Passwörter, die auf keinen Fall verwendet werden dürfen!

Passwörter sind neben dem Benutzername der einzige Schlüssel, der andere am Zugang zu persönlichen Daten oder Benutzerkonten hindert. Deshalb ist es wichtig, sichere Passwörter zu wählen. Je komplexer ein Passwort ist, desto schwerer wird es, dieses zu erraten oder mit einer Brute-Force Attacke zu knacken. Und obwohl die Wichtigkeit von sicheren Passwörter mehrmals jährlich durch die Medien gepeitscht wird, gibt es immer noch eine erschreckend große Anzahl an Benutzern, die bei der Passwortwahl extrem nachlässig sind.

Der Beitrag zu den beliebtesten Passwörter Ende 2013 zeigte schon die Nachlässigkeit, ja gar absolute Ignoranz und Bequemlichkeit, einer Vielzahl an Benutzern auf. Aber auch dieses Jahr hat sich leider nichts, aber auch überhaupt nichts geändert. Die beliebtesten Passwörter sind weiterhin 123456 sowie password. Erschreckend, dass IT Systeme weiterhin diese Passwörter für Benutzerkonten akzeptieren.

SplashData hat sich die Mühe gemacht und gehackte und anschließend im Internet verbreitete Dateien mit Passwörtern auszuwerten. Diese Daten stammen von gehackten Servern, wie denen von Sony beispielsweise, oder aus Bot-Netzen, die Logindaten direkt auf den befallenen Computern aufzeichnen. Anschließend werden diese Daten, teilweise gegen Bezahlung, im Internet verbreitet. Aus den gesammelten Daten entstand eine Liste der 25 am meisten verwendeten Passwörtern 2014.

RangPasswortÄnderungen zu 2013
1123456Keine
2passwordKeine
31234517 rauf
4123456781 runter
5qwerty1 runter
6123456789keine
712349 rauf
8baseballNeu
9dragonNeu
10footballNeu
1112345674 runter
12monkey5 rauf
13letmein1 rauf
14abc1239 runter
151111118 runter
16mustangNeu
17accessNeu
18shadowGleich
19masterNeu
20michaelNeu
21supermanNeu
22696969Neu
2312312312 runter
24batmanNeu
25trustno11 runter

Persönliche Meinung

Solltet eins eurer Passwörter in dieser Liste auftauchen, schämt euch … oder beschwert euch wenigstens nicht, solltet ihr Kontrolle über einen eurer Accounts verlieren. Erschreckend ist die Anzahl der neuen, extrem unkreativen Passwörtern wie mustangmichael oder 696969. Für die Fans von Superhelden vielleicht schön zu wissen, dass mehr Benutzer in superman als badman vertrauen. Wer es mit seinem Passwort in diese Liste geschafft hat, darf letztendlich nur auf seine eigene Faulheit und Bequemlichkeit stolz sein.

Personen mit bösen Absichten sind somit auch 2015 auf der sicheren Seite. Es gibt genügen arglose Menschen, die auf die Kraft von 123456 als Absicherung ihres Benutzerkontos vertrauen.

Es wird Zeit, dass die eigenen Passwörter überdacht werden. Eine gute Anleitung zum Erstellen von sicheren Passwörter findet sich ebenfalls in diesem Blog. Ja, Passwörter ändern kostet etwas Zeit. Den E-Mail Account zu verlieren kostet jedoch deutlich mehr Zeit und Nerven. Also ran an den Speck …

Quelle: Engadget.com

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

0 Gedanken zu „Passwörter, die auf keinen Fall verwendet werden dürfen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!