Twitter: Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren

Neben einem sicheren Passwort schützt ihr euren Twitter Account durch das Einschalten der Zwei-Faktor-Authentifizierung. Diese erfordert zusätzlich zu Benutzername und Passwort ein weiteres Kennwort, den zweiten Faktor, beim Login. Dabei kann es sich um ein Einmal-Passwort via SMS oder über eine spezielle App handeln.

Sollten eure Anmeldedaten für Twitter in die falschen Hände gelangen, ist ein Login nicht möglich, ohne das Einmal-Passwort. Bei der Einrichtung der Zwei-Faktor-Authentifizierung für Twitter könnt ihr festlegen, wie der zweite Faktor aussehen soll.

Zwei-Faktor-Authentifizierung für Twitter einschalten

Durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung lässt sich beispielsweise auch verhindern, dass sich euer Twitter hacken lässt. Benutzername und Passwort sind jetzt eben nicht mehr ausreichend, um sich Zugang zu verschaffen.

Über die Einstellungen zu eurem Twitter Account findet ihr unter dem Abschnitt Sicherheit den Punkt Anmeldebestätigung. Wählt diesen aus. Anschließend müsst ihr noch einmal euer Twitter Passwort eingeben.

Zwei-Faktor-Authentifizierung für Twitter einschalten
Zwei-Faktor-Authentifizierung für Twitter einschalten (Bild: Screenshot).

Anschließend kommt ihr zu einer Seite, auf der ihr auswählen könnt, welche Art der zweite Faktor haben soll.

Twitter Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren
Den „2. Faktor“ für die Anmeldebestätigung auswählen (Bild: Screenshot).

Für Twitter könnt ihr zwischen eine SMS-Bestätigung, einem Hardware-Sicherheitsschlüssel oder eine Sicherheits-App auswählen.

Bei SMS bekommt ihr nach der Anmeldung mit Benutzername und Passwort eine SMS mit einem Einmal-Passwort auf eine von euch hinterlegte Mobilfunknummer zugeschickt. Dieses Einmal-Passwort ist nur für wenige Minuten gültig.

Der Hardware-Schlüssel kann beispielsweise ein YubiKey von yubico sein. Diese USB-Schlüssel kosten zwischen 20 und 50 Euro und lassen sich auch nicht abfangen, wie eine SMS.

Eine Sicherheits-App generiert alle 30 Sekunden einen neuen Schlüssel für den Login. Hierfür könnt ihr beispielsweise die Google Authenticator App verwenden.

Die App ist für Android und iOS verfügbar.

Google Authenticator
Preis: Kostenlos
Google Authenticator
Preis: Kostenlos

Die Wahl der Zwei-Faktor-Authentifizierung für Twitter bleibt euch überlassen. Wichtig ist nur, dass ihr diese aktiviert.

Persönliche Meinung

Wenn ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung einschaltet, solltet ihr zusätzlich auch die Backup-Codes herunterladen und an einem sehr sichern Ort speichern. Diese ermöglichen euch den Zugriff auf Twitter, wenn ihr den zweiten Faktor verliert. Das gilt aber natürlich für jeden, der die Backup-Codes in die Finger bekommt.

Auch stellt sich die Frage, ob sich Facebook hacken lässt. Für das soziale Netzwerk steht ebenfalls ein Schutz über die Zwei-Faktor-Authentifizierung zur Verfügung.

Das gleiche gilt auch für das Hacken von Instagram. Das Bildernetzwerk besitzt ebenfalls einen zusätzlichen Anmeldeschutz. Zudem empfehle ich allen, für jeden Online-Dienst ein eigenes und vor allem sicheres Passwort zu verwenden.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!