AirPods: Reset hilft bei schneller Entladung

Mit dem iPhone 7 hat Apple zum ersten Mal auf den 3,5 mm Klingen-Anschluss verzichtet und gleichzeitig mit den Apple AirPods vollständig drahtlose Ohrhörer vorgestellt. Der Start erfolgte etwas holprig und verspätet. Zwischenzeitlich sind die AirPods aber verfügbar. Einige Nutzer klagen über eine zu schnelle Entladung der Apple AirPods.

Dabei betrifft das Problem nicht die AirPods direkt sondern das Battery Case der AirPods. Dieses verliert bei manchen Nutzern die Akkuladung zu schnell, wenn die AirPods eingesteckt sind.

AirPods: Reset hilft bei schneller Entladung

Der Grund ist nicht ganz klar, vermutlich ziehen die Apple AirPods noch Strom aus dem Battery Case selbst wenn diese nicht in Benutzung sind. Das heißt irgendwie schalten sich die kleinen Ohrhörer nicht ab. Während bei den meisten Nutzern über Nacht etwas 1 – 2 Prozent bei geladenen AirPods im Battery Case verloren gehen, verlieren andere Nutzer über 20 Prozent.

Apple empfiehlt in diesem Fall die Apple AirPods zurückzusetzen. Dabei gehen zwar die Einstellungen verloren, viel zum Einstellen gibt es aber eh nicht für die kleinen Ohrhörer.

Apple AirPods zurücksetzen

So lassen sich die Apple AirPods zurücksetzen und neu mit dem iPhone verbinden:

  • Stelle sicher, dass die AirPods aufgeladen sind.
  • Schließe den Deckel, warte 15 Sekunden und öffne anschließend den Deckel. Die Statusanzeige sollte nun weiß blinken.
  • Wenn die Statusanzeige nicht weiß blinkt, halte die Setup-Taste auf der Rückseite des Case gedrückt, bis die Statusanzeige weiß blinkt.
  • Solltest du weiterhin Schwierigkeiten bei der Einrichtung der AirPods haben? Halte die Setup-Taste mindestens 15 Sekunden lang gedrückt, bis die Statusanzeige mehrmals gelb und anschließend weiß blinkt.

Jetzt dürfte das Battery Case die Akkuladung nicht mehr so schnell verlieren. Falls doch solltet ihr mit den Apple AirPods euch an den Apple Support wenden.

Kommentar verfassen