MacBook Pro kann nicht auf SD-Karte schreiben

Es gibt unterschiedliche Gründe wieso ein Apple MacBook Pro nicht auf eine SD-Karte schreiben kann. Ist die Karte mit NTFS formatiert, kann macOS die Daten auf der Karte nur lesen. Ist der Schreibschutzschalter aktiv, ist ebenfalls kein Schreiben möglich. Aber was könnt ihr tun, wenn das nicht die Gründe sind?

Wer beispielsweise die SD-Karte mit FAT32 formatiert hat und der Schreibschutzschalter aus ist, sollte vom MacBook Pro auf die SD-Karte schreiben können. Insbesondere wenn das Schreiben an einem anderen Computer funktioniert.

MacBook Pro kann nicht auf SD-Karte schreiben

Als mögliches Problem kommt der Kartenleser des MacBook Pro in Frage. Bei einigen MacBooks erkennt der integrierte Kartenleser die Position des Schreibschutzschalters nicht mehr korrekt.

Damit das MacBook Pro trotzdem auf FAT32 formatierte SD-Karten schreiben kann, kann folgender Trick Abhilfe verschaffen. Die SD-Karte aus dem MacBook entnehmen und den Schutzschalter mittig setzen. Die Position sollte sich dann zwischen „gesperrt“ und „entsperrt“ befindet. Jetzt die Karte wieder in das MacBook einlegen.

MacBook Pro kann nicht auf SD-Karte schreiben
MacBook Pro kann nicht auf SD-Karte schreiben (Bild: SanDisk).

Das hat schon mit einigen SD-Karten funktioniert. War das Setzen des Schutzschalters nicht erfolgreich, einfach die Karte aus dem MacBook nehmen und den Schalter etwas weiter in Richtung der Position „entsperrt“ bewegen.

Persönliche Meinung

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die große Probleme machen. Ist die SD-Karte mit dem aus Windows bekannten Dateisystem formatiert, hilft die Anleitung um mit macOS NTFS Festplatten schreiben zu können. Im verlinkten Beitrag werden mehrere Optionen dazu vorgestellt. Weitere Tipps zu macOS findest du ebenfalls hier auf RandomBrick.de.

Kommentar verfassen