Instagram: So sehr ihr, welche Daten zu euch gespeichert sind

Welche Daten speichert Instagram über mich? Eine gute Frage. Instagram ist der Ort, an dem jeder die eigenen Bilder mit der ganzen Welt teilen kann. Und wie jedes soziale Netzwerk erstellt und speichert Instagram im Hintergrund Daten zu den einzelnen Nutzern.

Doch welche Daten speichert Instagram über die Nutzer? Was weiß Instagram alles über den einzelnen Nutzer? Die gespeicherten Informationen lassen sich ganz einfach einsehen.

Instagram: Gespeicherte Daten einsehen

Die meisten sozialen Netzwerke sammeln Daten über die Nutzer. Damit wird die Nutzererfahrung verbessert aber auch passende Werbung für den Nutzer angezeigt.

Beispielsweise: Basierend auf den angeschauten Bildern und gesuchten Bildern zeigt Instagram ähnliche Bilder an. Du interessierst dich für Sportwagen? Deshalb siehst du genau das und keine Bilder zu Babykleidung. Das ist für dich als Nutzer deutlich relevanter als wahllos angezeigte Bilder.

Das ist nicht unbedingt eine schlechte Sache. Und spannend ist auch, dass Nutzer bei Instagram sehen können, welche Informationen gespeichert sind. Quasi ein Blick hinter den Vorhang.

Instagram ermöglicht die Einsicht aller gespeicherten Daten zu einem Nutzer. Ungeschickt ist dabei, dass diese Daten nicht über die Instagram-App einsehbar sind. Die von Instagram gespeicherten Informationen sind nur über den Web-Browser einsehbar.

Instagram: Gespeicherte Informationen anzeigen

Instagram stellt ein extra Access Tool für die Anzeige der Informationen zur Verfügung. Nach dem Klick auf den Link oben müsst ihr euch mit euren Login-Daten anmelden. Wenn die ihr Instagram Zwei-Faktor Authentifizierung anhabt, müsst ihr euch extra Authentifizieren.

Auf der Seite, die ihr über das Access Tool aufgerufen habt, finden sich alle Informationen zu euch. Beispielsweise der Suchverlauf.

Instagram Suchverlauf
Instagram Suchverlauf anzeigen (Bild: Screenshot).

Nach dem Aufruf des Suchverlaufs seht ihr alle gesuchten Wörter. Hier könnt ihr auch den Instagram Suchverlauf löschen.

Instagram Suchverlauf anzeigen
Instagram Suchverlauf anzeigen (Bild: Screenshot).

Weitere gespeicherte Informationen bei Instagram

Wenn ihr im Access Tool weiter nach unten scrollt, wird es richtig interessant. Dort finden sich Informationen zum Profil, zu Story-Aktivitäten und Werbeanzeigen.

Weitere Informationen zu Instagram
Weitere Informationen zu Instagram (Bild: Screenshot).

In den Profilinformationen speichert Instagram alles. Ihr habt euren Namen geändert. Instagram speichert die alten Namen. Ihr habt euren Steckbrief geändert. Instagram speichert die alten Texte. Ihr habt die Links im Steckbrief geändert, auch das speichert Instagram.

Ihr habt an Umfragen teilgenommen? Instagram speichert jede Teilnahme an jeder Umfrage. Gleiches gilt für Emoji-Schieberegler, Fragen und Countdowns.

Ganz unten zeigt euch Instagram, die über euch gespeicherten Interessen für Werbung an. Und die Liste ist lang. Super lang. Nach dem ersten Aufruf seht ihr eine Schaltfläche in blau mit Mehr anzeigen. Diese kann beliebt oft angeklickt werden, die Liste an Schlüsselwörter für Werbung wird immer länger.

Interessen für Werbung auf Instagram
Interessen für Werbung auf Instagram (Bild: Screenshot).

Persönliche Meinung

Gruselig? Irgendwie ja. Gerade bei den Interessen für Werbung ist mir bei einigen Wörtern nicht ganz klar, wie diese in die Liste kommen. Hunde? Yoga? America’s Next Top Model? Das trifft definitiv nicht mein Geschmack. Euch ist das zu viel? Dann könnt ihr euch überlegen, das Instagram Konto löschen zu lassen.

Positiv finde ich, dass Instagram diese Daten immerhin zentral an einem Ort anzeigt. Leider lassen sich die Werbe-Informationen nicht so wie der Suchverlauf löschen. Einige Wörter finde ich für mich absolut irrelevant.

Weitere Tipps zum Bildernetzwerk finden sich ebenfalls hier im Blog. Beispielsweise wird die Frage diskutiert, ob sich Instagram hacken lässt. Sind die Bilder und Direkt-Nachrichten überhaupt sicher? Alle Fragen im verlinkten Beitrag.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!