Google Analytics: hulfingtonpost.com Referral-Spam blockieren

Es nervt, es nervt tierisch und dennoch kann man kaum etwas dagegen machen. Referral-Spam über Google Analytics. Neuer Tag, neue Domain mit der gespammt wird. Dieses Mal waren die Spammer sehr kreativ und dachten, die Ähnlichkeit zu einer bekannten Domain würde möglicherweise nicht auffallen. hulfingtonpost.com sieht der echten Domain huffingtonpost.com doch sehr ähnlich. Wieso es trotzdem aufgefallen ist? Die Anzahl der Besucher aus Russland und nicht aus den USA sind sprunghaft angestiegen. Der Traffic ist jedoch wertlos und nervt in Google Analytics, da die Statistik mit Spam-Traffic verzerrt wird. Was kann dagegen getan werden?

Zukünftiger Traffic der bekannten Spammer-Domains kann in Google Analytics blockiert werden. Bestehende Daten lassen sich jedoch nicht entfernen. Im Beitrag Google Analytics: ilovevitaly.com, darodar.com und econom.co Referral-Spam blockieren, wird sehr ausführlich beschrieben, welche Einstellungen vorgenommen werden müssen.

Weiteren Referral-Spam Traffic habe ich von blackhatworth.com und priceg.com erhalten. Der Traffic stammt immer aus Russland und verlinkt über einen Affiliates-Link auf eine Shopping-Seite. Alles sehr dubios und definitiv nicht zum Einkaufen zu empfehlen.

Google Analytics Referral Spam hulfingtonpost.com

Damit die Google Analytics Statistik sauber bleibt, empfielt es sich für kleine Webseiten diese Domains sofort zu blockieren. Bei Webseiten mit sehr viel Traffic werden diese Spammer wohl kaum ins Gewicht fallen. Ebenfalls kann die URL humanorightswatch.org sofort blockiert werden und auch s.click.aliexpress.com versaut euch nur die Google Analytics Statistik.