1822direkt Testbericht: Das kostenlose Girokonto

Konten ohne Kontoführungsgebühr gibt es nur noch wenige. Das 1822direkt Testbericht zeigt was das kostenlose Girokonto wirklich kann. Die anhaltende Niedrigzinsphase aber auch das Preisbewusstsein der Kunden und der Kampf mit den Direktbanken macht den klassischen Filialbanken das Leben schwer. Die Margen sinken, Kunden benötigen immer seltener eine Filiale und zusätzliche Regulatorik treibt die Kosten in die Höhe. Kosten sparen reicht bei vielen Banken nicht mehr aus, weshalb die Kunden jetzt zur Kasse gebeten werden. Der DSGV Präsident Georg Fahrenschon kündigt schon seit geraumer Zeit das Ende der kostenlosen Girokonten an. 

Diesem Ruf folgen viele Sparkassen und Volksbanken, so beispielsweise auch meine Hausbank. Die Kreissparkasse Waiblingen erhöht die Girokontogebühren um über 250 Prozent. Zeit als Kunde tätig zu werden. Höhere Preise ohne mehr Leistung? Und wieso für Leistungen (Bankfilialen) bezahlen, die man eigentlich nicht braucht? Der Wechsel zu einer Direktbank ohne Kontoführungsgebühr war für mich beschlossen. Nach einigem Hin und Her habe ich mir für die 1822direkt entschieden.

1822direkt Testbericht: Das kostenlose Girokonto
1822direkt Bankkonto: Der Testbericht (Bild: 1822direkt Screenshot).

Inhaltsverzeichnis zum 1822direkt Testbericht

  1. Kontoeröffnung
  2. Preise und Kosten
  3. Sicherheit
  4. Service
  5. Apps für Smartphones
  6. Weitere Produkte
  7. Zusammenfassung
  8. Bewertung

1822direkt Testbericht: Das kostenlose Girokonto

Die 1822direkt ist eine Tochtergesellschaft der Frankfurter Sparkasse und wird als Direktbank geführt. Das heißt keine Filialen. Wer Kontakt zu einem Mitarbeiter sucht, muss zum Telefonhörer greifen oder eine E-Mail schreiben. Die Kontoführung erfolgt via Online Banking im Browser oder der 1822direkt App für Android und iOS. Die 1822direkt spart sich die Kosten für aufwendiges Marketing und verspricht Neukunden eine Gutschrift in Höhe von 150 Euro etwa sechs Monate nach der Kontoeröffnung. Der 1822direkt Test zum kostenlosen Konto beschreibt meine Erfahrung mit der Direktbank aus Frankfurt. Die Frage ist: Als Kunde der bisher stets bei einer Filialbank war, wie viel Filiale benötigt ein Kunde wirklich?

Kontoeröffnung bei 1822direkt

Für die Eröffnung eines Bankkontos bei der 1822direkt gibt es mehrere Optionen. Für den 1822direkt Testbericht habe ich mich für den Papierantrag entschieden um die Geschwindigkeit der Bearbeitung festhalten zu können. Dazu müssen die Unterlagen heruntergeladen, ausgefüllt und dieIdentität per PostIdent-Verfahren bei einer Postfiliale bestätigt werden. Die 1822direkt arbeitet bei der Kontoeröffnung sehr zügig und Neukunden erhalten innerhalb von 3 bis 5 Werkstagen ein Schreiben mit der neuen Kontonummer. Danach trudeln über die kommenden Tage der Zugang zum Online-Banking, die Debitkarte und optional auch die Kreditkarte inklusive PINs ein.

Alternativ kann die Kontoeröffnung auch online vorgenommen werden. Nachdem alle Daten auf der Webseite von 1822direkt ausgefüllt sind, können Neukunden sich via Video-Legitimation ausweisen und ersparen sich den Gang zur Post. Die Legitimation über Video wird von der WebID Solutions für die 1822direkt durchgeführt und kann zwischen 07:00 und 22:00 Uhr in Anspruch genommen werden. Der Neukunde benötigt dafür einen gültigen deutschen Personalausweis, den Wohnsitz in Deutschland, eine stabile Internetverbindung sowie ein Endgerät mit Webcam.

Nach der Video-Legitimation müssen Neukunden trotzdem den ausgefüllten und unterschriebenen Papierantrag per Post an die 1822direkt senden. Eine Kontonummer gibt es erst nach der Bearbeitung des Antrags. Im 1822direkt Test kann die 1822direkt hier nicht überzeugen. Einige FinTechs bieten Konto- und Kreditkartennummern schon weniger Minuten nach der Online-Legitimation an.

