WhatsApp Web erhält neue Funktionen

Die Browser-Variante für WhatsApp hat zusätzliche Funktionen spendiert bekommen. Das zu Facebook gehörende Unternehmen entwickelt nicht nur die Apps für Smartphones sondern auch die Browseranwendung stetig weiter. Allerdings schauen iPhone Benutzer bei WhatsApp Web noch immer ins Leere. Wer WhatsApp auf einem Android Smartphone verwendet, darf sich über neue Funktionen im Browser freuen.

Ab jetzt können Nutzer über WhatsApp Web direkt das Profilbild verändern sowie den Status vom Desktop Rechner aus anpassen. Über das Menü auf linken oberen Seite stehen diese Funktionen über die Option Profil & Status zur Verfügung.

WhatsApp Web für den Browser erhält neue Funktionen (Bild: Screenshot WhatsApp Web).
WhatsApp Web für den Browser erhält neue Funktionen (Bild: Screenshot WhatsApp Web).

Auf der rechten Seite bei geöffneten Chatfenster kann der Anwender den Chat jetzt archivieren oder direkt löschen. Ebenfalls wurde die Funktion hinzugefügt, Bilder in den Chat direkt per Drag & Drop zu versenden. Interessant ist, hier bin ich mir aber nicht sicher ob das neu ist, dass über die Kontaktinfo zu sehen ist, in welchen Gruppen der Nutzer mit diesem Kontakt zusammen ist.

WhatsApp Web im Browser steht leider noch immer nicht für iOS Nutzer zur Verfügung (Bild: Screenshot WhatsApp Web).
WhatsApp Web im Browser steht leider noch immer nicht für iOS Nutzer zur Verfügung (Bild: Screenshot WhatsApp Web).

Persönliche Meinung

Wer WhatsApp im Browser verwenden möchte, muss dazu folgendes wissen: Das Smartphone auf dem die App installiert ist, benötigt stets eine Internet Verbindung. Dabei ist es egal, ob Computer und Handy im gleichen WLAN (Netzwerk) sind oder eines der Geräte im WLAN und das andere über Mobilfunk mit dem Internet verbunden ist. WhatsApp Web synchronisiert sich stets mit dem Smartphone, hier läuft keine eigenständige Anwendung.

Für alle die WhatsApp ausführlich nutzen, sind folgende Artikel ebenfalls interessant. Mit dem Beitrag zu WhatsApp Accounts in Sekunden hacken, möchte ich auf die Gefahr aufmerksam machen, die durch ein unbeobachtetes Smartphone ausgehen. Das soll keine Anleitung oder Anstiftung zu Dummheiten sein, sondern den Leser für das Risiko sensibilisieren. Ebenfalls lesenswert ist der Artikel Warnung vor WhatsApp Abofallen. Hier wird über Werbung die WhatsApp imitiert dem Benutzer ein Abo untergeschoben, das über den Handyvertrag abgerechnet wird. Es empfiehlt sich deshalb, die Mobilfunkprovider Drittanbietersperre als Schutz vor Abofallen einrichten zu lassen.

Zudem, für alle die etwas neugierig sind und neue Funktionen vor allen anderen testen möchten. Mit der Anleitung zu WhatsApp Beta installieren können unter Android Funktionen ausprobiert werden, die die breite Masse erst Monate später erhält.

Kommentar verfassen