M MEMTEQ: 15,6 Zoll Display Testbericht

Der M MEMTEQ in 15,6 Zoll ist ein mobiles Display und spricht Reisende an, die unterwegs zum Laptop oder für die Konsole einen zusätzlichen Monitor benötigen. Mit 15,6 Zoll zählt das M MEMTEQ zu den größeren Geräten und fällt in die gleiche Kategorie wie ein 15,6 Zoll Notebook. Dieser Testbericht zeigt, was das M MEMTEQ in 15,6 wirklich kann und wofür sich das Display eignet.

Das M MEMTEQ in 15,6 Zoll ist trotz der Größe mit 770 Gramm leichter als die meisten Displays der Konkurrenz. Der mobile Monitor verfügt zudem über zwei USB-C Anschlüsse sowie einen Mini-HDMI-Eingang. Auch ein 3,5 mm Kopfhörer-Ausgang ist vorhanden.

Test: M MEMTEQ 15,6 Zoll Monitor

M MEMTEQ 15,6 Zoll
M MEMTEQ 15,6 Zoll verbunden mit einem MacBook Pro (Bild: RandomBrick.de).

Ein zusätzliches Display verbessert die Produktivität. Mit einem zweiten Monitor lässt sich deutlich besser arbeiten. Unterwegs und auf Reisen stellt das jedoch häufig ein Problem dar. Aber auch Gamer erhalten auf Reisen mit einem tragbaren Monitor die Möglichkeit, unabhängig vom Fernseher im Hotel spielen zu können.

Dank Mini-HDMI und zweimal USB-C Anschluss ist der M MEMTEQ modern ausgerüstet. Über HDMI lässt sich jede gängige Konsole und modernes Notebook mit dem Display verbinden. Mit USB-C eignet sich der M MEMTEQ neben den neusten Laptops auch für Smartphones und Tablets.

Technische Daten zum M MEMTEQ in 15,6 Zoll

  • Display: 15,6 Zoll IPS LCD mit LED Hintergrundbeleuchtung im 16:9 Format
  • Auflösung: 1920 x 1080
  • Helligkeit: 300 cd/m²
  • Blickwinkel-Stabilität: H 85 / 85, V 85 / 85 Grad
  • Kontrastverhältnis: 1000:1
  • Reaktionszeit: N/A
  • Farbtemperatur: 6.800 K
  • Anschlüsse:
    • 2x USB-C
    • 1x Mini-HDMI
    • 1x Kopfhörer Ausgang
  • Lautsprecher: integriert (2 x 1 Watt), seitlich
  • Größe Monitor: 368 x 225 x 8,8 mm
  • Gewicht Monitor: 770 Gramm

Zudem befinden sich zwei Knöpfe auf der rechten Seite am M MEMTEQ:

  • Wechsel zwischen Eingangskanal (HDMI, USB-C)
  • Lautstärkeregler

Da die USB-C und Mini-HDMI Anschlüsse links und rechts vom Display angebracht sind, ist das Aufstellen im Hochformat etwas umständlich. Das Display steht dabei grundsätzlich etwas instabil. Im Hochformat befindet sich das Kabel damit an der oberen Displayseite.

M MEMTEQ 15,6 Zoll
Anschlüsse am M MEMTEQ 15,6 Zoll (Bild: RandomBrick.de).

Das erhöht das Risiko, dass das Display dadurch versehentlich umstürzt. Ein zusätzlicher Anschluss an der Display-Unterseite für das Aufstellen im Hochformat wäre wünschenswert. Soll das Display Hochkant gestellt und via HDMI angeschlossen werden, sind die Knöpfe nicht mehr erreichbar.

Der M MEMTEQ bietet kein On-Screen-Menü für weitere Einstellungen wie Display-Helligkeit, Kontrast oder ähnlichem.

M MEMTEQ 15,6 Zoll: Unboxing und Lieferumfang

M MEMTEQ 15,6 Zoll
Verpackung des M MEMTEQ 15,6 Zoll (Bild: RandomBrick.de).

