EasyAcc EP1 Bluetooth Sport Ohrhörer Testbericht

Bluetooth-Kopfhörer gibt es wie Sand am Meer. Ohrhörer, die Bluetooth-Verbindungen unterstützen, sind dagegen nicht ganz so häufig anzutreffen. Doch die Technik wird besser und die Hardware kleiner. Deshalb teste ich den EP1 Bluetooth Sport Ohrhörer von EasyAcc. Über die letzten 5 Tage hat mich der Ohrhörer täglich begleitet und war auf Reisen sowie beim Sport im Einsatz. Im EasyAcc EP1 Bluetooth Sport Testbericht lest ihr, wie sich die Ohrhörer schlagen.

Der EasyAcc EP1 Ohrhörer wurde mir kostenlos zum Testen von der Firma EasyAcc zur Verfügung gestellt. Eine Verpflichtung für ein positives Feedback leitet sich daraus nicht ab. Für alle denen der Namen EasyAcc bekannt vorkommt. Die Leser, die sich mit dem Kauf einer Powerbank auseinander gesetzt haben, werden sich wohl auch die Produkte von EasyAcc angeschaut haben. Der Hersteller ist eher bekannt für die externen Akkus für Smartphones und Tablets.

EasyAcc EP1 Bluetooth Sport Ohrhörer Testbericht
Der EasyAcc EP1 Bluetooth Sport Ohrhörer Testbericht gibt die Erfahrung von 5 Tage Dauernutzung wieder (Bild: EasyAcc).

EasyAcc EP1 Bluetooth Sport Ohrhörer Testbericht

Nutzer die Angst vor Qualitätsverlusten haben oder extrem Audiophil sind, sollten nicht zwangsläufig auf Bluetooth zur Übertragung von Musik setzen. Der EasyAcc EP1 setzt aber, wie viele neue Bluetooth-Lautsprecher und Kopfhörer, auf den aptX Codec zur Musikübertragung. Ich persönliche nehme hier keinen Qualitätsverlust war. Trotzdem spielt die Musikqualität für den EasyAcc EP1 Bluetooth Sport Testbericht eine Rolle und wird weiter unten besprochen.

EasyAcc EP1 Bluetooth technische Daten und Bluetooth-Verbindung

Die technischen Spezifikationen laut EasyAcc lesen sich wie folgt:

  • Bluetooth: 4.1 + EDR
  • Bluetooth-Profile: HFP 1.6, HSP 1.2, AVRCP 1.4, A2DP 1.2
  • Audio Codec: aptX, SBC, MP3, AAC
  • Reichweite: 10 Meter
  • Rauschminderung: CVC 6.0
  • Stand-by Zeit: Etwa 175 Stunden
  • Gesprächszeit: Etwa 5 Stunden
  • Ladezeit: Etwa 2 Stunden
  • Größe: 40 x 24 x 32 mm
  • Gewicht: 16,4 Gramm

Zur Herstellung der Bluetooth-Verbindung muss am ausgeschalteten Kopfhörer die Multifunktionstaste mindestens 5 Sekunden lang gedrückt werden. Dabei wird der EasyAcc EP1 eingeschaltet und wechselt automatisch in den Pairing-Modus. Wer einen der Ohrhörer dabei im Ohr hat, hört eine entsprechende Ansage. Anschließend lässt sich der Ohrhörer mit dem Smartphone verbinden. Mit meinem Sony Xperia Z3 war die Verbindung umgehend hergestellt und der EasyAcc EP1 sofort einsatzbereit.

Zusätzlich zu den EasyAcc EP1 Bluetooth Ohrhörer werden zwei weitere Größen für die Ohr-Adapter sowie Ohr-Haken geliefert. Zudem befindet sich im Lieferumfang ein kurzes USB 2.0 Kabel zum Laden und ein Kabelstraffer.

EasyAcc EP1 Bluetooth Sport Ohrhörer Testbericht
Im Lieferumfang des EasyAcc EP1 Bluetooth befinden sich zwei weitere Größen für die Ohr-Adapter, ein USB-Ladekabel sowie ein Kabelstraffer (Bild: Benjamin Blessing).

EasyAcc EP1 Bluetooth Optik und Haptik

Design ist bekanntlich Geschmackssache. Persönlich bewerte ich die EasyAcc EP1 Bluetooth Sport als neutral. Ich finde die Ohrhörer werde extrem stylisch noch besonders hässlich sondern eher funktional. Da der Produktname das Wort Sport enthält, sehe ich hier auch das Einsatzgebiet der Ohrhörer. Deshalb wurde für den EasyAcc EP1 Bluetooth Sport Testbericht die Ohrhörer auch im Fitness Studio und beim Joggen eingesetzt. Dazu später mehr.

EasyAcc EP1 Bluetooth Sport Ohrhörer Testbericht
Die EasyAcc EP1 Ohrhörer bestehen aus Plastik, ohne dabei billig zu wirken (Bild: Benjamin Blessing).

