30.000 Besucher auf RandomBrick.de

Heute hat der Blog ein selbst gesetztes Ziel erreicht. 30.000 Besucher innerhalb eines Monats. Wow und vielen Dank an all die Leser, Besucher und die, die sich zufällig hierher verirrt haben. Ich bin begeistert. Um genau zu sein, hatte RandomBrick.de 30.080 Besucher zwischen dem 18. Juli und dem 17. August. Ich betrachte immer die letzten 30 Tage in Google Analytics als Messlatte für das Wachstum.

Wieso 30.000 und nicht 25.000 oder 40.000? 30.000 Besucher in 30 Tagen bedeutet im Schnitt 1000 Besucher pro Tag. Tausend ist eine schöne Zahl und es ist ein schönes Gefühl von Hundert auf Tausend zu wechseln.

Entwicklung der Besucher vom 01.11.2014 bis 17.08.2015 (Bild: Screenshot Google Analytics).
Entwicklung der Besucher vom 01.11.2014 bis 17.08.2015 (Bild: Screenshot Google Analytics).

30.000 Besucher auf RandomBrick.de

RandomBrick.de gibt es länger, als in der oben gezeigten Zeitleiste aus Google Analytics. Um genau zu sein, startete ich diesen Blog mit einem Hello World Beitrag am 11.10.2013. Direkt nach meinem Master Studium und während ich auf der Suche nach einem Arbeitsplatz war, wollte ich meine überschüssige Zeit mit etwas Neuem verbringen. Etwas, dass ich zuvor noch nie gemacht habe.

Anfänglich war mir auch nicht klar, mit welchen Inhalten ich den Blog füllen wollte. Also schrieb ich einfach drauf los. Anleitungen zu Problemen mit Software und Hardware. Etwas über mein Leben in England. Einen Spielebericht zu Assassin’s Creed 4 Black Flag und Anfang September 2014 auch einen Testbericht zum Gramofon. Nicht immer regelmäßig und mit Unterbrechungen wurde RandomBrick.de mit Beiträgen gefüllt.

Als der Blog dann schon fast ein Jahr alt war, die Besucherzahlen aber auf sehr niedrigem Niveau stagnierten, setzte leichter Frust ein. Einen Technik-Blog den keiner liest, dafür möchte ich meine Zeit nicht verschwenden. Ich hatte keine Ahnung, wie ich Besucher auf diese Seite locken könnte. In genau dieser Zeit versuchte ich durch selbst erarbeitetes Wissen über SEO die Links in einigen Beiträgen suchmaschinenoptimiert zu gestalten.

Es war mehr ein Test mit einigen Beiträgen, ohne mir groß Hoffnung zu machen. Eigentlich hatte ich den Blog im Oktober 2014 schon aufgegeben. Und plötzlich bekam ich Traffic. Im November 2014 trudelten immer mehr Besucher auf die optimierten Seiten ein. Im Bild oben sind diese Ausschläge (vor dem Dezember 2014) kaum noch zu sehen. Die Grafik unten zeigt die Entwicklung deutlich besser. Für mich damals aber der Beweis, dass ich doch auf dem richtigen Weg bin. Das heißt, seit Dezember 2014 wird täglich geschrieben und der Traffic gibt mir recht.

Traffic Anstieg nach SEO Verbesserungen im Blog (Bild: Screenshot Google Analytics).
Traffic Anstieg nach SEO Verbesserungen im Blog (Bild: Screenshot Google Analytics).

Anfänglich startete ich mit mindestens zwei Beiträgen pro Tag als Ziel. Gebloggt wurde über alles, was mich persönlich interessierte. Alles woran ich tüftelte und alle Probleme die ich rund im Computer und Smartphones hatte. Beispielsweise die Anleitung zu Raspberry Pi als WLAN Access Point nutzen sowie viele weitere Beiträge zu dem kleinen Minicomputer. Aber auch Testberichte wie der Bose QuietComfort 25 Test oder der Testbericht Sony Xperia Z3 sind hier zu finden.

MacBook Pro 13 Retina (Mid 2014) (Bild: Copyright Benjamin Blessing).
MacBook Pro 13 Retina (Mid 2014) (Bild: Copyright Benjamin Blessing).

Zwischenzeitlich investiere ich lieber Zeit in RandomBrick.de als abends vor dem Fernseher zu sitzen. Was aber vermutlich auch dem absoluten Mist geschuldet ist, den die privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern ihren Zuschauern präsentieren. Viel mehr treibt mich der Spaß und der Erfolg an. Es ist schön, etwas wachsen und gedeihen zu sehen.

Wie geht es weiter?

Obwohl hier Werbung geschaltet ist, kann ich mir noch immer keinen Porsche leisten. Somit ist und bleibt der Blog ein Hobby, dass mit soviel Liebe und Zeit gepflegt wird, wie es der Beruf und das Privatleben erlaubt. Mit Bloggen Geld verdienen ist wirklich hartes Brot und mehr als ein 9 bis 17 Uhr Job. Etwas, das man nicht von heute auf morgen „einfach machen“ kann. Weshalb ich sehr großen Respekt vor allen den großen Bloggern da draußen habe.

Zudem soll es Spaß machen. Ein Hobby sein. Eine persönliche Herausforderung. Aber keine Verpflichtung oder Last. Auch ein Grund, wieso es hier nie Schleichwerbung geben wird. Ich bin finanziell auf die unmoralischen Angebote nicht angewiesen. „Biete 50 Euro wenn du einen positiven Artikel zu XY schreibst.“ Keiner möchte einen Sponsored Post haben, obwohl Firmen rechtlich zur Kennzeichnung von Werbung verpflichtet sind. Da bleibe ich lieber seriös und reinem Gewissen meinen Lesern gegenüber.

Wenn ich es zeitlich auf die Reihe bekomme, mache ich zum 2-jährigen Jubiläum ein Gewinnspiel. Hierfür muss sich aber erst ein passender Gewinn finden und eine Möglichkeit, diesen sauber verlosen zu können.

An dieser Stelle möchte ich mich auch bei allen Lesern und all denen Bedanken, die kommentieren und Fragen stellen. Auch wenn ich nicht alle Fragen beantworten kann, zeigt mir das, dass meine Worte nicht nur im leeren Internet verhallen, sondern auch wirklich jemandem helfen. Zukünftig wird es auch einen Newsletter geben. Dieser ist zwar noch in Arbeit, eine Anmeldung ist jedoch schon möglich.

In diesem Sinne, man liest sich!

Newsletter-Anmeldung:

2 Gedanken zu „30.000 Besucher auf RandomBrick.de

Kommentar verfassen