Bitcoin: Kurz vor neuem Allzeithoch

Bitcoin erreichte am 22. Februar mit einem Kurs von 1.131,55 US-Dollar beinahe das bisherige Allzeithoch von 1.140 USD. Die starke Entwicklung wird dem wachsenden japanischen Markt sowie Spekulationen auf einen möglichen Bitcoin-ETF zugeschoben. Zudem notiert die Kryptowährung schon seit einigen Tagen stabil über die psychologisch wichtigen Marke von 1.000 US-Dollar.

Nach dem Hoch vom 4. Januar ging der Bitcoin Preis scharf zurück, nachdem das Bitcoin Handelsvolumen in China eingebrochen ist. Die chinesische Regierung hatte Regulierungen für Bitcoin-Börsen angekündigt und einige Trader damit aufgeschreckt.

Bitcoin: Kurz vor neuem Allzeithoch

Anscheinend führten die angekündigten Regulierungen der People’s Bank of China zu einer Verschiebung des Handles in Richtung Japan. Dort sind seitdem neue Handelsplattformen sowie Bitcoin-Dienste erschienen aber auch immer mehr Händler akzeptieren die digitale Währung.

Allzeithoch bei Bitcoin
Bald ein neues Allzeithoch bei Bitcoin? (Bild_ Screenshot CoinDesk.com).

Zusätzlich wird vermutet, dass Investoren auf die Freigabe eines Bitcoin-ETFs in den USA durch die dortige Börsenaufsicht spekulieren. Würde der ETF (Exchange-Traded Fund) durch die SEC (Securities and Exchange Commission) freigegeben werden, würde das den Bitcoin-Preis weiter in die Höhe treiben, da für den ETF Bitcoins hinterlegt werden müssen.

Der Bitcoin-ETF wurde von den Brüdern Tyler und Cameron Winklevoss beantragt. Eine Entscheidung der SEC dazu wird am 11. März erwartet. Analysten bezweifeln, dass die SEC den ETF genehmigt. Sollte die Genehmigung aber erteilt werden, könnten bis zu 300 Millionen US-Dollar in den Bitcoin-Markt fließen und die Preise weiter antreiben.

Persönliche Meinung

Für Bitcoin-Befürworter kennt der Bitcoin-Preis nur eine Richtung und wird gerne als besseres Investment im Vergleich zu anderen Währungen, Indices oder Aktien bezeichnet. Auch wenn der Bitcoin-Preis viele andere Investments outperformt hat, die Volatilität und das Risiko ist dabei ebenfalls höher als bei anderen Investments.

Investoren sollten dabei auf keinen Fall „All-In“ gehen und das gesamte Vermögen in die Kryptowährung investieren. Weitere Beiträge zur Währung finden sich ebenfalls hier auf RandomBrick.de. Beispielsweise wird diskutiert, ob sich Bitcoins stehlen lassen.

Für alle Anfänger finden sich einige Beiträge, die erklären, was Bitcoin ist und wie Bitcoin Mining funktioniert. Die Kryptowährung wird gerne mit Bargeld verglichen, verhält sich an vielen Stellen jedoch nicht wie Bargeld oder Giralgeld. Deshalb sollte man sich vorsichtig an das Thema heranwagen.

Ein Gedanke zu „Bitcoin: Kurz vor neuem Allzeithoch

Kommentar verfassen