Wie entwickelt sich RandomBrick.de?

Angefangen mit Bloggen auf RandomBrick.de habe ich im Oktober 2013, kurz nachdem ich meinen Master in Manchester beendet habe und noch in England wohnte. Als Zeitvertreib neben der Jobsuche, aus Neugierde und als Plattform um meine zufälligen Gedanken abzulegen wurde mit dem Bloggen begonnen. Wie hat sich der Blog nach mehr als 1,5 Jahre nun entwickelt?

Anfängliche Unwissenheit sorgte für einen mäßigen Start. Das Bloggen war für mich ein neues Gebiet ich hatte keine Idee wie neue Besucher auf eine unbekannte Webseite zu bekommen sind. Klar, SEO war ein Begriff, aber keine Ahnung wie das umzusetzen ist. Irgendwie war das zwischen Rocket Science und Magic einzustufen. Zudem waren die ersten Beiträge nicht wirklich gut. Zu viele Bilder, zu kleine Bilder, keine Verlinkung und falscher Inhalt.

random brick [DE] Logo (Bild: Copyright Benjamin Blessing).
random brick [DE] Logo (Bild: Copyright Benjamin Blessing).
Von Oktober 2013 bis Dezember 2013 bloggte ich regelmäßig vor mich hin ohne dabei große Fortschritte im Traffic-Zuwachs zu erreichen. Durch meine Tätigkeit bei einem E-Commerce Unternehmen in England reduzierte sich die Zeit, die für das Bloggen verwendet wurde da sich kein Erfolg einstellte. Gleichzeitig lernte ich während der Arbeit viel über Search Engine Marketing (SEM) wozu die Suchmaschinenoptimierung (SEO = search engine optimization) und Suchmaschinenwerbung ( SEA = Search Engine Advertising) gehörten.

Die Kehrtwende

Gelegentlich wurden in der ersten Hälfte 2014 weitere Blog-Artikel erstellt. Dieses mal jedoch mit dem erarbeiteten Wissen zu SEO verbessert. Beiträge wurden anständig verlinkt, Inhalte so geschrieben, dass es nicht nur Sinn für den Leser, sondern auch die Suchmaschinen macht.

Das Problem, einige Beiträge konkurrierten mit sehr Traffic starken Seiten, die ganze SEO-Teams haben um ihre Artikel in Suchmaschinen weit oben platzieren zu können. Also mussten Beiträge erstellt werden, die eher Randthemen behandeln und weniger Interessant für die Big Player sind. Wichtig dabei, es musste mich interessieren und ich sollte wissen, worüber ich schreibe.

Zusätzlich muss beachtet werden, dass SEO Zeit benötigt. Änderungen auf der Webseite beeinflussen das Ranking der Suchmaschinen nicht sofort sondern erst nach Tage, Wochen oder Monaten. Somit tat sich lange Zeit nicht viel auf RandomBrick.de. Die Besucherzahlen waren konstant niedrig mit 150 bis 200 Besuchern pro Monat.

Als im November 2014 einige Beiträge plötzlich an Fahrt aufnahmen, hat mich die Motivation gepackt. Es waren genau die Artikel, die testweise für SEO optimiert wurden. Der Gramofon Testbericht sowie Leben und wohnen in England: Klischees und Vorurteile zeigten, dass SEO mehr als nur Magie ist und mit etwas Geduld und Wille zu erlernen ist.

Traffic-Entwicklung von Oktober 2014 bis Mai 2015 (Bild: Screenshot Google Analytics).
Traffic-Entwicklung von Oktober 2014 bis Mai 2015 (Bild: Screenshot Google Analytics).

Das selbst gesteckte Ziel seitdem: Zwei Beiträge pro Tag und 1000 Besucher täglich. Mit nur wenigen Ausnahmen, etwa durch meinen Umzug in eine neue Wohnung, habe ich konstant zwei Beiträge pro Tag veröffentlicht. Bis zu den 1000 Besuchern pro Tag ist es noch ein langer aber machbarer Weg aber bis zum Jahresende möchte ich auch das Ziel erreichen.

Soll mit dem Blog Geld verdient werden? Es gibt Werbung auf RandomBrick.de aber aktuell habe ich nicht vor, meine Brötchen mit Bloggen zu verdienen. Wünschenswert wäre, wenn die Werbeeinnahmen die Serverkosten und sonstige Ausgaben wie das erstellen von Logos decken würden. Auch wird demnächst Hilfe von einem Webentwickler benötigt, da mein Wissen zu HTML, CSS und PHP für den WordPress Quellcode nicht ausreichen und gewünschte Änderungen vornehmen zu können. Wenn der Blog kein Geld abwirft, dann ist es eben so. Dieser Blog ist ein Hobby und soll Spaß machen. Wenn das Bloggen zur Pflicht wird, macht es keinen Spaß mehr und ich werde es bleiben lassen.

Kommentar verfassen