M MEMTEQ liefert das 15,6 Zoll Display in einem schlichten und stabilen weißen Karton. Im Karton befinden sich:

  • Das 15,6 Zoll Display
  • Eine magnetische Displayschutzhülle, die als Standfuß dient
  • Ein USB-C zu USB-C Kabel
  • Ein USB-A zu USB-C Kabel
  • Ein USB-A Netzteil
  • Eine Displayschutzfolie
  • Zwei Reinigungstücher
  • Eine Bedienungsanleitung

Das M MEMTEQ 15,6 Zoll Display wird in der Displayschutzhülle geliefert. Die Schutzhülle erinnert an das iPad Magic Cover. Das M MEMTEQ Display ist ähnlich wie das iPad am Rand magnetisch. Hier hält die Schutzhülle das Display beim Transport sicher, so dass der Monitor versehentlich nicht herausrutschen kann.

M MEMTEQ 15,6 Zoll
Hülle des M MEMTEQ 15,6 Zoll (Bild: RandomBrick.de).

Zudem stabilisiert der Magnet die Schutzhülle beim Aufstellen als Standfuß. Das M MEMTEQ Display wird auf der Rückseite durch den Magnet und der Schutzhülle gehalten und steht unten sicher auf der rutschfesten Innenseite.

M MEMTEQ: Anschluss an den Laptop

Am besten verbindet man M MEMTEQ 15,6 Zoll via USB-C, vorausgesetzt der Anschluss ist vorhanden und der Laptop oder Computer unterstützt Thunderbolt 3, spricht Displayport via USB-C. Ansonsten kann das beigelegte HDMI-auf-Mini-HDMI Kabel für die Bildsignale und das USB-A-auf-USB-C für den Strom verwendet werden.

M MEMTEQ 15,6 Zoll
Anschlüsse am M MEMTEQ 15,6 Zoll (Bild: RandomBrick.de).

Der Monitor ist genügsam, so dass Strom aus einem USB-A Anschluss am Laptop ausreichend ist, um das Display zu betreiben. Bei älteren USB-Ports könnte es mangels Ausgangsleistung zu Problemen kommen. Im Zweifelsfall verwendet man das beigelegte Netzteil für die Stromversorgung.

Leider ist das USB-A-auf-USB-C ist mit einem knappen Meter jedoch oft nicht lang genug, um bis zu nächsten Steckdose zu reichen.

M MEMTEQ 15,6 Zoll
Hülle dient als Standfuß M MEMTEQ 15,6 Zoll (Bild: RandomBrick.de).

Durch die Schutzhülle mit Standfuß Funktion lässt sich das M MEMTEQ nahezu stufenlos in der Neigung verstellen. Stabil hält das Display am Besten in den Kanten der Schutzhülle.

Das M MEMTEQ Display:

M MEMTEQ gibt das Display mit einer Helligkeit von 300 cd/m² an. Das liegt schon am oberen Bereich für einen tragbaren Monitor ohne externes Netzteil. Das M MEMTEQ Display ist jedoch dunkler als ein Monitor von einem Laptop. Das fällt dann auf, wenn das Notebook Display auf voller Helligkeit läuft.

In meinem Fall habe ich die Helligkeit meines MacBook Pro 13 Zoll auf etwa 75 Prozent gestellt. Damit fällt der Unterschied zum M MEMTEQ Monitor nicht auf.

M MEMTEQ 15,6 Zoll
M MEMTEQ 15,6 Zoll verbunden mit einem MacBook Pro (Bild: RandomBrick.de).

Der 15,6 Zoll Display des M MEMTEQ bietet mit 1920 x 1080 Pixel eine Full-HD Auflösung. Full-HD auf 15,6 Zoll bei normalen Abstand zum Arbeiten lässt keine Pixel erkennen. 4K wird bei einigen Herstellern von mobilen Monitoren ebenfalls angeboten. Einen Mehrwert bei 15,6 Zoll sehe ich jedoch nicht.

Touch kann das M MEMTEQ Display nicht. Touch ist aber bei den meisten externen Displays auch schwierig in der Umsetzung. Da HDMI beispielsweise keine Eingabesignale übermittelt, wird ein USB-Anschluss und zusätzliche Treiber benötigt.

