PureVPN führt WireGuard-Protokoll ein

PureVPN hat das brandneue WireGuard-Protokoll eingeführt. Hier ist, was du dazu wissen musst:

Es ist 100-mal leichter als andere Protokolle, was zuverlässigere Verbindungszeiten, Stabilität und Geschwindigkeit bedeutet.
Keine Kompromisse mehr zwischen Geschwindigkeit und Sicherheit oder umgekehrt. Mit WireGuard können Nutzer beides genießen.

Aktualisiere einfach die PureVPN Anwendungen und genieße WireGuard ohne zusätzliche Kosten!

PureVPN Logo
PureVPN (Bild: purevpn.com).

PureVPN im Angebot

  • Spezielle P2P-Server
  • Über 6.500 Server weltweit
  • 10 Geräte gleichzeitig
  • VPN ohne Logs
  • 78 Länder verfügbar
  • 300.000 anonymen IP-Adressen
  • 31 Tage Geld-zurück-Garantie

Das mit Spannung erwartete Protokoll verspricht verbesserte Sicherheit und höhere Geschwindigkeiten. Damit zählt auch PureVPN zu einem der ersten VPN Dienste mit WireGuard im Angebot ohne extra Kosten für die Nutzer.

WireGuard geht bei PureVPN in Betrieb

Das WireGuard VPN-Protokoll ist eine neue Open-Source-Technologie, die in letzter Zeit aufgrund ihres hohen Sicherheitsniveaus und ihres geringen Speicherverbrauchs Aufmerksamkeit erregt hat. WireGuard erreicht dies durch den Einsatz moderner kryptographischer Standards wie Perfect Forward Secrecy, PermittedIPs, Pre-Shared Keys und modernster Algorithmen wie der ChaCha20Poly1305 Stream Cipher und Elliptic Curve Cryptography (ECC).

Trotz der Tatsache, dass WireGuard noch relativ neu im Bereich der Protokolle ist, hat es bereits seinen Platz unter den führenden Sicherheitstechnologien gefunden. Trustgrid zum Beispiel verwendet es als Verschlüsselungsprotokoll, um die Kommunikation mit seinen Geräten zu sichern.

Wie schneidet WireGuard im Vergleich zu OpenVPN ab – dem führenden Protokoll der Branche?

WireGuard kommt ohne große PKI-Verzeichnisse aus, so dass sein Speicherbedarf minimal ist. Dies macht es zu einer besonders guten Wahl für IoT-Geräte mit geringer Leistung, die in der Regel über einen begrenzten Arbeitsspeicher verfügen. Darüber hinaus entwickelt WireGuard eine UDP-Version, die den Einsatz mit „dümmeren“ Geräten wie Sensoren ermöglichen wird.

Darüber hinaus macht die relativ einfache Konfiguration von WireGuard in Verbindung mit Split Tunneling die Lösung für Benutzer zugänglicher, die Schwierigkeiten mit der Konfiguration von OpenVPN oder IPSec haben könnten. Darüber hinaus ist WireGuard viel schneller als OpenVPN und IPSec, da durch das Header-only-Design keine Round-Trip-Zeit für jede Nachricht benötigt wird.

Leistungsstark, leichtgewichtig und verdeckt

Das WireGuard-Protokoll hat mehrere Eigenschaften, die es besonders nützlich für die Bekämpfung von Zensur und Blockierung machen. Sein schlanker Code ist beispielsweise besonders vorteilhaft, da er es Zensur-Firewalls erschwert, VPN-Verkehr zu erkennen und zu blockieren.

Seine Stealth-Modus-Option ermöglicht es Benutzern, sich mit authentifizierten Gateways zu verbinden, die zu den weltweit am häufigsten verwendeten VPN-Protokollen gehören. Eines der Designprinzipien von WireGuard ist aus einem Kernel-Rootkit-Projekt hervorgegangen, was bedeutet, dass es nicht auf nicht authentifizierte Pakete reagiert. Es verhindert, dass Scanner Dienste erkennen, und antwortet auf eingehende Datenpakete mit korrekter Verschlüsselung. Wenn weder der Client noch der Server Daten auszutauschen haben, werden beide Peers still.

WireGuard ist ein modernes VPN-Protokoll, das sich von den meisten anderen VPN-Protokollen unterscheidet. Es ist leicht und hocheffizient in seiner Natur. Im Vergleich zu anderen VPN-Protokollen wie IKEv2 und OpenVPN, die 600.000 bzw. 400.000 Codezeilen umfassen, ist WireGuard mit nur 4.000 Codezeilen 100-mal leichter als seine Konkurrenten und daher einfacher zu implementieren.

Das Beste am WireGuard-Protokoll ist die Geschwindigkeit, die es bietet. Tests von PureVPN haben ergeben, dass die Geschwindigkeitseinbußen bei der Verwendung des Protokolls für PureVPN-Anwendungen gleich oder weniger als 10% betragen. Das ist eine große Sache, wenn man bedenkt, dass die meisten verschlüsselten Protokolle hohe Geschwindigkeitseinbußen von etwa 30-50% aufweisen. Bei WireGuard ist das nicht der Fall, was es zu einem der schnellsten Protokolle überhaupt macht.

Ein weiterer Vorteil von WireGuard ist, dass es verschlüsselte Sicherheit auf höchstem Niveau bietet, ohne dass die VPN-Geschwindigkeit darunter leidet. Es ist das perfekte Protokoll für alle datenschutzorientierten Nutzer, die schnelle VPN-Geschwindigkeiten wünschen und gleichzeitig die Verschlüsselung ihrer Daten im Internet sicherstellen wollen.

PureVPN erhält ein Upgrade in Sachen Sicherheit und Geschwindigkeit

PureVPN richtet sich nach den Bedürfnissen der Nutzer. Diese wünschen sich neben Sicherheit auch Geschwindigkeit bei der Nutzung des VPNs. Die besten VPNs werden immer nach der Geschwindigkeit beurteilt, die sie ihren Nutzern bieten. Um die besten Geschwindigkeiten zu erhalten, muss ein VPN sicherstellen, dass es nur minimale Geschwindigkeitseinbußen gibt, wenn der Benutzer mit dem VPN-Netzwerk verbunden ist.

PureVPN hat in den letzten Monaten große Anstrengungen unternommen, um die Geschwindigkeit des VPN-Netzwerks zu verbessern. Im Jahr 2019 wurde ein großer Teil des Servernetzwerks aufgerüstet, indem PureVPN 10 Gbps-fähige Server hinzugefügt hat. Im September 2021 PureVPN das Netzwerk mit 20 Gbit/s-fähigen Servern an wichtigen Standorten in den USA und in Europa aufgerüstet.

PureVPN Angebote führen dazu, dass der Anbieter trotz guter Performance weiterhin zu den günstigsten Anbietern am Markt zählt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.