Preis und Kosten bei 1822direkt

Das 1822direkt Girokonto ist bedingungslos kostenlos für Kunden zwischen 18 und 26 Jahren. Ab 27 Jahren bleibt das Konto kostenlos, solange pro Monat mindestens ein Geldeingang erfolgt, egal was und in welcher Höhe. Hier der Auszug aus den Konditionen:

kostenlos bei mind. einem Geldeingang p.M. (unabhängig von der Höhe), sonst monatlich 3,90 €

Selbst für Kunden die 27 Jahre und älter sind und das Konto nicht nutzen, bezahlen mit 3,90 Euro sehr günstige Kontoführungsgebühren im Vergleich zu anderen Banken. Somit ist bei der 1822direkt im Vergleich der kostenlosen Girokonten nur eine Bedingung vorhanden, damit das Konto wirklich kostenlos geführt werden kann. Ein Zwang als Gehaltskonto wie bei anderen Banken liegt hier nicht vor.

Kunden, die den Dispositionskredit der 1822direkt in Anspruch nehmen, bezahlen dafür 7,43 % pro Jahr, womit die Direktbank zu den günstigen Anbietern auf dem Bankenmarkt gehört. Für die optionale Kreditkarte fallen 29,90 Euro pro Jahr an. Bei einem Jahresumsatz von 4.000 Euro über die Kreditkarte, werden die Kreditkartengebühren vollständig erstattet. Das gilt jedoch nur für die Standardkreditkarte und nicht die Gold-Versionen. Der DKB-Cash Testbericht zeigt jedoch, dass es auch günstiger geht. Bei der Deutschen Kreditbank ist das Girokonto bedingungslos kostenlos und die Kreditkarte ebenfalls umsonst.

Sicherheit bei der 1822direkt

Die Webseite und das Online Banking der 1822direkt sind mit HTTPS und einer starken TLS Verbindung verschlüsselt. Für das Ausführen von Serviceaufträgen und Überweisungen via Online Banking können Kunden unterschiedliche Sicherungsverfahren für die TAN (Transaction Number) wählen.

1822direkt Sicherheit
Sicherungsverfahren für die TAN-Erzeugung bei der 1822direkt (Bild: Screenshot 1822direkt).

Kunden können zwischen einem und mehreren TAN-Verfahren wählen. Die iTAN++ ist dabei eine ganz gewöhnliche Papier-TAN-Liste, die der Kunde per Post zugestellt bekommt. Leider ist iTAN++ das einzige TAN-Verfahren, das Kunden über die Banking-App nutzen können. Wer vom Smartphone aus eine Überweisung tätigen möchte, muss zur klassischen Papierliste greifen. Dieses Vorgehen ist für das Jahr 2016 nicht mehr zeitgemäß, ermöglicht jedoch einen einfachen Start.

mTAN schickt eine SMS an eine vorher festgelegte Mobilfunknummer, sobald eine TAN benötigt wird. Diese TAN ist nur zeitlich begrenzt und nur für diesen Auftrag gültig. Allerdings funktioniert mTAN nur für das Online Banking im Browser und nicht über die 1822direkt Banking-App.

QR-TAN macht das Smartphone zum TAN-Generator und errechnet mittels eines QR-Codes eine Transaktionsnummer für beispielsweise eine Überweisung. Auch hier gilt, TANs werden nur für das Online Banking über den Browser und nicht für die Banking-App generiert.

PushTAN wie bei anderen Banken bietet die 1822direkt aktuell nicht an. Hier kann die Bank im 1822direkt Testbericht nicht überzeugen. Kunden möchten alles bequem über das Smartphone erledigen. Wieso hierzu eine Papierliste mitzutragen ist, lässt sich heute kaum noch vermitteln.

Service bei 1822direkt

Gerade Kunden, die eine Filialbank gewohnt sind, können sich den Wechsel zu einer Direktbank oft nur schwer vorstellen. Kunden können Anfragen an die 1822direkt per Telefon oder über eine Postbox über das Online Banking stellen. Das ist wie ein gesichertes E-Mail-Verfahren innerhalb des Online Bankings. In meinem Fall wurden Anfragen immer taggleich innerhalb weniger Stunden beantwortet.

