Vergleich zwischen Apple iPhone 13 und iPhone 13 Pro

Das Apple iPhone 13 und das iPhone 13 Pro teilen viele Gemeinsamkeiten. Mehrere Details verleihen der Pro-Edition aber durchaus bemerkenswerte Vorteile, die unter anderem die Schnelligkeit und die Videodarstellung positiv beeinflussen. Zudem sollten Käufer Unterschiede bei der Auswahl der Farben und Speicherkapazitäten berücksichtigen.

Arbeitsspeicher und Bildwiederholrate als Vorzüge beim iPhone 13 Pro

Im Hinblick auf die Rechenleistung überzeugt Apple mit dem iPhone 13 genauso wie mit dem iPhone 13 Pro durch einen A15-Bionic-Chip. Mit sechs Kernen ist der Prozessor 5G-kompatibel. Einen Schnelligkeitsvorteil verschafft sich das Apple iPhone 13 Pro allerdings mit einem Arbeitsspeicher von 6 Gigabyte. Die Basis-Edition des Herstellers enthält hingegen 4 Gigabyte RAM. 

Ein erheblicher Unterschied zwischen den Modellen zeigt sich bei der Bildwiederholrate. Während das Apple iPhone 13 60 Hertz bietet, erreicht das iPhone 13 Pro 120 Hertz. Beide Produkte nutzen ein OLED-Display mit einer Größe von 6,1 Zoll und einer Auflösung, die bei 2.532 x 1.170 Pixel liegt. 

Basis-Ausführung mit Dual-Kamera und Pro-Edition mit Triple-Kamera

In der Basis-Variante wurde das Apple iPhone 13 mit einer 12-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera und einer 12-Megapixel-Weitwinkelkamera ausgestattet. Für Fernaufnahmen mit einer außergewöhnlichen Qualität bietet die Pro-Edition eine zusätzliche 12-Megapixel-Telelinse. Damit ermöglicht das Apple iPhone 13 Pro eine dreifache optische Vergrößerung.

Ein weiteres Highlight der Pro-Variante ist der LiDAR-Scanner. Hierbei handelt es sich um einen Laser-Entfernungsmesser, durch den das iPhone 13 Pro ergänzende Bildinformationen erhält. Davon profitieren die Smartphone-Besitzer, sobald die Umgebung bei der Erstellung einer Aufnahme lichtschwach ist. Mit derartigen Lichtverhältnissen erzeugt der LiDAR-Scanner einen außergewöhnlichen Detailreichtum. Das iPhone 13 Pro mit Vertrag gibt es bei Telekom.

Sparsamer Akkuverbrauch als Gemeinsamkeit der Modelle

Wer in erster Linie auf den Akkuverbrauch achtet, darf sich beim Apple iPhone 13 und dem iPhone 13 Pro jeweils über die sparsame Effektivität der Prozessoren freuen. Beide Modelle verfügen über eine Akkukapazität von 3095 Milliamperestunden. Mit der Akkulaufzeit gibt es im direkten Vergleich zwischen der Basis-Ausführung und der Pro-Edition sehr unterschiedliche Erfahrungen, die von der Auslastung abhängen.

Weil das Apple iPhone 13 Pro mit seiner überdurchschnittlichen Leistungsfähigkeit über eine höhere Bildwiederholrate verfügt, kann die Basis-Ausführung während der Videowiedergabe manchmal eine etwas längere Akkulaufzeit erreichen. Der mögliche Laufzeit-Unterschied während der uneingeschränkten Auslastung ist mit den gleichwertigen Akkus aber ziemlich geringfügig und nimmt den Besitzern kaum die Freude an der Videoqualität, die mit der Pro-Variante erreichbar ist.

1 Terabyte Speicher als Option für das iPhone 13 Pro

Falls ein Benutzer nicht ständig Backups erstellen möchte und sich deshalb ohne Speichererweiterungen eine hohe Speicherkapazität wünscht, wird das iPhone 13 durch die Wahl zwischen Varianten mit 128, 256 sowie 512 Gigabyte Platz im internen Speicher bereits hohen Ansprüchen gerecht. Das Apple iPhone 13 Pro ist darüber hinaus sogar mit 1 Terabyte erhältlich. Damit lassen sich sehr große Datenmengen ohne die Übertragung auf andere Speichermedien sichern.

Unterschiedliche Gehäuse-Materialien und variantenreiche Farbauswahl

Beim Gehäuse setzte Apple während der Entwicklung der neuen Modelle 2021 auf unterschiedliche Materialien. Das iPhone 13 verfügt über ein leichtes Aluminium-Gehäuse und erreicht damit ein Gewicht von rund 173 Gramm. Stattdessen besteht beim Apple iPhone 13 Pro das Gehäuse aus hochwertigem Edelstahl. Deshalb wiegt dieses Smartphone mit 203 Gramm etwas mehr.

Besonders offensichtliche Unterschiede zwischen dem Apple iPhone 13 und dem iPhone 13 Pro zeigen sich bei der Farbauswahl. Im Herbst 2021 steht die Basis-Variante zum Beispiel in den außergewöhnlichen Farben „Product Red“, Mitternacht und Polarstern zur Verfügung. Außerdem wurde das iPhone 13 mit den Farbtönen Rosé und Blau entwickelt. Das Apple iPhone 13 Pro kam hingegen mit vier anderen Farbtönen auf den Markt. Neben Silber, Gold und Sierrablau zählt hierzu eine Graphit-Farbvariante.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.