Umzug von England nach Deutschland: Britische Behördengänge

Den Wohnort zu wechseln zieht Behördengänge nach sich. Das Land zu wechseln bringt jede Menge Behördengänge und noch vieles mehr mit sich. Beim Umzug von England nach Deutschland muss sich von der jeweiligen Stadt abgemeldet, Verträge gekündigt und Steuern zurückgefordert werden. Das kostet Zeit und Nerven, aber mit etwas Aufwand gibt es möglicherweise eine Steuerrückzahlung der Council Tax und HMRC. Damit ihr nicht an alles denken müsst, habe ich eine Liste der Dinge erstellt, um die ihr euch vor dem Umzug kümmern solltet.

Steht der Entschluss fest, dass ihr England verlassen wollt, empfiehlt es sich umgehend bestehende Verträge anzusehen, damit Kündigungsfristen eingehalten werden können. Oft reicht ein Monat im Voraus. Aber sicher ist sicher. Eine rechtzeitige Kündigung spart später Geld.

Folgende Liste soll als Denkhilfe vor dem Umzug dienen:

  • Mietvertrag der Wohnung kündigen
  • Internet / Festnetz kündigen
  • Mobilfunkvertrag kündigen
  • Wasser / Strom / Gas kündigen
  • TV Lizenz kündigen
  • Council Tax kündigen
  • HMRC Bescheid geben
  • Versicherungen kündigen
  • Bei der GP-Praxis abmelden
  • Adresse bei Bank ändern

Die Bankverbindung würde ich zwingend beibehalten, da einige Rückzahlungen erst nach dem Umzug erfolgen werden. Beispielsweise das Deposit der Mietwohnung oder Council Tax.

TV Lizenz

Wurde die TV Lizenz ein Jahr im voraus bezahlt, besteht Anspruch auf Erstattung des zuviel bezahlten Betrags. Der Anspruch kann online auf der Homepage von TV Licensing gemacht werden und ist kostenlos.

Council Tax

Jede Stadt wird vermutlich ihr eigenes Vorgehen haben. Für Manchester gibt es eine E-Mail Adresse, an die der Umzug gemeldet werden kann. Dazu muss das Ausreisedatum genannt werden und die Bitte auf Rückzahlung. Die Kollegen sind extrem langsam in der Bearbeitung. Tipp: Vorher die Zahlung auf direct debit umstellen, dann erfolgt die Rückzahlung auf das über direct debit hinterlegte Konto, sobald der Rückzahlungsbescheid ausgestellt wurde. Auch diese Vorgang ist kostenlos.

Steuerrückzahlung über HMRC

HMRC

Wurde in der Zeit gearbeitet, lohnt es sich unbedingt die Rückkehr nach Deutschland bei HMRC zu melden. Dazu am Besten einen kurzen Brief schreiben in dem erklärt wird, dass Großbritannien verlassen wird (oder wurde) und vermutlich zuviel Steuern bezahlt wurde. Das P45 oder P60 vom Arbeitgeber beilegen und Kontodaten angeben und alles an die folgende Adresse schicken:

  • Pay As You Earn
    HM Revenue and Customs
    BX9 1AS
    United Kingdom

Die Adresse stammt von der HMRC Homepage, am Telefon wurde mir damals jedoch eine Adresse aus Liverpool genannt, deren Aktualität ich nicht mehr bestätigen kann. Im Zweifelsfall kurz bei HMRC anrufen und fragen. Solltet ihr noch einige Zeit in England bleiben, nachdem die Arbeit gekündigt wurde, besteht ebenfalls Anspruch auf Rückzahlung, diese kann dann wahlweise auch per Scheck erfolgen. Eine ausführliche Anleitung mit einem Beispielanschreiben zum Downloaden ist im Artikel Steuerrückzahlung von HMRC beantragen zu finden. Jedoch wird für dessen Richtigkeit keine Haftung übernommen.

Persönliche Meinung

Wer rechtzeitig mit den Vorbereitungen beginnt, spart später viel Geld. Zudem lohnt es sich HMRC den Umzug bekannt zu geben und die Prüfung auf zuviel bezahlte Steuern zu beantragen. Zudem ist es ratsam, rechtzeitig mit der Umzugsplanung nach Deutschland zu beginnen. Sollte mit dem Tag der Einreise keine Arbeitsstelle in Deutschland vorhanden sein, wird eine Krankenversicherung benötig. In diesem Fall muss sich jeder freiwillig krankenversichern. Möglicherweise wird zudem ein E104 von der Krankenkasse verlangt. Dazu einfach den verlinkten Artikel durchlesen.  

Das Leben in Manchester war eine schönes Zeit und obwohl der Umzug (in beide Richtungen) zeitaufwendig war, würde ich das Abenteuer jederzeit wieder auf mich nehmen. Weitere Eindrücke aus meiner Zeit in Großbritannien sind in der Kolumne Leben in England zusammen gefasst. Dort räume ich zum Beispiel mit einigen Klischees und Vorurteilen gegenüber Briten auf und diskutiere die Qualität von Brot in England diskutiert.

2 Gedanken zu „Umzug von England nach Deutschland: Britische Behördengänge

Kommentar verfassen