Animierte GIF-Dateien unter OS X erstellen

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Meistens, nicht immer jedoch. Gewisse Sachverhalte und Situationen lassen sich mit bewegten Bilder besser ausdrücken. Man denke nur an die ganzen Katzenvideos. Dafür muss nicht immer ein ganzes Video erstellt werden. Kurze Videos lassen sich als animierte GIF-Dateien realisieren. Wie diese unter OS X erstellt werden können, erklärt dieser Beitrag.

Gerade bei Tutorials lassen sich manche Schritte besser mit bewegten Bildern darstellen anstatt verbal umschreiben. Das spart Zeit beim Schreiben und hilft dem Leser beim Verstehen des Sachverhaltes.

Animierte GIF-Dateien unter OS X erstellen

In diesem Beitrag wird erklärt, wie mit dem Programm GifGrabber unter OS X GIF-Dateien erstellt werden können.

Schritt 1: GifGrabber herunterladen

GifGrabber gibt es im iTunes App Store für OS X kostenlos als Download.

GIPHY Capture. The GIF Maker
Entwickler: Giphy, Inc.
Preis: Kostenlos
  • GIPHY Capture. The GIF Maker Screenshot
  • GIPHY Capture. The GIF Maker Screenshot
  • GIPHY Capture. The GIF Maker Screenshot
  • GIPHY Capture. The GIF Maker Screenshot

Schritt 2: GifGrabber starten

Nach dem Download installiert sich GifGrabber unter OS X selbst und kann anschließend über das Launchpad oder die Spotlight-Suche direkt geöffnet werden. GifGrabber sieht aus wie ein Fadenkreuz aus einem Ego-Shooter. Mit dem Fadenkreuz und dem grünen Auswahlfeld wird der Bereich ausgewählt, der für die GIF-Erstellung aufgenommen werden soll.

GifGrabber für OS X zum Erstellen von Gif-Dateien (Bild: Screenshot OS X).
GifGrabber für OS X zum Erstellen von Gif-Dateien (Bild: Screenshot OS X).

Schritt 3: GifGrabber einstellen

Mit der Maus wird das grüne Auswahlfeld frei über den Desktop verschoben. Dabei befindet sich GifGrabber immer über allen Anwendungen und Ordnern, die nicht im Vollbildmodus sind.

GifGrabber für OS X Einstellungen (Bild: Screenshot OS X).
GifGrabber für OS X Einstellungen (Bild: Screenshot OS X).

Um das Aufnahmefenster zu vergrößern, wird per Ziehen über das rechte untere Eck die grüne Fläche verändert. Zusätzlich lässt sich die Aufnahmequalität der Gif-Dateien unter OS X ändern. Das Zahnrad hat keine hilfreiche Funktionen und dient nur dem Kontakt oder Bewerten der App.

Schritt 4: GIF-Dateien unter OS X erstellen

Das Erstellen von GIF-Dateien unter OS X mit GifGrabber gestaltet sich dabei als sehr einfach. Entweder man startet die Aufnahme über den roten Start Caputer Butten oder mit dem Tastenkürzel cmd + Pfeil nach oben + S. Alles innerhalb des grünen Fensters wird für die Gif-Datei aufgenommen.

Schritt 5: GIF-Datei bearbeiten

Nach der Aufnahme bietet GifGrabber noch rudimentäre Bearbeitungsmöglichkeiten. Dazu muss das Gif über die Leiste ausgewählt werden.

Mit GifGrabber Gif-Dateien unter OS X erstellen (Bild: Screenshot OS X).
Mit GifGrabber Gif-Dateien unter OS X erstellen (Bild: Screenshot OS X).

Die Gif-Datei kann abschließend in der Größe verändert oder einzelne Frames am Anfang und Ende gelöscht werden. Danach lässt sich die Gif an einem beliebigen Ort speichern.

Das fertige Ergebnis kann dann so aussehen. Hier am Beispiel von PDF Dateien unter OS X zusammenfügen.

PDF Dateien in OS X zusammenfügen (Bild: Copyright Benjamin Blessing).
PDF Dateien in OS X zusammenfügen (Bild: Copyright Benjamin Blessing).

Persönliche Meinung

Eine Gif-Datei kann das Erstellen eines Tutorials für manche Schritte deutlich erleichtern und Zeit einsparen. Wie man animierte GIF-Dateien unter Windows erstellen kann, wird ebenfalls auf diesem Blog erklärt. Allerdings mit einem anderen Programm und nicht GifGrabber. Weitere hilfreiche Tutorials finden sich ebenfalls auf RandomBrick.de. Beispielsweise wie man versteckte Dateien unter Mac OS X anzeigen und wieder ausblenden kann. Und für alle, die die persönliche Datensicherheit erhöhen möchten, sollten einen Blick in den Artikel zu FileVault auf dem Mac zum Verschlüsseln von Daten aktivieren werfen.

Ein Gedanke zu „Animierte GIF-Dateien unter OS X erstellen

Kommentar verfassen