VPN-Nutzer in den USA vervierfacht sich

Die amerikanische Nutzung von VPNs hat sich seit 2010 vervierfacht, wie aus einer neuen Studie hervorgeht, die heute vom amerikanischen Cybersicherheitsunternehmen PC Matic veröffentlicht wurde.

Die Forscher fanden heraus, dass 2010 nur 1,57% der Amerikaner virtuelle private Netzwerke (VPNs) nutzten, im Vergleich zu 6,26% im Jahr 2019.

VPN-Nutzer in den USA vervierfacht sich

Von 2010 bis 2017 blieb die Nutzung von VPN-Dienste mit rund 1,6 % ziemlich konstant. In den letzten Jahren sind die Netzwerke jedoch immer beliebter geworden. Die Nutzung von VPNs in den USA stieg von 2,40% im Jahr 2017 auf 3,77% im Jahr 2018, bevor sie auf 6,25% im Jahr 2019 anstieg.

Virtuelle private Netzwerke wurden ursprünglich als eine Möglichkeit für Mitarbeiter geschaffen, aus der Ferne zu arbeiten. PC Matic-Forscher sagten, dass VPNs heute auf eine andere Art und Weise genutzt werden.

Die Forscher schrieben: „VPNs wurden zunächst entwickelt, um Mitarbeitern, die von zu Hause aus arbeiten, den Zugriff auf Unternehmensanwendungen und -dateien zu ermöglichen. Mit der Zeit begannen jedoch Einzelpersonen, VPNs für den persönlichen Gebrauch zu verwenden, um ihre Sicherheit bei der Nutzung öffentlicher Netzwerke zu erhöhen. Da ein VPN die IP-Adresse eines Geräts durch eine innerhalb des VPN-Dienstes ersetzt und außerdem die übertragenen Daten verschlüsselt, fügt es eine zusätzliche Ebene der Sicherheit und des Datenschutzes für die Online-Kommunikation hinzu“.

Du bist an einem VPN interessiert? Auf RandomBrick.de findest du einen ausführlichen VPN Vergleich. Egal für welches Endgerät. Hier findest du den passenden Anbieter.

Die Nutzung von persönlichen VPNs hat deutlich zugenommen. Im Jahr 2010 hatten nur 0,13% der Endgeräte ein persönliches VPN installiert, aber bis zum Ende des Jahrzehnts stieg die Nutzung von persönlichen VPNs um 3.477% auf 4,65%.

Die Forscher verknüpften den Anstieg der VPN-Nutzung mit einem verstärkten Wunsch nach Privatsphäre und Sicherheit, insbesondere bei der Nutzung des öffentlichen WLANs.

„Der Einzelne muss sicherstellen, dass seine Online-Aktivitäten sicher sind, insbesondere bei der Nutzung öffentlicher WLAN-Verbindungen, wie sie in Flughäfen, Restaurants, Cafés und anderen öffentlichen Einrichtungen zu finden sind. Die Verwendung eines VPN in öffentlichen Netzwerken lässt die Integrität der übertragenen Daten unangetastet, indem alle übertragenen Daten verschlüsselt werden; das bedeutet, dass sie von anderen im öffentlichen Netzwerk nicht gelesen werden können“, schrieben Forscher.

Im Jahr 2010 war CiscoVPN das am häufigsten verwendete kommerzielle Virtual Private Network. Im Jahr 2019 hatte OpenVPN den Löwenanteil des kommerziellen VPN-Marktes, gefolgt von Cisco, Sophos, Pure und WatchGuard.

Während Cyberghost 2010 der größte private VPN-Anbieter war, ging dieser Titel 2019 an NordVPN.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.