Die Farbtemperatur von 6.800 K fällt auf. Weiß wirkt deutlich kühler als meinem MacBook Pro. Mangels Einstellungen auf dem M MEMTEQ gibt es hier keine nachträgliche Möglichkeit zur Feinjustierung. Die Farben auf dem M MEMTEQ gehen in Ordnung. Jedoch ist der MEMTEQ definitiv nichts für Grafiker, sondern mehr für Excel-Cruncher und Office-Dokumente.

Das ISP LED Display ist sehr Blickwinkel stabil. Bei 45 Grad von der Seite gehen noch keine Farben verloren. Jedoch wird das Bild leicht dunkler. Somit muss das M MEMTEQ Display nicht perfekt auf den Sitzplatz ausgerichtet sein.

Der M MEMTEQ Sound:

Der M MEMTEQ Monitor besitzt links und rechts Lautsprecher. Über ein Schalter auf der rechten Seite lässt sich die Lautstärke bequem anpassen. Mehr Positives gibt es zu den Lautsprechern nicht zu sagen. Die meisten Laptops bieten einen besseren Sound als das M MEMTEQ 15,6 Zoll Display.

Die Lautsprecher sind absolut nicht für Musik oder Filme geeignet. Die Höhen verzerren sehr schnell, Bass ist nicht vorhanden und Musik klingt sehr dumpf und blechern. Ursprünglich dachte ich, die Lautsprecher wären auf der Rückseite und von der Schutzhülle verdeckt. Dem war nicht so.

Das MacBook Pro 13 Zoll von 2014 liefert hier deutlich hörbar bessere Ergebnisse.

M MEMTEQ Displayhülle und Standfuß

Das M MEMTEQ Display wird mit einer Displayschutzhülle ausgeliefert. Die Schutzhülle dient gleichzeitig als Standfuß. Die Falttechnik erinnert dabei ein bisschen an das iPad Magic Cover. Der obere und untere Rand des M MEMTEQ Displays ist zudem magnetisch. Die Hülle hält dadurch sehr sicher am Display.

Der Magnet sichert das Display aber nicht nur im geschlossenen Zustand. Als Standfuß „klebt“ die Schutzhülle förmlich an der Rückseite des M MEMTEQ 15,6 Zoll Monitors und stützt diesen dabei.

M MEMTEQ 15,6 Zoll verbunden mit einem MacBook Pro
M MEMTEQ 15,6 Zoll verbunden mit einem MacBook Pro (Bild: RandomBrick.de).

Beim Aufstellen im Hochformat stützen weder die Magnete noch die Hülle den M MEMTEQ 15,6 Zoll sicher. Zudem liegt das Kabel zum Anschluss nicht mehr seitlich sondern oberhalb des Displays. Das macht die ganze Konstruktion etwas unsicher.

Persönliche Meinung

Der M MEMTEQ 15,6 Zoll ist ein sehr guter USB-C Monitor und eignet sich Dank der 770 Gramm als Begleiter auf Reisen. In sehr hellen Umgebungen könnte das Display etwas mehr Helligkeit verkraften. Da der Strom dafür jedoch ausschließlich über den USB-Port eines anderen Laptops kommen kann, arbeiten Displayhersteller grundsätzlich mit geringeren Helligkeiten.

Dank USB-C und Mini-HDMI ist der M MEMTEQ 15,6 Zoll super aufgestellt. Beim Anschluss via USB-C ist zu beachten, dass auch der Computer USB-C mit Thunderbolt 3 zur Verfügung stellt.

Als Zweit-Monitor an einem Notebook bringt der M MEMTEQ 15,6 Zoll zusätzliche Arbeitsfläche. Das verbessert die Produktivität deutlich beim Arbeiten in Excel-Tabellen, vergleichen von Word-Dokumente oder bei der Recherche. Gleichzeitig lässt sich das Display auch für spontane Präsentationen verwenden, wenn nicht alle Personen an ein Display passen.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!