform verfügbar ist. Da die Gesetze in jedem Land unterschiedlich sind, muss sich YouTube entsprechend anpassen. Das bedeutet, dass YouTube in einigen Ländern Inhalte blockiert. Die meisten Einschränkungen beziehen sich auf Gesetze zum Schutz des Urheberrechts und des geistigen Eigentums.

Das bekannteste Beispiel für einen Konflikt, den Youtube um das Urheberrecht hatte, war die GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte). Das deutsche Unternehmen, das Musiker und Komponisten vertritt, hat 2009 eine große Anzahl von Videos in Deutschland blockieren lassen. Die GEMA forderte, dass Musiker für die Nutzung ihrer Songs auf YouTube bezahlt werden. Nach langem Kampf haben YouTube und GEMA 2016 eine Einigung erzielt. Es ist jedoch nicht bekannt, wie lange der Frieden dauern wird.

Wenn du im Internet unterwegs bist, kannst du die Sperrung nur umgehen, wenn die Videos in mindestens einem Land verfügbar sind. Außerdem muss dein Internet Provider Zugriff auf mindestens einen Server in einem Land haben, in dem das Video nicht blockiert ist.

Regierungen beschränken die Nutzung von YouTube

Manchmal schränken Regierungen den Zugang zu YouTube ein. In diesen Fällen hat es mehr mit der Plattform im Allgemeinen zu tun als mit spezifischen Inhalten. In Ländern wie China und Nordkorea wird YouTube blockiert, weil man glaubt, dass es illegale Nachrichten verbreitet.

YouTube wird als Bedrohung für das Regime angesehen, da jeder seine eigenen Gedanken und Überzeugungen auf der Plattform verbreiten kann. Die meisten totalitären Regime erlauben keine Botschaften, die ihrer Wahrheit widersprechen und nicht durch das Regime kontrollierbar sind.

Zugriff auf blockierte YouTube Videos mit einem VPN

Ein VPN kann helfen, alle Videos freizuschalten, unabhängig vom Grund der Einschränkung. Ein VPN verschlüsselt den gesamten Internetverkehr. Außerdem verbirgt ein VPN deine IP-Adresse. Wenn du ein VPN verwendest, übernimmt dein Computer die IP-Adresse des VPN-Servers, mit dem du verbunden bist.

Webseiten und andere Dienste im Internet sehen die IP-Adresse des VPN-Servers und nicht deine eigentliche IP-Adresse. Dadurch ändert sich auch dein wahrgenommener Standort. Webseiten und Dienste nehmen an, dass dud ich in dem Land befindest, von dem der VPN-Server Anfragen sendet und empfängt. Auf diese Weise kannst du so tun, als wärst du in einem anderem Land und nicht an deinem eigentlichen Standort.

Die meisten VPN Anbieter im Vergleich bieten Server in vielen verschiedenen Ländern an. Wenn Inhalte vom Eigentümer oder YouTube blockiert werden, musst du dich mit einem Land verbinden, in dem dieses Video verfügbar ist. Wenn du nicht auf YouTube zugreifen kannst, weil die Regierung in dem Land in dem du dich befindest die Webseite blockiert, musst du dich mit einem Server in einem Land verbinden, in dem es keine Blockade gibt.

Es gibt viele VPN-Anbieter. Im Folgenden findest du zwei Anbieter, die sehr gut für das Umgehen von YouTube Blockaden geeignet sind. Neben einer Vielzahl an Server sind auch schnelle Server für die Übertragung von Videos wichtig.

VyprVPN: Schnelle Server gegen YouTube Blockade

VyprVPN stammt aus der Schweiz und bietet sehr intuitive Apps für jedes Handy und Betriebssystem an. VyprVPN hat in der Regel sehr schnelle VPN-Server in vielen Ländern und ermöglicht das Streamen von blockierten YouTube Videos ohne Probleme.

