Vodafone: Backup+ Cloud für Privatkunden

Backup+ heißt das Cloud-Angebot von Vodafone, das Kunden ab sofort kostenpflichtig buchen können. Vodafone wird nicht zum Cloud-Anbieter sondern arbeitet mit zwei externen Anbietern zusammen. Bei der Buchung können Kunden entscheiden, ob die Daten bei Secure MyData und damit in Deutschland gespeichert werden oder lieber Dropbox als Speicherort und -anbieter gewünscht ist. Vodafone Backup+ bietet 2 GB Speicher kostenlos an.

Vertragskunden von Vodafone erhalten zudem die ersten drei Monate 25 GB kostenlosen Speicher und können somit den Dienst ausgiebig testen. Vodafone Backup+ speichert die persönlichen Inhalte wie Bilder, Musik und Videos von mobilen Geräten ganz automatisch und synchronisiert zudem die Kontakte.

Vodafone Backup+
Vodafone Backup+ als Cloudspeicher für mobile Endgeräte (Bild: Vodafone.de).

Vodafone: Backup+ Cloud für Privatkunden

Kunden die mehr Speicher als die kostenlosen 2 GB benötigen, bezahlen für 25 GB 1,99 Euro pro Monat und für 1 TB 9,99 Euro monatlich. Dabei spielt es keine Rolle, ob Kunden sich für Vodafone Backup+ via Dropbox oder Secure MyData entscheiden. Kunden, die eine Alternative zu Dropbox suchen und Interesse an Vodafone Backup+ haben, sollten zu Secure MyData greifen. Hier stehen die Server in Deutschland und die Daten sind dort nach deutschem Recht geschützt. Zur Synchronisation stehen Apps für iOS und Android zur Verfügung.

Vodafone Backup+
Entwickler: Vodafone
Preis: Kostenlos
  • Vodafone Backup+ Screenshot
  • Vodafone Backup+ Screenshot
  • Vodafone Backup+ Screenshot
  • Vodafone Backup+ Screenshot
  • Vodafone Backup+ Screenshot
  • Vodafone Backup+ Screenshot
  • Vodafone Backup+ Screenshot
Vodafone Backup+
Entwickler: Vodafone
Preis: Kostenlos
  • Vodafone Backup+ Screenshot
  • Vodafone Backup+ Screenshot
  • Vodafone Backup+ Screenshot
  • Vodafone Backup+ Screenshot
  • Vodafone Backup+ Screenshot
  • Vodafone Backup+ Screenshot
  • Vodafone Backup+ Screenshot
  • Vodafone Backup+ Screenshot

Persönliche Meinung

Für unerfahrene Kunden ist das möglicherweise ein interessantes Angebot. Alle wichtigen Daten werden vom Mobilfunkprovider in der Cloud gespeichert und stehen bei Verlust des Smartphone auch weiterhin zur Verfügung. Seit dem Aufkommen der Messenger und dem kontinuierlichen Wegfall der lukrativen Einnahmen durch SMS-Nachrichten suchen Mobilfunkprovider nach neuen Ertragsquellen. Das Angebot von Vodafone liest sich dabei ein bisschen wie „Lasst uns doch irgendwas mit Cloud machen“. Letztendlich entscheiden die Kunden, ob das Angebot ausreichend Mehrwert bietet. Vodafone Backup+ bietet nichts Neues und die gleichen Funktionen wie andere Cloudanbieter. Google-Nutzer können schon seit Jahren die Kontakte bequem per Cloud und geräteübergreifend synchronisieren.

Kommentar verfassen