Bitcoin: 900-Dollar-Marke überschritten

Die Kryptowährung Bitcoin durchbricht zum ersten Mal seit fast drei Jahren wieder die 900-Dollar-Marke. Für Anleger der Kryptowährung sind das gute Nachrichten. Allein in den letzten drei Monaten hat Bitcoin über 60 Prozent an Wert gewonnen. Damit steht Bitcoin wieder auf dem Niveau von Januar 2014. Damals stürzte Bitcoin von dem Rekordwert von 1.137 US-Dollar nach unten. Grund für den Absturz war die Insolvent der Bitcoin-Börse Mt.Gox im Februar 2014. Über Mt.Gox wurde damals über 60 Prozent aller Bitcoins gehandelt. 

Seit dem Crash 2014 hat sich Bitcoin volatil aber stetig erholt. Gründe für den derzeitigen Anstieg dürften weltweit verschiedene geopolitische Probleme sein, die zur stetig steigenden Nutzung der Kryptowährung führen. In Venezuela beispielsweise löst Bitcoin vermehrt und hinter dem Rücken der Regierung die Landeswährung ab.

Bitcoin: 900-Dollar-Marke überschritten

Das steigende Angebot nach der Währung treibt den Kurs nach oben. Für einige Anleger ist Bitcoin zwischenzeitlich zur Alternative zu Gold geworden. Der physischer Erwerb von Gold und der Kauf von Waren mit Gold ist deutlich komplizierter als der Erwerb und die Nutzung von Bitcoins. Zudem sind Bitcoins fast beliebig teilbar. Wer sich jetzt fragt, was sind Bitcoins, sollte den verlinkten Artikel lesen. Dieser beschreibt die Besonderheiten der Internet-Währung.

Nach dem die 900-Dollar-Marke überschritten wurde, schreitet der Bitcoin-Kurs stramm weiter in Richtung der psychologischen Marke von 1.000 US-Dollar. Wie bei jedem Investment in Währungen, Rohstoffe oder Aktien gilt auch bei Bitcoin: starke und schnelle Kursanstiege sind mit Vorsicht zu genießen.

Persönliche Meinung

Bitcoins lassen sich gut mit Aktien vergleichen. Das Angebot ist begrenzt und bei steigender Nachfrage steigen die Kurse. Ein Kursanstieg von fast 150 Prozent in einem Jahr ist beachtlich und mit entsprechenden Risiken verbunden. Anleger die in Bitcoins investieren, müssen sich dabei nicht nur diesen Risiken bewusst sein. Wie Bargeld lassen sich auch Bitcoins stehlen. Je höher der Kurs steigt, desto lukrativer wird ein Diebstahl.

Ein Gedanke zu „Bitcoin: 900-Dollar-Marke überschritten

Kommentar verfassen