Nintendo Switch: Video-Leak zeigt Ersteinrichtung des Betriebssystems

Die Veröffentlichung der Nintendo Switch am 3. März ist in greifbarere Nähe. Der NeoGAF-Nutzer „Hiphoptherobot“ hat die Konsole aufgrund eines Versandhändler-Fehlers bereits zwei Wochen vor dem offiziellen Launch erhalten. Der Besitzer hat ein Video zur Ersteinrichtung der Konsole erstellt und online gestellt.

Das Video zeigt die Nintendo Switch bei der Einrichtung und Bilder vom Betriebssystem. Das japanische Unternehmen hat sich bis jetzt kaum zur Betriebssystem der neuen Konsole geäußert. Das Video gibt erste Einblicke.

Nintendo Switch: Video-Leak zeigt Ersteinrichtung des Betriebssystems

Die Einrichtung der Nintendo Switch lässt sich sowohl über das Touchscreen des 6,2 Zoll großen Displays vornehmen oder über die Knöpfe der Joy-Cons. Die Benutzeroberfläche ist dabei sehr schlicht gehalten und erinnert ein bisschen an die Ersteinrichtung bei einem Smartphone oder Tablet.

Die Ersteinrichtung geht verhältnismäßig zügig und es lassen sich mehrere Benutzer auf einer Konsole anlegen. Auf dem Startbildschirm sind die eigenen Spiele des Benutzers und eine Auswahl an unterschiedlichen Untermenüs wie Nachrichten, Einstellungen, ein Album für gespeicherte Bilder oder eine Übersicht über den Zustand des Akkus zu finden.

Auch lässt sich der Nintendo eShop über den Startbildschirm aufrufen. Dazu muss jedoch erst ein Software-Update für die Nintendo Switch durchgeführt werden. In den Einstellungen findet sich die Auswahl für die Hintergrundfarbe. Hier stehen dem Benutzer Weiß und Schwarz zur Verfügung. Auch die Einstellungen für den Flugzeugmodus sind dort untergebracht.

Persönliche Meinung

Es ist nicht das erste Mal, dass Versandhändler Geräte versehentlich vor dem offiziellen Verkaufsstart an die Vorbesteller versenden. Die ersten Bilder zum Betriebssystem sind interessant. Ein vollständiger Nintendo Switch Test wird jedoch zeigen, wie sich die Konsole im Alltag schlägt.

Ein Gedanke zu „Nintendo Switch: Video-Leak zeigt Ersteinrichtung des Betriebssystems

Kommentar verfassen