Google Now: Anpassen der Nachrichtenquellen

Kurz am Rande notiert. Für Nutzer die Google Now aktiv im Einsatz haben, gibt es jetzt die Möglichkeit die Nachrichtenquellen anzupassen. Bisher hatten Anwender nur die Option das Anzeigen von Nachrichten ein- oder auszuschalten. Zusätzlich zur Auswahl ob man sich für Nachrichten zu einem bestimmten Thema interessiert, lassen sich jetzt auch Nachrichtenquellen ausschließen. 

Es soll ja Webseiten geben, die nur Müll schreiben und nicht zur bevorzugen Anlaufstelle gehören. Bisher mussten Nutzer auch diese Müll-Seiten unter Google Now ertragen, zukünftig lassen sich diese verbannen.

Das neue G für Google (Bild: Screenshot Google Blog).
Das neue G für Google (Bild: Screenshot Google Blog).

Google Now: Anpassen der Nachrichtenquellen

Bei mir bieten die Karten zu den Nachrichten in Google Now jetzt die Option, nicht nur das Thema sondern auch die Nachrichtenquelle auszublenden. Ein Fingertipp auf Kein Interesse an Artikeln von SPIEGEL ONLINE genügt und es herrscht Ruhe.

Google Now - Anpassen der Newsquellen
Google Now erlaubt das Anpassen der Newsquellen (Bild: Screenshot Android).

Die Funktion wird gerade erst ausgerollt. Einige US-Nutzer haben Funktion während bei Caschy diese aktuell noch fehlt. Es ist wohl davon auszugehen, dass diese Funktion schrittweise getestet wird, wie diese Nutzer diese annehmen. Persönlich finde ich die Option sehr sinnvoll, denn es gibt ausreichend Nachrichtenquellen, die ich aus Prinzip nicht lese.

Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr diese Funktion schon? Könnt ihr bei Google Now wählen welche Nachrichtenquelle ihr lesen möchtet?

2 Gedanken zu „Google Now: Anpassen der Nachrichtenquellen

  • 7. April 2016 um 16:57
    Permalink

    Danke nach dieser Funktion hab ich schon ewig gesucht.

    Antwort
  • 3. Juni 2016 um 19:21
    Permalink

    DANKE!! Endlich keine boulevard blätter mehr!

    Antwort

Kommentar verfassen