VyprVPN: Mehr Sicherheit bietet kein Anbieter

NordVPN: Große Server Auswahl zum Streamen von blockierten YouTube Videos

NordVPN ist der Anbieter mit den meisten VPN-Servern. Mit über 5.000 Servern lässt sich jedes blockierte YouTube Video streamen. Der Anbieter sitzt in Panama. Einem Land ohne Abkommen zum Datenaustausch mit anderen Ländern. Das macht NordVPN insbesondere dann interessant, wenn der Datenschutz sehr wichtig ist.

NordVPN: Mehr Server hat kein Anbieter

Wo ist ein YouTube Video blockiert

Damit du dich auch gleich mit dem richtigen Server verbinden kannst, um ein blockiertes YouTube Video zu streamen, solltest du vorher wissen, in welchem Land das Video blockiert ist.

Es gibt mehrere Websites, die dir dabei helfen können. Ein Beispiel ist Unblockvideos. Hier fügst du einfach die URL des Videos das du sehen möchtest und die Webseite zeigt dir alle notwendigen Informationen an. Die Webseite verfügt über eine umfassende Weltkarte, die darstellt, in welchem Land das Video blockiert ist.

die Ihnen zeigt, wo Ihr Video blockiert ist. Diese Karte zeigt zum Beispiel die Länder, in denen ein Video von Adele blockiert ist:

Blockierte YouTube Videos
Blockierte YouTube Videos (Bild: Screenshot von unblockvideos.com)

Zugang zu YouTube Red

YouTube Red ist ein kostenpflichtiger Streaming-Service von YouTube. Mit einem Abonnement können Nutzer Videos werbefrei streamen, Musik über Google Play Music abspielen und alle YouTube Red Original Filme und Serien ansehen. Zu diesen YouTube Red Originals gehören Serien mit großen YouTube-Stars wie PewDiePie und Joey Graceffa.

YouTube Red ist jedoch bisher nur für Menschen in den Vereinigten Staaten, Mexiko, Australien, Neuseeland und Südkorea verfügbar.

Wenn du auf den Dienst in einem anderen Land zugreifen möchtest, musst du einen VPN verwenden, und deinen virtuellen Standort auf einen der oben genannten Länder ändern. Wenn du dich mit einem Server in den USA verbindest, kannst du ein Abonnement erwerben und Zugang zu allen Vorteilen von YouTube Red erhalten.

Anonym YouTube-Videos ansehen

Mit der oben genannten Option eines VPN Dienst kannst du YouTube-Videos anonym ansehen. Denke jedoch daran, dich von YouTube abzumelden und in den Inkognito-Modus zu wechseln. Ansonsten speichert YouTube deine Suchanfragen und zeigt dir die Videos beim nächsten Aufruf von YouTube wieder an.

Da YouTube dir passende neue Videos basierend auf den bisherigen Videos vorschlägt, kann das unangenehme Nebeneffekte haben.

Persönliche Meinung

Es gibt drei mögliche Gründe, warum du dir ein Video auf YouTube nicht ansehen kannst. Erstens könnte der Benutzer, der das Video hochgeladen hat, genau das Land ausgeschlossen haben, in dem du dich gerade befindest.

Zweitens blockiert YouTube Videos in bestimmten Ländern, wenn der Inhalt nicht den Gesetzen eines Landes entspricht. Schließlich kann es sein, dass die Regierung die Nutzung der Webseite vollständig blockiert.

Alle drei Einschränkungen lassen sich durch einen VPN umgehen. Durch die Verbindung zu den VPN-Servern in einem anderen Land kannst du dir das YouTube-Video deiner Wahl ansehen. Du kannst sogar Zugang zu YouTube Red erhalten, ohne in den Vereinigten Staaten, Mexiko, Australien, Neuseeland und Südkorea zu sein.

Wenn du aber gleichzeitig anonym auf YouTube unterwegs sein möchtest, reicht ein VPN alleine nicht aus. Melde von von YouTube ab und nutze den Inkognito-Modus in deinem Browser.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!