Die EasyAcc EP1 bestehen aus Plastik. Dabei klappert nichts oder macht den Eindruck, dass es leicht abbricht. Lediglich der Druckpunkt der Multifunktionstaste ist etwas schwammig. Die Schutzkappe für den USB-Anschluss lässt sich nur mit längeren Fingernägeln oder einem spitzen Gegenstand öffnen. Die breiten Kabel sorgen dafür, dass sich diese nicht verheddern.

EasyAcc EP1 Bluetooth Sport Ohrhörer Testbericht
Am linken Ohrhörer des EasyAcc EP1 Bluetooth befindet sich der USB-Anschluss zum Laden (Bild: Benjamin Blessing).

Die Ohrhörer sind etwa doppelt so groß wie herkömmliche Ohrhörer, da die ganze Technik für die Bluetooth-Übertragung sowie die Batterie untergebracht werden muss. Am rechten Ohrhörer befinden sich die Tasten für die Lautstärkeregelung, die Multifunktionstaste sowie das Mikrofon. Die Tasten des EasyAcc EP1 Bluetooth lassen sich beim Tragen problemlos bedienen. Anfänglich muss man sich lediglich daran gewöhnen, dass man über den Ohrhörer direkt am Ohr die Lautstärker verstellen oder Anruf entgegen nehmen kann.

EasyAcc EP1 Bluetooth Sport Ohrhörer Testbericht
Am rechten Ohrhörer befinden sich die Multifunktionstastem die Tasten für die Lautstärkeregelung sowie das Mikrofon (Bild: Benjamin Blessing).

EasyAcc EP1 Bluetooth Tragekomfort

Ich verwende die Kopfhörer mit den Ohr-Adaptern, die ab Werk montiert sind. Zwei weitere Größen werden für den EasyAcc EP1 Bluetooth mitgeliefert. Die Ohr-Adapter lassen leicht und ohne großen Kraftaufwand tauschen. Persönlich empfinde ich den Tragekomfort als gut. Die EasyAcc EP1 Bluetooth sind In-Ear Ohrhörer. Das empfindet nicht jeder als angenehm. Mich stört das beim Tragen nicht.

Die Ohrhörer sitzen sicher und bequem und führen auch nach über einer Stunde Dauertragen nicht zu Schmerzen oder einem unangenehmen Gefühl im Ohr. Wie fast alle In-Ear Ohrhörer leiden auch die EasyAcc EP1 Bluetooth an einem bekannten Problem. Bewegt oder scheuert das Kabel, werden diese Geräusche direkt an das Ohr übertragen. Wen das nicht stört oder durch (laute) Musik ausblenden kann, wird mit den EasyAcc EP1 keine Probleme haben.

Ich musste mich anfänglich mit der gewöhnungsbedürftigen Form anfreunden um zu verstehen, welcher Ohrhörer in welches Ohr gehört. Zwischenzeitlich finden die EasyAcc EP1 aber zielsicher das richtige Ohr.

Beim Sport bleibt der EasyAcc EP1 Bluetooth sicher im Ohr. Beim Krafttraining verrutscht der Ohrhörer nicht und die kabellose Übertragung sorgt für ein störungsfreies Training. Das Smartphone kann beim Training bequem an einem sicheren Ort abseits der Gewichte liegen. Dank Bluetooth gibt es keine Kabel, die das Training stören würden.

Auch beim Joggen sitzen die Kopfhörer sicher im Ohr. Gelegentlich hatte ich das Gefühl, einen der beiden Ohrhörer fester ins Ohr drücken zu müssen. Nach einiger Zeit stellte sich das Gefühl ein und die EasyAcc EP1 Bluetooth blieben problemlos 30 Minuten im Ohr ohne nachhelfen zu müssen.

EasyAcc EP1 Bluetooth Sport Ohrhörer Testbericht
Egal ob Sport oder in der Freizeit beim Telefonieren, die EP1 Bluetooth von EasyAcc machen eine gute Figur (Bild: Benjamin Blessing).

EasyAcc EP1 Bluetooth Klang

In-Ear Ohrhörer werden immer Geräusche vom Kabel direkt an das Ohr übertragen. Das beeinflusst natürlich den Klang von Musik und Gespräche. Auch Kaugeräusche sind durch In-Ear Ohrhörer deutlich wahrzunehmen. Da spielt es keinen Unterschied ob Bluetooth oder kabelgebundene Ohrhörer.

Davon abgesehen ist die übertragene Musik klar und deutlich. Persönliche empfinde ich das Klangbild der EP1 von EasyAcc als ausgewogen. Weder die Höhen noch die Tiefen überwiegen. Wer Bass mag und einen Equalizer auf dem Smartphone hat, kann jedoch einen kräftigen Bass aus den Ohrhörern herauskitzeln. Die Tiefen werden jedoch nie so kräftig wie bei Beats-Kopfhörer aber stärker als bei den Bose QuietComfort 25. Subjektiv betrachtet würde ich dann Rap und R&B für die EasyAcc EP1 als prädestinierte Musik beschreiben. Langsame Bässe bringen die Ohrhörer am besten rüber. Ohne Einstellungen über den Equalizer eignen sich die Ohrhörer aber für fast jede Musikrichtung.

