Google Chrome: Passwörter löschen und nicht mehr speichern

Google Chrome besitzt einen eigenen Passwort-Manager. Über Chrome lassen sich Passwörter speichern, verwalten und mit anderen Geräten synchronisieren. Da Google Chrome kein Master-Passwort verlangt, kann sich jeder über euren Google Chrome auf jeder Webseite mit euren Login-Daten anmelden. Wem das zu unsicher ist, sollte die Passwörter aus dem Browser entfernen. Die nachfolgende Anleitung zeigt, wie sich in Google Chrome Passwörter löschen lassen.

Werden die Anmeldedaten aus dem Browser gelöscht, empfiehlt es sich anschließend auch die Option zum automatischen Speichern von Passwörtern in Google Chrome zu deaktivieren.

Google Chrome: Passwörter löschen und nicht mehr speichern

Für die Synchronisation der Daten müssen Nutzer in Chrome angemeldet sein. Die synchronisierten Passwörter werden mithilfe des Google-Kontos verschlüsselt. Die gespeicherten Passwörter lassen sich online unter passwords.google.com einsehen und verwalten.

Alternativ lassen sich die synchronisierten Daten mit einer separaten Synchronisierungspassphrase verschlüsseln. Wird eine Passphrase verwendet, können die Passwörter in der Cloud von Google gespeichert werden, ohne dass der Suchmaschinenriese diese lesen kann. Die Verwaltung der Passwörter ist dann nur noch über Google Chrome und nicht mehr über passwords.google.com möglich.

Wem das zu heikel ist, sollte die Passwörter aus Google Chrome löschen und das Speichern von Passwörtern ausschalten. Als Alternative bietet sich die Nutzung eines Passwort-Managers an.

Schritt 1: Google Chrome Einstellungen

Die Einstellungen zu Google Chrome sind über die drei Punkte oben rechts neben der Browserzeile aufzurufen.

Google Chrome Einstellungen
Die Google Chrome Einstellungen (Bild: Screenshot).

Schritt 2: Google Chrome Passwort-Einstellungen

In den Einstellungen müsst ihr ganz unten auf Erweitert klicken.

Google Chrome erweiterte Einstellungen
Google Chrome erweiterte Einstellungen (Bild: Screenshot).

Schritt 3: Google Chrome Browserdaten löschen

Klickt im Abschnitt Sicherheit und Datenschutz auf Browserdaten löschen.

Google Chrome Browserdaten löschen
Google Chrome Browserdaten löschen (Bild: Screenshot).

Schritt 4: Google Chrome Passwörter löschen

Unter Browserdaten löschen müsst ihr auf den Reiter Erweitert wechseln. Dort befindet sich die Option zum Löschen von Passwörtern in Google Chrome. Mit einem Klick auf DATEN LÖSCHEN werden diese aus Google Chrome entfernt.

Schnellzugriff: chrome://settings/clearBrowserData in der Adresszeile von Chrome kopieren und mit Enter bestätigen. Dann bekommt ihr direkt folgendes Fenster zu sehen.

Google Chrome Passwörter löschen
Google Chrome Passwörter löschen (Bild: Screenshot).

Schritt 5: Google Chrome: Gespeicherte Passwörter online löschen

Die Passwörter wurden jetzt aus Google Chrome gelöscht, sind aber noch online verfügbar. Wenn ihr keine Passphrase verwendet, sind die Passwörter noch immer unter passwords.google.com einsehbar.

Über https://chrome.google.com/sync lassen sich auch von Google online gespeicherte Passwörter löschen. Auf dieser Seite findet sich ganz unten die Option Synchronisierung zurücksetzen. Damit werden alle Daten von den Google-Servern gelöscht. Jedoch nicht von den Geräten von euch. Google läd die Daten von euren Gräten nach. Deshalb erst die Passwörter aus Google Chrome löschen, dann die Synchronisierung zurücksetzen.

Google Chrome Gespeicherte Passwörter online löschen
Google Chrome: Gespeicherte Passwörter online löschen (Bild: Screenshot).

Schritt 6: Speichern von Passwörter unter Google Chrome ausschalten

Damit Google Chrome zukünftig keine Passwörter mehr speichert, muss diese Option in den Einstellungen deaktiviert werden. Das erfolgt über den direkten Aufruf von chrome://settings/passwords. Hier könnt ihr die Passwort-Verwaltung durch Chrome deaktivieren:

Speichern von Passwörter unter Google Chrome ausschalten
Speichern von Passwörter unter Google Chrome ausschalten (Bild: Screenshot).

Die erweiterten Synchronisierungseinstellungen sollten auf das reduziert werden, was ihr wirklich wollt. Gehören Passwörter nicht dazu, dann deaktiviert diesen Punkt ebenfalls. Schnellzugriff über chrome://settings/syncSetup

Erweiterte Synchronisierungseinstellungen von Google Chrome
Erweiterte Synchronisierungseinstellungen von Google Chrome (Bild: Screenshot).

Persönliche Meinung

Aktuell steige ich von Google Chrome auf einen Passwort-Manager um und löse Schritt für Schritt die Passwörter in Chrome dadurch ab. Egal ob ihr einen Passwort-Manager oder Google Chrome für eure Passwörter verwendet. Ihr solltet für das Google-Konto die Zwei-Faktor-Authentifizierung einschalten. Denn dann können Angreifer selbst mit Benutzername und Passwort nicht auf die Google-Daten zugreifen. Zudem ist ein sicheres Passwort absolut wichtig. Zusätzlich sollte bei der Synchronisation die Synchronisierungspassphrase aktiv sein. So kann selbst Google euere Passwörter nicht einsehen.

2 Gedanken zu „Google Chrome: Passwörter löschen und nicht mehr speichern

Kommentar verfassen