WordPress: Neuen Server testen ohne DNS-Eintrag zu ändern

Die arbeitest an einem Umzug deiner Webseite oder WordPress-Blogs und hast einen neuen Server. Gleichzeitig läuft deine Webseite aber noch auf deinem alten Server. Bevor du den DNS-Eintrag deiner Domain auf den neuen Server änderst, solltest du testen, ob die Einrichtung und der Umzug von WordPress oder deiner Webseite funktioniert hat.

Vor dem Umzug musst du alle Dateien vom alten Server via FTP herunterladen und auf den neuen Server uploaden. Zudem musst du die WordPress Datenbank sichern und auf dem neuen Server wiederherstellen. Um sicherzugehen, dass du nichts vergessen oder übersehen hast, solltest du alles testen bevor du deine Besucher auf den neuen Server umleitest.

WordPress: Neuen Server testen ohne DNS-Eintrag zu ändern

Dazu musst du die Hosts-Datei auf deinem Computer ändern. Das funktioniert für Windows, Mac und Linux. Zur Änderung gehst du wie folgt vor:

Microsoft hat die Hosts-Datei im Windows-Netzwerk am Leben erhalten, weshalb es kaum Unterschiede gibt, ob du diese unter Windows, macOS oder Linux verwendest. Die Syntax bleibt auf allen Plattformen weitgehend gleich. Die meisten Hosts-Dateien haben mehrere Einträge für Loopback. Wir können das für das grundlegende Beispiel für die typische Syntax verwenden.

Hosts-Datei für Mac ändern

Öffne den Terminal unter macOS. Tippe in den Terminal folgenden Befehl ein:

sudo nano /etc/hosts

Anschließend musst du das Admin-Passwort eingeben. Normalerweise ist das dein Anmelde-Passwort. Jetzt siehst du eine Datei zum bearbeiten.

WordPress: Neuen Server testen ohne DNS-Eintrag zu ändern
WordPress: Neuen Server testen ohne DNS-Eintrag zu ändern (Bild: Screenshot).

Unter das ::1 localhost füge ich jetzt folgende Zeile ein. Ohne ein # davor.

83.138.87.22 randombrick.de www.randombrick.de

Gespeichert wird im nano-Editor mit der Mac Tastenkombination Strg + X. Die Änderung musst du mit „Y“ bestätigen und anschließend Enter drücken.

Anschließend musst du noch deinen macOS Cache leeren. Das machst du mit folgendem Terminal Befehl.

sudo /usr/bin/dscacheutil -flushcache

Ein Neustart des Macs ist nicht notwendig.

Hosts-Datei für Windows 8 or 8.1 or 10 ändern

Leider macht Windows 8 oder 10 es lästig, als Administrator Apps zu öffnen, aber es ist nicht allzu schwierig. Suche einfach nach Editor, klicke dann mit der rechten Maustaste auf Editor in der Suchergebnisliste und wähle, ob du den Editor als Administrator ausführen möchtest. Wenn du Windows 10 verwendest, wird dies im Startmenü angezeigt.

Wenn du das gemacht hast, öffne die folgende Datei mit der Funktion Datei -> Öffnen:

c:\windows\system32\drivers\etc\hosts

Sobald der Editor geöffnet ist, kannst du die Datei bearbeiten. In diesem Beispiel ändere ich für die Domain randombrick.de die IP-Adresse auf einen neuen Server. In der Hosts-Datei wirst du folgende Einträge finden:

127.0.0.1       localhost
255.255.255.255 broadcasthost
::1             localhost

Damit randombrick.de von meinem Computer nicht mehr mit der IP-Adresse im DNS sondern einer anderen IP-Adresse aufgerufen wird, trage ich folgenden Wert in die Hosts-Datei zusätzlich ein:

127.0.0.1       localhost
255.255.255.255 broadcasthost
::1             localhost
83.138.87.22 randombrick.de www.randombrick.de

Speichern und Fertig. Wichtig, es darf kein # davor stehen, ansonsten funktioniert der Eintrag nicht.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.