Laut EasyAcc besitzen die EP1 Bluetooth ein Noise Cancelling Mikrofon. Für den EasyAcc EP1 Bluetooth Sport Testbericht wurden mehrer Gespräche über die Ohrhörer getätigt. Ich konnte meine Gesprächspartner stets klar und deutlich verstehen. Dabei verfügen die Ohrhörer über eine gute Grundlautstärke. Meine Gesprächspartner konnten mich dabei ebenfalls gut verstehen und haben keine Geräusche im Hintergrund wahrgenommen.

Beim Telefonieren lässt es sich problemlos durch ein mittelgroßes Zimmer laufen, ohne dass dabei das Smartphone in der Tasche bleiben muss. In meinem 25 qm Hotelzimmer spielt es keine Rolle, wo ich mich beim Telefonieren befinde. Die Bluetooth-Verbindung wird nicht einmal durch die Wand zum Bad gestört.

Eine aktive Geräuschunterdrückung wie bei den QuietComfort 25 von Bose gibt es beim EasyAcc EP1 Bluetooth jedoch nicht. Die Ohrhörer schirmen aber durch den festen Sitz im Ohr vor Außengeräusche ab.

EasyAcc EP1 Bluetooth Akkulaufzeit

EasyAcc verspricht eine Akkulaufzeit von etwa 5 Stunden für die EP1 Bluetooth. Das ist natürlich von der Lautstärke abhängig. Für den EasyAcc EP1 Bluetooth Testbericht wurden die Ohrhörer einmal ganz aufgeladen. Danach liefen die Kopfhörer etwa 5,5 Stunden. Auch das Aufladen der EasyAcc EP1 Bluetooth geht recht schnell. Nach etwa 2 Stunden sind die Ohrhörer voll und wieder einsatzbereit. Im Beitrag zu den Alternativen zu den Apple AirPods werden weitere Bluetooth-Kopfhörer aufgelistet, einige davon kommen auf eine Akkulaufzeit von über 20 Stunden. Der Artikel lohnt sich für alle, denen die hier genannten 5,5 Stunden nicht ausreichen.

Persönliche Meinung

Gibt es für den EasyAcc EP1 eine Kaufempfehlung von mir? Beim aktuellen Preis von 19,99 Euro auf jeden Fall. Die Klang ist gut bis sehr gut und ausgewogen im Vergleich zu anderen Ohrhörer in der Preisklasse. Weder die Höhen noch Tiefen überwiegen das Klangbild. Dank Bluetooth gibt es beim Training oder Joggen keine Probleme mit dem Kabel. Die Verbindung mit dem Smartphone ist schnell eingerichtet und wird jedesmal sofort und ohne Probleme neu aufgebaut. Zusätzlich lässt es sich mit dem EasyAcc EP1 Bluetooth gut telefonieren.

Dabei sind die EP1 von EasyAcc kein super modisches Accessoire oder besonders schön. Wie bei allen In-Ear Ohrhörer überträgt auch hier das Kabel Geräusche direkt an das Ohr. Wer den mitgelieferten Kabelstraffer richtig einsetzt, reduziert Kabelbewegungen und dadurch auch unnötige Geräusche.

Die nachfolgenden Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass RandomBrick.de eine Provision erhält, wenn ihr über diesen Link einkauft. Für euch als Amazon-Kunden ändert sich jedoch nichts am Preis. Vielmehr unterstützt ihr damit diesen Blog.

Weitere spannende Testberichte finden sich ebenfalls auf RandomBrick.de. Zur Verbesserung der Ergonomie am Schreibtisch werden im AmazonBasics Laptopständer Testbericht die Notebookständer aus dem Hause Amazon betrachtet. Für wenig Geld erhalten Kunden ein solides Produkt, das genau das macht was es soll. Das Notebook-Display auf eine ergonomisch gute Höhe anheben.

Für alle, die keine Lust auf Dropbox und Co haben aber trotzdem ihre persönlichen Daten auch unterwegs abrufen möchten, sollten den ionas-Server Home Testbericht lesen. Der Server besteht aus einem Raspberry Pi, einer externen Festplatte sowie Open Source Software und ermöglicht das Hosten privater Dateien in den eigenen vier Wänden.

Der Logitech K380 Testbericht betrachtet die mobile Bluetooth-Tastatur und erläutert wie sich diese im Dauereinsatz an zwei Laptops gleichzeitig schlägt. Klein, leicht und mobil war das Kaufkriterium. Dabei ist die Tastatur täglich im Einsatz und überzeugt auf ganzer Linie.

Kommentar verfassen