Was ist ein Finsta und wann verwendet man ein Finsta?

Finstas sind gerade in aller Munde. Nicht nur bei den Teenagern sondern auch in den Medien werden Finstas heißt diskutiert. Doch was ist ein Finsta und wieso nutzen Teenager und Celebrities diese?

Die meisten Benutzer haben nur ein Instagram-Konto. Auf diesem werden alle persönlichen Bilder zur eigenen Person veröffentlicht. Die immer häufiger erstellen Jugendliche ein zweites, gefälschtes Instagram-Konto an. Das nennt man dann „Finsta“, oder auch Fake-Instagram.

Was ist ein Finsta? Wozu wird ein Finsta verwendet?

Dieses zweite Instagram-Konto, Finsta, ist in der Regel „privat“, anonym und voller Bilder, die für das primäre Konto nicht geeignet oder dafür nicht relevant sind.

Teenager und Celebrities erstellen ein Finsta um Bilder, Videos und Stories im engsten Freundeskreis teilen zu können. Während jeder, auch Fremde, Mitschüler oder Arbeitskollegen, das normale, reale Instagram „Rinsta“ Konto sehen kann, steht ein Finsta nur den engsten Freunden und der Familie zur Verfügung.

Natürlich soll dieses Finsta absolut geheim bleiben. Du kannst ein Finsta erstellen um Bilder und Stories vor deinen Freunden oder Familienmitgliedern zu verstecken. Oder du nutzt ein Finsta um Instagram-Posts anonym zu durchsuchen und zu kommentieren.

Andere benutzen einen Finsta um Memes, Urlaubvideos, Kunst oder für Tier-Konten. Finstas gehören irgendwie zu Instagram und erweitern die Auswahl der Bilder. Aber wieso erhalten Finstas in letzter Zeit negative Presse?

Finstas sind keine schlechte Sache

Finsta, Bilde aufnehmen für Instagram
Bilde aufnehmen für Instagram (Bild: pexels.com).

Zusätzliche Konten waren schon immer ein nützlicher Weg, um die Privatsphäre zu wahren, anonym zu handeln oder ein wenig Spaß online zu haben. Finstas sind nichts Neues. Finstas ist nur eine Wiederholung eines Trends, der seit Bulletin Boards und IRCs besteht.

Das lässt Finstas jedoch nicht weniger zweifelhaft erscheinen. Warum sollte jemand – insbesondere ein Teenager – geheime oder private Fotos im Internet aufbewahren müssen? Kannst du nicht einfach dein Instagram-Konto auf „privat“ oder „nur für Freunde“ einstellen?

Die meisten privaten Fotos sind nicht schlüpfrig, beleidigend oder peinlich. Sie sind einfach nur privat. Instagram ist ein großartiger Ort, um Fotos mit Freunden oder Familienmitgliedern zu teilen, aber es ist auch ein offenes Forum für Bekannte, Fremde oder potenzielle Arbeitgeber, um in dein Leben zu schauen.

Während man mit dem einen, dem realen Instagram die Fassade nach außen wahren möchte, ermöglicht ein Finsta das Teilen von mehr persönlichen Bildern. Ein Finsta kann dabei ein sehr persönliches Sammelalbum sein.

Also, das klingt nicht so schlimm, oder? Vielleicht ist es an der Zeit, dein eigenes Finsta aufzusetzen!

Wie man ein Finsta erstellt und verwaltet

Die Erstellung und Verwaltung eines Finsta ist einfacher denn je. Wie bei Twitter können Nutzer über die Instagram-App auf mehrere Instagram-Konten zugreifen. Dabei können Nutzer in der App mit mehreren Accounts gleichzeitig angemeldet bleiben. Der Wechsel erfolgt ganz einfach wie ein Knopfdruck.

So erstellst du dein eigenen Finsta

  • Öffne die Instagram-App
  • Gehe zu deinem Profil (das Symbol unten rechts neben dem Herzen)
  • Tippe auf die drei Linien in der rechten oberen Ecke. Damit öffnest du das Menü zu deinem Profil
  • Tippe auf das Zahnrad für die Einstellungen
  • Scrolle in den Einstellungen nach unten und tippe auf „Konto hinzufügen“
  • Erstelle ein neues Instagram-Konto

Und so wechselst du zwischen zwei Instagram-Konten

  • Öffne die Instagram-App
  • Gehe zu deinem Profil (das Symbol unten rechts neben dem Herzen)
    Tippe auf die drei Linien in der rechten oberen Ecke. Damit öffnest du das Menü zu deinem Profil
  • Tippe auf deinen Benutzernamen oben am Bildschirm
  • Wähle das Instagram-Konto, zu dem du wechseln möchtest

Das ist alles! Wenn du dein Konto vor Fremden verstecken möchtest, gehe zu den Datenschutzeinstellungen und stelle dein Konto auf privat.

Du kannst bis zu fünf Konten in der Instagram-App speichern, also kannst du auch ein Finsta für Bilder deiner Haustiere erstellen. Du weißt nie – deine Katze könnte Instafamous werden!

Persönliche Meinung zu Finsta

Es mag unterschiedliche Gründe für ein Finsta geben. Gerade bei Celebrities mag das sinnvoll sein. Wenn Teenager jedoch schon zwischen einer Fassade und dem echten Leben auf Instagram unterscheiden müssen, läuft etwas aus dem Ruder.

Weiter Tipps zum Bildernetzwerk findest du ebenfalls hier im Blog. Beispielsweise wird diskutiert, ob sich Instagram hacken lässt und deine Bilder dort wirklich sicher sind.

Wenn du dein Instagram Passwort ändern musst, findest du in der verlinkten Anleitung alle notwenigen Informationen dazu. Wähle immer ein sehr sicheres Passwort und nichts, was jemand erraten könnte.

Du hast dein Instagram Passwort vergessen? Dann hilt dir dieser Beitrag weiter. Ohne Passwort bist du von deinem Instagram Account ausgesperrt.

Benjamin Blessing

Blogger, Consultant, Reisender. In meiner Freizeit schreibe ich auf RandomBrick.de über Themen zu Technik, Finanzen und WordPress. Von aktuellen Trends bis zu Anleitungen findet ihr hier alles im Blog.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du bezahlt noch für dein Girokonto?

Wechsele JETZT zu einem kostenlosen Girokonto inklusive Kreditkarte und spare bis zu 250 Euro pro Jahr.

Konten vergleichen!