Beispielsweise habe ich das Kreditkartenlimit erhöhen lassen und für den 1822direkt Test um die Einrichtung eines Dispokredits gebeten. Die Auskünfte über den Kundenservice waren dabei stets hilfreich, sachgerecht und treffend.

Kunden der 1822direkt können an allen Geldautomaten von Sparkassen und Landesbanken kostenlos Geld abheben. Auch in allen Supermärkten mit Bargeldservice ab 20 Euro Einkaufswert ist eine Barabhebung kostenlos möglich. Im Ausland erfolg der Bargeldbezug kostenlos in Euro über die optionale Kreditkarte. In Fremdwährungen fallen Gebühren in Höhe von 1,75 % des Umsatzes an.

Neukunden können den Kontowechselservice der 1822direkt nutzen. Der kostenlose Service wird von dem FinTech fino angeboten. Kunden loggen sich dazu über einen speziellen Link in das Online Banking der alten Bank ein. Fino scannt dann alle Umsätze der letzten 15 Monate und erkennt automatisch alle Daueraufträge und Lastschriften. Die Lastschriften werden inklusive Lastschrifteinreicher vor Abschluss in einer Zusammenfassung übersichtlich aufgelistet. Über die Übersicht können einzelne Lastschriften an- und abgewählt werden. Bei den ausgewählten Lastschriften schreibt fino die Unternehmen automatisch an und informiert über die neue Kontoverbindung.

Dadurch müssen Neukunden nicht unzählige Briefe mit der Bitte um Änderung der Kontoverbindung schreiben, sondern fino übernimmt den Auftrag. Das übernimmt der Kontowechselservice kostenlos. Für den 1822direkt Testbericht hat fino bei meiner alten Hausbank alle Lastschriften zuverlässig erkannt. Der Service zeigt auch die Unternehmen getrennt an bei denen bekannt ist, dass ein postalischer Hinweis nicht funktioniert. Dazu gehören beispielsweise eBay oder Paypal. Hier muss der Kunde von Hand im jeweiligen Kundenportal die Kontoverbindung ändern.

Apps bei 1822direkt

Über die 1822direkt App können Kunden die Umsätze auf dem Girokonto, Geldmarktkonto und der Kreditkarte im Auge behalten. Die App wird von der Star Finanz GmbH entwickelt, welche ein Tochterunternehmen der Finanz Informatik ist und auch die Sparkassen App entwickelt hat. Apps sind für iOS und Android verfügbar.

1822direkt-Banking App
Entwickler: Star Finanz GmbH
Preis: Kostenlos
  • 1822direkt-Banking App Screenshot
  • 1822direkt-Banking App Screenshot
  • 1822direkt-Banking App Screenshot
  • 1822direkt-Banking App Screenshot
  • 1822direkt-Banking App Screenshot
  • 1822direkt-Banking App Screenshot
  • 1822direkt-Banking App Screenshot
1822direkt-Banking App für iPad
Entwickler: Star Finanz GmbH
Preis: Kostenlos
  • 1822direkt-Banking App für iPad Screenshot
  • 1822direkt-Banking App für iPad Screenshot
  • 1822direkt-Banking App für iPad Screenshot
  • 1822direkt-Banking App für iPad Screenshot
  • 1822direkt-Banking App für iPad Screenshot

Nur für iOS ist zudem eine Kontoticker-App verfügbar. Diese informiert umgehend über neue Kontobewegungen und pusht diese auf Wunsch auch auf die Apple Watch. Schöne wäre es, wenn diese App auch für Android-Nutzer zur Verfügung steht. Prozentual gibt es zwischenzeitlich mehr Android als iOS Smartphones.

Weitere Produkte bei 1822direkt

Die 1822direkt ist eine vollwertige Bank mit allen erdenklichen Bankdienstleistungen und Finanzprodukten. Wie der N26 Testbericht zeigt, fehlen einige Basisdienstleistungen dem jungen FinTech. Hier kann die 1822direkt ihre Stärken ausspielen.

Geldmarktkonto bei der 1822direkt

In Zeiten von negativen Zinsen bezahlt die 1822direkt ihren Kunden noch sehr ansehnliche Zinsen. Neukunden erhalten drei Monate lang 0,50 % p.a. bis 20.000 Euro. Danach zahlt die 1822direkt immer noch 0,3 % p.a. auf bis zu 100.000 Euro.

Kreditkarte bei der 1822direkt

Kreditkarten sind nicht kostenlos enthalten. Eine normale Visa oder Mastercard kostet 29,90 Euro pro Jahr. Kunden, die im Abrechnungsjahr einen Mindestumsatz von 4.000 Euro erreichen, bekommen die Gebühr wieder erstattet. Wer eine goldene Kreditkarte möchte, bezahlt für diese 69,90 Euro pro Jahr. Hier wird von 1822direkt keine Erstattung der Jahresgebühr bei einem Mindestumsatz angeboten.

Wertpapierdepot bei 1822direkt

Wertpapierdepots sind nur kostenlos, wenn diese einen Wertpapierbestand aufweisen und pro Quartal mindestens eine Transaktion ausgeführt wird. Bestands- oder transaktionslosen Depots kosten 2,50 Euro pro Monat.

Bei den Transaktionsleistungen für Wertpapierkäufe und -verkäufe verlangt die 1822direkt ein Grundentgelt + Orderprovision von 4,95 € zzgl. 0,25% vom Kurswert, mindestens aber 9,99 Euro und maximal 59,90 Euro. Damit liegt die Direktbank deutlich überdem, was Kunden bei online Brokern bezahlen. Hier lohnt sich ein Blick in den Vergleich der online Broker.

Kredite und Baufinanzierung bei 1822direkt

Vom einfachen Ratenkredit für den Kauf von Konsumgüter bis zur Beratung der Baufinanzierung erhalten 1822direkt Kunden alle notwendigen Kreditleistungen von der Direktbank aus Frankfurt.

Versicherungen

Egal ob Pflege- und Vermögensschutz, Berufsunfähigkeitsversicherung oder Riester-Rente, auch hier kann die 1822direkt entsprechende Produkte vorweisen. Das Gleiche gilt auch für Sach- und Krankenversicherung wie eine private Haftpflichtversicherung, Rechtsschutzversicherung, Pflegezusatzversicherung oder Zahnzusatzversicherung. Bei Bedarf deckt die 1822direkt das ganze Spektrum ab.

Zusammenfassung zum 1822direkt Test

Im 1822direkt Testbericht überzeugt die Direktbank aus Frankfurt. Kunden erhalten alle Bankdienstleistungen zu sehr guten bis guten Konditionen aus einer Hand. Die Reaktion des Kundenservice auf Anfragen über die Postbox war stets schnell und unkompliziert. Im Vergleich zu FinTechs wie N26 kann die Optik der App und des Online Bankings nicht mithalten. Auch sind einige Prozesse noch nicht vollständig digitalisiert. Die Kontoeröffnung oder auch ein Dispositionskredit kommen nicht ohne Antrag auf Papier aus.

Dafür erhalten Kunden deutlich mehr Bankdienstleistungen als bei den jungen FinTech-Unternehmen. Kunden können beinahe alles über das Online Banking selbst verwalten und müssen sich nur in Ausnahmefällen beim Kundenservice melden. Ein großer Vorteil ist das beinahe bedingungslos kostenlose Girokonto der 1822direkt. Wie der Ratgeber zur Geldanlage aufzeigt, sind niedrige Kosten genau so wichtig wie hohe Erträge. Kunden sollten bei Banken nur die Leistungen bezahlen, die benötigt und in Anspruch genommen werden.

1822direkt Bewertung

Für den 1822direkt Testbericht werden 4 von 5 Sterne vergeben. Abzug gibt es bei der Kontoeröffnung. Auch wenn die Bearbeitung der Papieranträge sehr zeitnah geschieht, zeitgemäß ist das PostIdent-Verfahren nicht mehr. Bei einigen FinTechs erhalten Kunden innerhalb von wenigen Minuten nach dem Antrag eine Konto- und Kreditkartennummer. Auch beim Service gab es Abzug. Der Kundenservice arbeitet tadellos. Aber ein modernes Online-Banking gehört da einfach mit dazu. TAN-Listen gehören nicht mehr in das Jahr 2016 und auch das Apps wie der Kontenticker nur für iOS verfügbar sind, passt nicht mehr in der aktuelle Verteilung der Smartphone Betriebssysteme.

Bei den Kosten und der Produktvielfalt kann die 1822direkt dafür auf ganzer Linie überzeugen. Kostenloses Girokonto und kostenlos Bargeld an allen Automaten der Sparkassen Finanzgruppe ist eine Ansage. Wer mehr als ein Girokonto benötigt und alles aus einer Hand haben möchte, wird bei der 1822direkt von der Kreditkarte über die Baufinanzierung bis zum Wertpapierdepot und Versicherungen fündig.